Das ist der Grund, warum wir den Fußball lieben

Der Wechsel von Philipp Hosiner zu Sturm Graz wurde gestern perfekt gemacht (Vereinsmitteilung, Tagesspiegel, Morgenpost, RBB). Das ist tatsächlich ein positives Ergebnis für alle Beteiligten. Denn der Angreifer wird wieder regelmäßig spielen können, Sturm Graz hat einen neuen Angreifer und Union bekommt nicht nur Ablöse, sondern kann sich im Sturm anders aufstellen (also mit möglicherweise durchgängig großen Mittelstürmern).

Weiterlesen

Mit Hosiners Abgang setzt Union voll auf einen bestimmten Typ Mittelstürmer

Als Union gestern zuerst bekannt gab, dass mit Haji Wright (vergangene Saison von Schalke nach Sandhausen verliehen) ein Stürmer zur Probe in Harsewinkel im Trainingslager mittrainiert, dachte ich noch: “Hä? Wozu noch ein Stürmer?”

Weiterlesen

Ein halbwegs versöhnlicher Abschluss einer verkorksten, katastrophalen Saison

Natürlich konnten die letzten beiden Siege die Saison nicht retten, sondern nur das Schlimmste verhindern. Und es ist nicht, als hätte man nicht auch gestern in Dresden gesehen, dass die Mannschaft sportliche Baustellen hat. Aber trotzdem hilft ein 1-0 in Dresden, mit einem etwas besserer Gefühl in die Sommerpause und die Aufarbeitung der Saison zu gehen. Diese Aufarbeitung darf deswegen aber natürlich nicht weniger stringent ausfallen.

Update von 15:30 Uhr: Diese Aufarbeitung hat im ersten Schritt ergeben, dass André Hofschneider nicht über das Saisonende hinaus Trainer sein wird, Lutz Munack in Zukunft nicht mehr für die Profiabteilung, sondern das Nachwuchsleistungszentrum und den Amateurfußball zuständig ist und die Position von Helmut Schulte als ‘Leiter der Lizenzspielerabteilung’ neu besetzt wird.

Weiterlesen

Hat Philipp Hosiner noch einen Platz bei Union?

Während anderswo in der Liga der Anfang der neuen Saison definiert wird, noch bevor die sportlichen Entscheidungen fallen, wer in der kommenden Saison noch darin spielt, gibt es bei Union in dieser Woche kein öffentliches Training und keine Spielerinterviews und keine dominanten Themen.

Weiterlesen

Treffen sich zwei Union-Kapitäne beim Berliner Fußballverband

Nachher um 13 Uhr beginnt das Spiel gegen Regensburg. Meine Erwartungen sind etwas gedämpft. Oder anders gesagt: Ich habe die Pfanne nicht mehr so heiß. Das liegt weniger daran, dass Präsident Dirk Zingler unter der Woche als vorrangige Aufgabe den Klassenerhalt ausgerufen hat (der Kurier nimmt das Thema noch einmal auf). Es liegt mehr an der Frage, dass ich mir gestern Abend mal angeschaut habe, wie Düsseldorf aktuell spielt. Und sie strahlten dabei diese Selbstverständlichkeit aus, die Union teilweise in der vergangenen Rückrunde zeigte. Und es ist diese Selbstverständlichkeit, die seit Monaten schon fehlt und die nicht einmal einmalige Erfolgserlebnisse zwischendurch in Gang bringen können.

Weiterlesen

Viel Zeit zum Nachdenken

Die großen Themen haben wir hier gestern und vorgestern sehr intensiv diskutiert. Ich möchte an dieser Stelle den vielen Kommentatoren danken, die sachlich argumentiert haben und dazu beigetragen haben, dass ich viele Anregungen zum Nachdenken mitgenommen habe.

Zeit zum Nachdenken haben auch einige Akteure bei Union: Philipp Hosiner wurde wie erwartet mit einer Sperre für 2 Spiele für seine leichte Tätlichkeit aus der Partie gegen Nürnberg belegt.

Weiterlesen

Wenn André Hofschneider ein personelles Zeichen setzen möchte, dann ist heute der Zeitpunkt dafür

Um 9.30 Uhr ist noch ein Training, bevor es dann zum Test gegen Ingolstadt nach Luckenwalde geht. Dort ist 17.30 Uhr Anpfiff im Werner-Seelenbinder-Stadion (Eintritt 10 Euro, keine Ermäßigungen). Eine Live-Übertragung gibt es nicht, dafür einen Liveticker.

Weiterlesen

Sebastian Polter verschießt gegen einen eSport-Profi einen Elfmeter in der 120. Minute

Die Mannschaft trainiert wieder in Berlin und wir warten gespannt auf die Torwartentscheidung zwischen Jakob Busk und Daniel Mesenhöler, die spätestens mit der Aufstellung für das Testspiel morgen gegen Ingolstadt in Luckenwalde gefallen sein dürfte. Sollten Damir Kreilach oder Dennis Daube heute Bild/BZ lesen, dürften sie vielleicht etwas die Stirn in Falten legen, weil der Trainer ihnen nicht die beste Perspektive für die nächste Zeit mitgab. Dürfte es bei Dennis Daube noch etwas verständlich sein, da sein Vertrag im Sommer ausläuft und er sich bis heute keinen richtigen Stammplatz erkämpfen konnte, so ist die Äußerung zu Kreilach aus meiner Sicht zumindest unglücklich: “Damir ist nicht im Frühling seiner Karriere, sondern im Herbst. Es ist Leistungssport. Er muss sich immer wieder neu beweisen.”

Weiterlesen

Ein Ergebnis, das nicht die Wahrheit vom Spiel erzählt

Union verliert 1:4 in Leverkusen. Und ich muss ehrlich zugeben, dass mich das Ergebnis aufregt. Nicht weil Union verloren hat. Aber mich nerven die zwei Tore zum Schluss, als der Schiedsrichter einen unberechtigten Elfmeter pfiff und auch noch durch einen direkten Freistoß das vierte Tor fiel. Weil diese beiden Tore zu diesem Zeitpunkt nicht gepasst haben. Und ich möchte auch nichts davon hören, dass Union vielleicht die Cleverness und Coolness gefehlt hat, die Leverkusen gezeigt hat.

Weiterlesen

“Hey FC Union stürme hinaus”

Gestern hatte Union ein Testspiel gegen Dinamo Brest. Das fand aber aus Sicherheitsgründen vor leeren Rängen statt.

Diese Sicherheitsgründe waren nicht, dass jemand Dinamos verwechseln könnte, sondern das Unwetter in Berlin. Wegen dem war aber ohnehin egal, dass Union die Tore schloss, denn dank stehender Busse und Bahnen wäre wohl ohnehin niemand ins Stadion gekommen.

Die schon erstandenen Eintrittskarten für das Brest-Spiel gelten stattdessen für das DFB-Pokalspiel der Frauen gegen Wolfsburg am Sonntag. (Im Berliner Pokal setzten sich die Union Frauen am Mittwoch mit 9-0 gegen den FSV Hansa 07 durch.)
Weiterlesen