Gikiewicz: “In Deutschland habe ich gelernt: weniger reden – mehr machen”

Rafal Gikiewicz hatte vor kurzem Besuch für die kleine Show Turbokozak und da der Union-Keeper das selbst auf YouTube noch einmal mit deutschen Untertiteln hochgeladen hat, kommen wir nun alle in den Genuss, uns diese wirklich sehr unterhaltsamen 10 Minuten mit Rafal Gikiewicz anzuschauen. Der Torhüter muss dabei allerhand Übungen absolvieren (Lattenschießen und so weiter) und zwischendurch gibt es für den Moderator auch die Chance, ein paar Fragen zu stellen. Wir lernen, dass Gikiewicz keine Chance hat, Elfmeter selbst zu schießen, da Spieler wie Sebastian Polter oder Sebastian Andersson dafür gesetzt seien. Und dass er über die nächste Saison erst nach dem 19. Mai nachdenkt (das wundert uns allerdings nicht). Ich kann nur sagen, dass ich Rafal Gikiewicz noch sehr lange bei Union spielen sehen möchte.

Weiterlesen

Beim Verkehrskonzept für den Stadionausbau geht es auch um ein Parkhaus und einen zweiten S-Bahn-Ausgang

Der RBB hat nach dem Artikel von Bild/BZ gestern zum Thema Stadionbau auch noch einmal bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung nachgefragt, wie das mit dem Planungsrecht für den Stadionausbau aussieht und ebenfalls die Aussage bekommen, dass es damit dieses Jahr nichts wird. Denn indirekt wird die Sprecherin der Verwaltung noch mit diesem Satz zitiert: “Vorgeschlagene Maßnahmen wie eine Straßenbahnwendestelle, ein zusätzlicher Westabgang am S-Bahnhof Köpenick und ein neues Parkhaus befänden sich noch in der Abstimmung.” Ich bin gespannt, was am Ende daraus wird. Der zweite Ausgang des Bahnhofs ist ja schon lange ein Thema, schon allein als Fluchtweg, falls am ersten Ausgang etwas passiert. Aber er würde natürlich bei einem höheren S-Bahn-Takt auch dafür sorgen, dass potentielle Stadionbesucher schneller den Bahnsteig verlassen oder betreten können.

Blick auf die Waldseite nach dem Stadionausbau, Foto: 1. FC Union Berlin

Weiterlesen

Nichts spräche gegen einen langweiligen Sieg für Union

Medial geht es vor dem Spiel von Union heute Mittag gegen Sandhausen vor allem darum, wie viel weniger spektakulär dieses Spiel im Vergleich zu den ersten beiden Partien der Rückrunde ist (Morgenpost, Kurier). Aber das muss ja weder für die Mannschaft noch für alle anderen Unioner ein Problem sein.
Weiterlesen

Natürlich ist Union politisch nicht neutral, sondern demokratischen und humanistischen Grundwerten verpflichtet

Die Spieler haben noch frei und müssen erst am Dienstag wieder zum Training antreten. Das ist Zeit, mal ein bisschen durchzuschnaufen, den wunderschönen SommerHerbsttag zu genießen. Allerdings noch ohne Eis von Benjamin Köhler. Denn dessen Eis-Café in der East Side Mall eröffnet erst am 31. Oktober. Aber ein paar Bilder gibt es jetzt schon.

View this post on Instagram

Hallo Leute. Es ist soweit . Am 31.10 eröffnen wir unser Eiscafé in der Eastside Mall an der Mercedes Benz Arena. Ich würde mich freuen wenn ihr alle vorbei kommt. Und an alle meine Berliner Jungs ,Freunde und Follower !!! Bitte like und teilt dieses Bild und diese seite @laluna_by_koehler !!Für eure Unterstützung wäre ich euch sehr dankbar 🙌🏽(2 min Zeit fürs teilen hat jeder🤪) Und wer noch ein Job brauch , mit ein super Team an der Seite meldet sich bitte schnell pn an mich oder am besten an esm@gelateria-LaLuna.de . Diejenigen , die noch was gewinnen möchten . Folgt @laluna_by_koehler , teilt das Bild und markiert 2 eurer Freunde auf der @laluna_by_koehler Seite. Zu gewinnen gibt es 2 Karten für ein Union spiel eurer Wahl oder bei meinem Spiel in Frankfurt am 17.11.18 Eintracht Allstars vs Ronaldinho Friends. Also haut in die Tasten . 💪🏼

A post shared by Benjamin Köhler (@bennyk7) on

Weiterlesen

Endlich! Union hat wieder einen Fluch

Ich habe sehr gegrinst, als ich heute morgen in der Bild las: “Union wartet auf Montags-Auswärtssieg”. Denn spätestens nachdem Jens Keller als Union-Trainer in seiner ersten Saison reihenweise Union-Flüche pulverisierte, weil er sich weigerte an diesen Hokuspokus zu glauben, ist uns der Glaube an ein übergeordnetes Schicksal abhanden gekommen. Eine nicht greifbare Macht, die es einfach schlecht mit Union meint, gab es seitdem nicht mehr. Doch die Bild/BZ (noch nicht online) hat nun herausgefunden, dass Union noch nie in der Zweiten Liga ein Auswärtsspiel am Montag gewonnen hat. In 15 Versuchen in 13 Jahren Zweite Liga gab es 9 Niederlagen und 6 Remis. Da bekommt die Forderung nach der Abschaffung von Montagsspielen noch einmal eine andere Tragweite, denn die sind nicht nur eine Tortur für Fans, sondern wohl auch für Unions Mannschaft.

Union-Fans protestieren gegen Montagsspiele, 20.12. 2010, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Das ist nicht unsere Art von Fußball

Union hat gestern Hinweise zum Besuch des Spiels bei QPR veröffentlicht, die so ziemlich allem widersprechen, wofür Fußball bei Union steht. Keine Fahnen (weil keine Fahnenstöcke erlaubt), Megaphone verboten, Bier darf nur außerhalb der Zuschauerbereiche gekauft und getrunken werden und Tickets gibt es nur, wenn man nachweist, dass man in Großbritannien lebt. Eine Gästekasse hat nicht geöffnet. Der Fanmarsch wurde angeblich wegen einer Radveranstaltung abgesagt. Ich wünsche trotzdem allen viel Spaß in London. Und da Musikinstrumente mitgebracht werden können, gibt es vielleicht eine andere Art der Anfeuerung.

Weiterlesen

Endspiel 2/5

Ich könnte vor der Partie gegen Heidenheim heute um 13 Uhr von schlechten Vorzeichen sprechen, in dem ich wie der Tagesspiegel auf die vergangenen 3 Spiele gegen Frank Schmidts Mannschaft verweise, die Union verloren hat. Dann ist da noch die Umstellung in der Abwehr durch die Gelb-Sperre von Marvin Friedrich (der Kurier zählt auf, welche Optionen stattdessen in Frage kommen). Und zu zu allem Überfluss ist da noch die Meldung aus der Bild (nicht online), nach der Felix Kroos fraglich ist, da der Kapitän beim Abschlusstraining nicht dabei gewesen sein soll. Aber ich lasse mich davon nicht entmutigen. Probleme sind nur dornige Chancen oder so. Union hat heute die riesige Möglichkeit, den Klassenerhalt nahezu komplett klar zu machen. Und genau das ist es, wofür ich heute ins Stadion gehe.

Weiterlesen

Mal sehen, ob André Hofschneiders Ehrgeiz auf das Team abfärbt

Bei Union ist mit dem Sieg gegen Sandhausen erst einmal Ruhe eingekehrt. Die großen Zweifel sind vielleicht noch nicht weg, aber sie sind nicht mehr so laut. Genau in diesem Zusammenhang habe ich übrigens auch André Hofschneiders Kommentar nach dem Spiel verstanden, als er dem RBB sagte:

“Ich werde die Woche der Mannschaft mal die Frage stellen, was sie denn eigentlich vorhat die nächsten zehn Spiele. Ob wir uns alle zwei Wochen treffen wollen und irgendwelche Maßnahmen ergreifen, um mit dem Rücken zur Wand wieder aus der Situation herauszukommen. Oder ob wir jetzt bereit sind, Woche für Woche an unser persönliches Limit zu gehen.”

Weiterlesen

Sebastian Polters Vorliebe für Bauarbeiter-Frühstück

Warum diese leicht teilbaren Zitate auf Fotos zwar super sind, wenn man viele Menschen erreichen möchte, aber vielleicht manchmal ohne Kontext herkommen und deshalb missverständlich sind, hat Union gestern bewiesen. Auf die Frage nach der Serie gegen Fürth (noch nie ein Heimspiel gegen die Spielvereinigung seit dem Wiederaufstieg 2009 gewonnen), antwortete Jens Keller in der Pressekonferenz (AFTV) folgendes:

Weiterlesen

Teve296 – Aber die Sichtachsen!

Wir haben es gewagt und zusammen mit dem Hertha-Podcast Damenwahl eine Crossover-Folge aufgenommen. Die hauptsächlichen Themen: Kader für die neue Saison und Stadion. Die einen suchen ein Grundstück, die anderen wollen ausbauen.

Fotos: Hertha BSC, 1. FC Union Berlin

Links

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Micha
avatar Henry
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!