Flüche besiegen kann Urs Fischer also auch

Ich konnte gestern beim 2:1 in Ingolstadt gar nicht hinschauen, als Sebastian Andersson zum Elfmeter antrat. Irgendwie hatte ich kein gutes Gefühl. Und dann dauerte die Ausführung noch so ewig. Fast so, als wollte der Stürmer noch bis zur ominösen 44. Minute warten, in der Union in dieser Saison so häufig traf. Am Ende war es die 43. Minute und irgendwie schummelte Andersson den Ball unter Ingolstadts Keeper Marco Knaller hindurch zum 1:0. Es war die Belohnung für eine unglaublich starke erste Halbzeit, in der Union sich nur vorwerfen lassen musste, die zahlreichen guten Möglichkeiten nicht genutzt zu haben. Ich habe in dieser Saison noch keine perfektere erste Hälfte gesehen. Und ganz nebenbei besiegt Urs Fischers Team damit im 13. Zweitliga-Jahr den Montagsauswärtsfluch. Denn bis gestern konnte Union bei Auswärtspielen am Montag nicht gewinnnen.

Weiterlesen

Teve199 – Doppelsechs. Doppelacht. Doppelzehn. Irgendwann hat man einen Pasch.

Norbert Düwel stellt beim 1:1 in Bochum um und wir verirren uns in den Doppelpositionen im Mittelfeld. Ist aber auch nicht so einfach. Ebenso wie die vermeintliche Stürmerdiskussion und die Suche nach Verstärkungen, bevor das Transferfenster schließt.

Foto: Koch

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!