Die Union-Spieler wünschen ein frohes neues Jahr 2019

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Jahr (und vielleicht wie bei mir in die Arbeitswoche). Die Berliner Medien machen bei Union größtenteils noch Pause. Und ganz ehrlich: So richtig Neues gibt es nicht zu berichten. Wir kennen die Kandidaten, die Union vielleicht verlassen werden (Simon Hedlund, Eroll Zejnullahu, Christoph Schösswendter). Wir wissen, dass es bis auf die Innenverteidigung keinen Mannschaftsteil gibt, der personell unter Druck steht. Wir haben die bisherige Saison mit der ungeschlagenen Hinrunde betrachtet. Wir haben eigentlich von allem und jeden etwas zum Umbruch im vergangenen Sommer gehört. Obwohl … die Bild/BZ schaut heute noch einmal zurück und stellt Oliver Ruhnert in den Mittelpunkt. Er hat als Manager Verantwortung (und durch eine glückliche Fügung nicht den Job beim VfL Wolfsburg) übernommen, einen Trainer geholt und neue Spieler ebenso. Doch er sagt, dass nicht nur die bereits am Ende des Jahres hervorgehobene Scoutingabteilung ihren Anteil gehabt habe, sondern auch Helmut Schulte.

Weiterlesen

Alles wird anders. Manches auch besser.

Es gibt keinen besseren Anlass als den Jahreswechsel, um danke zu sagen und Veränderungen bekanntzugeben.

Danken möchten wir zunächst allen Lesern & Hörern des Textilvergehens. Euretwegen machen wir den ganzen Quatsch! Für ihre Unterstützung bedanken wir uns bei den Fotografen Stefan und Birgit Hupe, Tobias Hänsch und Matze Koch, die uns ihre Fotos zur Verfügung gestellt haben. Ohne euch wäre es oft unbunt hier, und ein gelungenes Bild hat auch noch keinem Text geschadet. Weiterhin danken wir den Berliner Sportjournalisten, besonders Mathias Bunkus (Berliner Kurier) und noch einmal Matze Koch, die uns viele Tipps und Denkanstöße gegeben und uns auf dem Laufenden gehalten haben, wenn wir nicht vor Ort sein konnten. Es ist immer ein Vergnügen, mit euch zu diskutieren! Das gilt auch für Robert und Hans-Martin, ohne die das Podcastteam unvollständig und das Podcasten nur halb so lustig wäre.

Enormes Entgegenkommen haben wir schließlich auch von den jeweiligen Verantwortlichen bei den Vereinen erfahren. Das gilt gleichermaßen für den Berliner AK, Babelsberg 03, Hertha BSC und Union Berlin. Da der 1.FC Wundervoll eines der Schwerpunktthemen unseres rasengrünen Blogs ist, haben wir die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Multimedia häufiger als andere mit Anrufen und E-Mails, Wünschen und Ideen genervterfreut. Ihr habt uns Wege geebnet und Türen geöffnet – habt vielen Dank dafür!

Im neuen Jahr wollen wir das, was gut war, beibehalten. Zu diesen Dingen zählen wir den Spieltagspodcast. Die Soundqualität ist gewiss steigerbar. Dafür stehen Geräteerwerbungen bevor, und wir wollen mit Zuschaltungen via Skype auch solche Gäste einbinden, die nicht mal eben in unserer Küche vorbeischauen können. Das Phrasenschwein hat Lack bekommen, wir werden es dick und rund füttern. Fortsetzen wollen wir ferner die Verfilmung der besten Spielszenen in Lego. Und wir hoffen, dass Robert dazu genauso viel Lust hat wie wir. Beibehalten wird auch die tägliche Presseschau auf Facebook. Hier wird es allerdings eine gravierende personelle Änderung geben. Sebastian ist seit dem 1. Januar 2011 in der Sportredaktion des Berliner Kuriers beschäftigt. Deshalb wird das Zeitungslesen und Kollegenbeschimpfen nunmehr von Hans-Martin und Steffi übernommen.

Nicht ganz klar ist, wieviel Zeit für das Artikelschreiben übrig bleiben wird. Wir tun unser Möglichstes, aber ein wirklich gutes Interview macht niemand in der Mittagspause mit Kleinkind auf dem Arm. Wir sind gespannt. Bleibt uns gewogen!