Wenn Sebastian Polter mit seinem Comeback-Tor auch noch das “Tor des Monats” holt, wäre das Märchen perfekt

Ich habe als erste Amtshandlung heute morgen für Sebastian Polter für das Tor des Monats in der Sportschau gestimmt. Schade, dass nur die Tore gezeigt werden. Denn wenn noch die Geschichte von Sebastian Polter mit den 7 Monaten Verletzungszeit und der Diskussion um eine vielleicht noch nicht so treffsichere Offensive vor der Partie dazu erzählt werden würde, könnte Unions Stürmer mit einem Ergebnis rechnen, das jeden Parteitag in den Schatten stellt. Aber so müssen wir alle ran für das Zweite Union-Tor des Monats in der Sportschau-Geschichte (das erste könnt ihr hier sehen inklusive Zersägen der Medaille).

Abstimmen könnt ihr direkt hier.

Weiterlesen

Heidenheim ist nicht nur Marc Schnatterer

Es ist verständlich, wenn jemand bei Spielern des 1. FC Heidenheim nur Marc Schnatterer einfällt. Auch in Heidenheims letztem Spiel bestimmte er die Schlagzeilen, als er mit einem direkten Freistoß (was sonst?) kurz vor Schluss das 3-2 Siegtor für Heidenheim schoss.

Marc Schnatterer, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Noch mehr gute Nachrichten dank Simon Hedlund

Es kommt nicht ganz so oft vor, dass Union mit Bayern um Titel oder Superlative konkurrieren kann. Aber vielleicht gibt es da gerade eine Gelegenheit. Denn nach der Verpflichtung von Niko Kovac als neuer Trainer des Rekord- Dauer-Meisters schreiben die Kollegen von Mia san rot folgendes: “Der FC Bayern hat es wieder einmal geschafft, einen Superlativ zu kreieren und der vielleicht familiärste Verein der Welt zu werden.” Da gäbe es vielleicht gerade Menschen, die Union für konkurrenzfähig halten.

Weiterlesen

Schutzengel für Maxi Thiel

Es hat mir gestern beim Zusehen wehgetan, wie Maxi Thiel mit schmerzverzerrtem Gesicht sich am Ende des 2:1 in Fürth noch über den Platz schleppte, weil Union bereits das Wechselkontingent ausgeschöpft hatte. Beim AFTV-Interview (nicht mehr online) kamen Thiel die Tränen und mir tut seitdem vor allem leid, dass sein Neustart bei Heidenheim in Gefahr ist. Es sollte doch alles anders werden. Nicht ständig verletzt sein. Endlich wieder Sport machen. Ich drücke ihm alle Daumen und wünsche ihm, dass die Verletzung hofffentlich nicht so schlimm ist, dass er die Vorbereitung bei seinem neuen Verein verpasst. Zu dem Thema auch Bild und Kurier.

Weiterlesen

“Ist was Cooles, wenn man seine Fratze auf dem Buch sieht”

Nachdem die theoretische Aufstiegsmöglichkeit auch ad acta gelegt wurde, beschäftigt die Berliner Medien vor allem, was im nächsten Jahr anders werden muss, damit es dann mit dem Aufstieg klappt. Einig sind sich alle, dass gerade die Konkurrenzsituation auf verschiedenen Positionen gestärkt werden muss. So dass die Startelf sich nicht quasi automatisch aufstellt und bei Ausfällen auch gleichwertiger Ersatz da ist. Hier die Texte dazu:

Weiterlesen

Eine Erinnerung für das Auswärtsspiel in Hannover

Es war schön, gestern dieses Bild von Stephan Fürstner zu sehen, der einen Tag nach der OP schon wieder auf dem Rad sitzt:

Weiterlesen

Für Benny Köhler wird es eng mit einem Comeback in dieser Saison

Bei Union bewegt es sich gerade sehr gemächlich Richtung Wochenende, an dem am Sonntag die Partie in Dresden stattfindet. Und während die Profis bei Union auf Kunstrasen trainieren …

Weiterlesen

Ohne Maxi Thiel ins Trainingslager

Union ist auf dem Weg ins Trainingslager nach Spanien. Allerdings ohne Maxi Thiel, wie der Verein gestern mitteilte: “Der 23-jährige bleibt zur Behandlung seiner Muskelprobleme in der Hauptstadt und wird deshalb die Reise nach Spanien nicht mit antreten.”

Weiterlesen

State of the Lazarett

State of the Lazarett könnten wir die heutige Ausgabe nennen und die BZ tut uns den Gefallen, alle verletzten und angeschlagenen Spieler aufzuzählen. Neben Michael Parensen (Fußbruch) wird auch Christopher Trimmel länger fehlen. Allerdings machte Union außer Schultereckgelenkverletzung keine Details zur Verletzung öffentlich. Und auch die angestrebte Heilungszeit (er wird ohne OP behandelt) ist mit “mehrere Wochen” nur sehr vage formuliert. Aber wahrscheinlich ist aus der Erfahrung mit den Schulterverletzungen zuvor, dass Christopher Trimmel in diesem Kalenderjahr kein Pflichtspiel mehr machen wird. Aber hoffentlich klappt es mit der Vorbereitung in der Winterpause für ihn.

Weiterlesen