Sebastian Polters selbstkritischer Beitrag

Sebastian Polter ist nicht zufrieden. Das war am Sonntag schon zu sehen, als er nach seinem Treffer zum 3:1 gegen Bielefeld nicht wirklich jubelte. Der Angreifer sieht einerseits in seiner Chancenverwertung und andererseits in seinem Spiel ohne Ball (beispielsweise beim Angriffspressing) noch Luft nach oben. Das alles könnt ihr hier nachlesen:

Weiterlesen