Wegen solcher Spiele gehen wir zu Union

Meine Stimme war weg nach dem 2:2 gegen Duisburg. Das lag aber nicht nur am Singen und Brüllen, sondern vor allem an einer aufziehenden Erkältung. Aber die Schlussminuten mit dem Tor in der Nachspielzeit von Florian Hübner haben mich darin bestätigt, auch in zweifelhaftem gesundheitlichen Zustand zum Spiel gegangen zu sein. Mein großes Kind, dass meine über 10 Jahre andauernden Bemühungen ihn zum Unioner machen zu wollen vor Kurzem mit dem Kauf eines Bayerntrikots beantwortete, brüllte wenig Anständiges zum Schluss, als aus unserer Sicht die Erdanziehungskraft auf den einen oder anderen Duisburger stärker wirkte als auf den Rest der Menschheit.

Weiterlesen

Wenn ein Spiel über Kampf und Willen definiert wird, dann das gegen den FCK

Heute um 12.30 Uhr gibt es die seltene Disziplin des Parallel-Pressekonferenzens zu bestaunen, wenn zeitgleich Union-Trainer André Hofschneider und FCK-Trainer Michael Frontzeck vor die Medien treten. Beim FCK wird es sicher darum gehen, die Hoffnung auf den Klassenerhalt aufrechtzuerhalten. Dabei trennen die Mannschaft bereits 6 Punkte vom Relegationsplatz. Trotzdem ist die Zuversicht zurückgekehrt, die Benny Kessel in der BZ/Bild auch demonstrativ zur Schau stellt. Woher die kommt? Kaiserslautern ist es gelungen, wieder Spiele zu gewinnen. Sie sind in der Hälfte der vergangenen 6 Spiele als Sieger vom Platz gegangen. Wenn wir uns den für Union interessanten Zeitraum seit dem Trainerwechsel von Jens Keller zu André Hofschneider anschauen, dann hat der FCK seit dem 17. Spieltag 11 und Union lediglich 8 Punkte geholt.

Weiterlesen

Die sinnlose Kollektivstrafe gegen Dresden betrifft doch nicht das Spiel gegen Union

Heute ist der letzte Tag der Transferperiode. Deadline Day wie es hyperventilierend bei Sky heißt. Ich habe nicht das Gefühl, dass wir aus Unionsicht heute an den Fingernägeln knabbern müssen.

So aktiv wie dieses Jahr war Union lange nicht im Winter gewesen. Sebastian Polter ist gekommen. Verlassen haben den Klub: Christopher Lenz (Leihe nach Kiel und spielte am Wochenende im ersten Pflichtspiel 90 Minuten durch), Sören Brandy (Bielefeld), Christopher Quiring (Rostock) und Collin Quaner (Huddersfield). Mir reicht das und ich sehe weder bei möglichen Abgängen noch bei Zugängen wirklich Handlungsbedarf.

Weiterlesen

Warum die mögliche Blocksperre für Dresden gegen Union eine sinnlose Strafe ist

Jens Keller hatte zum Ende des Trainingslagers ein Fazit gezogen und darin aus meiner Sicht ein paar wichtige Dinge gesagt:

  • Benny Kessel kann vielleicht nächste Woche wieder ins Training einsteigen, aber bei Maxi Thiel und Fabian Schönheim sieht das nicht nach einer schnellen Heilung aus
  • bei Sebastian Polter dürfte die Gewöhnung an das Keller’sche Trainingspensum und die Abstimmung der Laufwege noch etwas Zeit in Anspruch nehmen
  • Als Führungsspieler sieht er Toni Leistner, Felix Kroos, Steven Skrzybski und Sebastian Polter
  • Und als wichtigstes: Keller möchte die beste Rückrunde aller Zeiten aus der vergangenen Saison (32 Punkte) toppen

Jens Keller beim Testspiel gegen Wehen-Wiesbaden, Foto: Matze Koch

Weiterlesen