Beunruhigendes zur Transferzeit und ein ausgelassenes 16:0 in Friedrichshagen

“Wo ist denn Toni Leistner?”, hieß es gestern häufiger beim Testspiel in Friedrichshagen. Der Abwehrspieler hatte unter der Woche Rückenprobleme und wurde geschont. Aber so ganz traute niemand dem Braten. Hat Leistner nicht schon seltsam ausgesehen bei der Saisoneröffnung? Warum schaute er so wenig euphorisch?

Warum uns das alles beunruhigt? Weil wir nicht wissen, was Phase ist. Weil wir aber genau wissen, dass in der Transferzeit alles möglich ist. Und weil wir wissen, dass kein Spieler bei einem Zweitligisten unverkäuflich ist. Erst recht keiner, der mit 26 Jahren mutmaßlich vor DEM großen Vertrag seiner Karriere steht und sich entscheiden muss, ob er jetzt den Sprung in die Bundesliga macht.

Weiterlesen

Noch fehlen ein paar Häkchen auf Helmut Schultes To-Do-Liste

Auf der Linksverteidigerposition hat Union gestern für Klarheit gesorgt. Mit Peter Kurzweg (23) von den Würzburger Kickers wurde ein neuer Verteidiger bis 2019 geholt und der Vertrag von Christopher Lenz wurde bis 2019 verlängert und er für ein weiteres Jahr an Kiel ausgeliehen (Vereinsmitteilung). Zum neuen Linksverteidiger gibt es bis auf den Spitznamen “Axt aus Giesing” noch nicht viel zu sagen. Ich bin gespannt, ob und wie er Kristian Pedersen Konkurrenz machen kann. Und gleichzeitig bin ich froh, dass es eine echte Alternative auf der linken Seite gibt und Michael Parensen sich zumindest um eine Position im Team weniger kümmern muss.

Hinspiel Relegation gegen Duisburg #aua #blödmann #Axt #aus #Giesing #elfmeter #hartertyp #oink #hehe

A post shared by Peter Kurzweg (@peterkurzweg13) on

Weiterlesen

Akaki Gogia soll zu Union kommen, indem er zuerst an Dresden verkauft wird

Bild (ohne Bezahlschranke gibt es den Text bei der BZ) wartet heute mit einem auch für Union in der Art neuen Deal auf, bei dem am Ende die Verpflichtung von Akaki Gogia steht. So würde laut Bild Dynamo Dresden die Kaufoption ziehen und ihn für 750.000 Euro von Brentford kaufen und gleich an Union für mehr Geld weiterverkaufen. Ich habe keine Ahnung, wie das mit den Statuten des DFB und der DFL bei Transfers funktioniert, dass ein Spieler in der gleichen Transferperiode gekauft und wieder verkauft wird. Dass er zum Trainingsstart am 24. Juni mit einer Gastspielgenehmigung bei Union antritt, hat allerdings weniger mit dem ungewöhnlichen Transfer zu tun, als vielmehr damit, dass die Verträge gewöhnlich bis zum 30. Juni laufen und er bis dahin noch Leihspieler bei Dynamo Dresden ist.

Weiterlesen

Sebastian Polter würde ich sogar das RyanAir-Ticket nach Berlin bezahlen

Ich lache mal kurz über mich selbst. Gestern noch habe ich argumentiert, warum Union keine große Not auf der Stürmerposition hat und es deswegen nicht unbedingt darum geht, einen Angreifer zu verpflichten. Ich stehe immer noch zu dieser Argumentation. Aber ich muss auch zugeben, dass ich vergessen habe, dass es manchmal Möglichkeiten gibt, die sich öffnen, die man einfach nutzen muss. Eine davon heißt Sebastian Polter.

Weiterlesen

Jens Keller ist zurück und hat ein Gerücht mitgebracht

Es gerüchtet gerade sehr. Laut Kurier und Bild/BZ soll Union Interesse am niederländischen Angreifer Florian Jozefzoon (25) vom PSV Einhoven haben. Zurück geht das Gerücht auf eine Notiz aus dem Telegraaf. Mehr gibt es dazu leider noch nicht berichten.

Bildschirmfoto 2016-08-25 um 09.42.04

Weiterlesen

Was macht Jens Keller? Noch einen Transfer eintüten oder doch nur Umzugskisten auspacken?

Eine kleine Meldung in der Bild beflügelt die Phantasie:

Weiterlesen

Christopher Quiring findet keinen neuen Verein

Union gewinnt das Testspiel gegen den SV Babelsberg mit 3:1 (Tore durch Collin Quaner, der zweimal trifft, und Raffael Korte). Der Kurier lastet Daniel Haas das 0:1 durch Onur Ulsucan an, der nach einem Ballverlust von Benjamin Köhler aus gut 30 Metern trifft. Definitiv ein haltbarer Schuss. Vielleicht war es auch ein Platzfehler, der Haas daneben greifen lässt. Auf jeden Fall sah der Keeper nicht gut aus (die Tore gibt es bei AFTV). Am Sonnabend wird gegen Austria Salzburg Jakob Busk spielen. Von einem Dreikampf ums Tor inklusive Mo Amsif kann also keine Rede sein.


Foto: Tobi/unveu.de

Weiterlesen

Bajram Nebihi wechselt zu den Stuttgarter Kickers

Die BZ veröffentlichte es bereits gestern: Bajram Nebihi verlässt Union und schließt sich dem Drittligisten Stuttgarter Kickers an. Heute bestätigt Union diese Meldung mit einer offiziellen Mitteilung. Der Angreifer hat sich bei Union in anderthalb Jahren nie auch nur ansatzweise durchsetzen können.

Weiterlesen

Unions Bank ist zu offensiv

Heute können wir es ganz kurz machen. Union sucht Verstärkungen für den Winter. Das ist jetzt kein großes Geheimnis. Dafür müssen wir uns nur anschauen, wer am Sonnabend gegen Nürnberg als Defensivkraft auf der Ersatzbank Platz nahm. Da saßen:

  • Mo Amsif
  • Kenny Prince Redondo
  • Dennis Daube
  • Raffael Korte
  • Christopher Quiring
  • Sören Brandy
  • Collin Quaner

Weiterlesen

Lange nichts mehr von der Torwartfrage gehört

Wir nähern uns nun doch langsam, aber sicher der Transfer-Zeit, in der Namen ohne Ende gejagt werden. Da Union selbst keine Namen herausrückt, können solche Infos nur vom anderen Verein, Spielerberater oder Spieler selbst kommen. Macht euch euren eigenen Reim darauf. Bild/BZ nennen heute jedenfalls zwei Cottbuser Spieler: Fanol Perdedaj und Sven Michel.

Foto: Matze Koch

Der Ex-Herthaner Perdedaj ist einer für das defensive Mittelfeld und wahlweise auch als rechter Verteidiger einsetzbar. Gegen ihn spricht, dass ihn schon Jos Luhukay in seiner Zweitliga-Saison in Berlin vor Start der Spielzeit aussortierte, weil die Blau-Weißen ein Überangebot im defensiven Mittelfeld hatten. Ich glaube einfach nicht, dass er Union weiterhelfen könnte. Auch wenn er super sympathisch und ein großer Kämpfer auf dem Platz ist.

Die Geschichte von Perdedajs kosovarischer Familie aus Schöneweide passt ansonsten zu schön zu Union, um wahr zu werden. Wer das alles genau nachlesen möchte: Die Morgenpost ist vor dem Derbysieg im Olympiastadion mit Perdedaj von Schöneweide aus S-Bahn gefahren.

Ritter Keule ist übrigens in Berlin unterwegs. ;) #fcunion #ritterkeule #dieeisernen #sbahn #vielschöner #mit #keule

A post shared by UFC Die Eisernen (@die_eisernen) on

 

Zu Angreifer Sven Michel kann ich nichts sagen. Außer, dass sich Union sehr sicher sein muss, wenn sie für solch einen Spieler, der sich in der Zweiten Liga noch nicht bewiesen hat, Ablöse zahlen sollten.

Quiring will mehr

Bis auf den finanziellen Aspekt, nicht bei den Fernsehgeldern abzurutschen, gibt es in den letzten Saisonspielen nichts mehr zu holen. Gleiches gilt eigentlich auch für alle bisherigen Union-Spiele bei 1860 München. Deshalb finde ich es nett, dass Christopher Quiring im Kurier sich noch andere Ziele gesetzt hat. Aber ganz ehrlich: Die Saison ist eigentlich schon durch.

Schön übrigens, von Mo Amsif so ein Bild wie bei Instagram zu sehen. Denn ich habe schon lange nichts mehr von der schlimmen Torwartfrage bei Union gehört 😄

 

Meistgeklickter Link gestern

Berliner Kurier: Wow, sieht der neu aus, der Neuhaus!