Union hat immer noch keinen Rechtsverteidiger, dafür aber einen neuen Chefscout

Die Saga von Unions Suche nach einem Rechtsverteidiger könnte demnächst wohl in mehreren Staffeln verfilmt werden. Denn der vereinslose Michael Görlitz ist wieder abgereist. Liga-zwei.de schreibt, dass er sich verletzt habe, Union hat das allerdings nicht bestätigt (aber auch nicht dementiert), wie der Kurier schreibt. Was nun mit Felicio Brown Forbes passiert, der bis gestern als Probespieler mittrainierte ist unklar. Die ganze Situation ist unendlich vertrackt. Der Transfermarkt ist so kaputt aktuell, dass Union wahrscheinlich bis kurz vor Schluss warten muss, bis alle Erstligaklubs ihre Transfers getätigt haben. Aber dadurch, dass auch in der Zweiten Liga eingekauft wird, wird das Angebot nicht besser.

Weiterlesen

Ein Angebot für Kristian Pedersen, das unter der Schmerzgrenze ist

Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Laut Bild/BZ gab es für Kristian Pedersen ein Angebot vom AC Florenz. Während ich vor 1 bis 2 Jahren noch 2,5 Millionen Euro für einen Union-Spieler als herausragend empfunden hätte, überlege ich jetzt, wie ernsthaft das Angebot gewesen sein mag, wenn man angesichts der Inflation der Transfersummen “nur” 2,5 Millionen Euro bietet. Aufgrund des Preis-Leistungsverhältnisses scheint die deutsche Zweite Liga mittlerweile eine Reservoir zu sein, aus dem sich ausländische Ligen (vor allem die Zweite englische Liga) bedienen. Tief in meinem Inneren wünschte ich mir, union hätte auf dieses Angebot von Florenz so reagiert wie Pedersen und Sebastian Bönig auf diesem Bild.

Traningslager ist immer schön⚽️🇦🇹 #spaß #fußball #unionberlin

A post shared by Kristian Majdahl Pedersen (@kristianpedersen6) on

Weiterlesen