Sommerfußball

Als wir vorhin aus Pankow nach Dresden aufgebrochen sind,  konnte man beim Blick auf das schöne Wetter kurz denken, dass heute – wenn man grade nicht zum Fußball wollte – vielleicht auch ein schöner Tag wäre, an den See zu fahren. Aber reichen das schöne Wetter und die vergleichsweise entspannte sportliche Ausgangssituation von Union, um das Spiel in Dresden zu Sommerfußball werden zu lassen?

Letztes Spiel der Saison!🔴⚪️ #eisernunion #unveu #unionberlin #berlin

A post shared by Marvin Friedrich (@marvinfrd) on

Weiterlesen

Marvin Friedrich ist auf Wohnungssuche in Köpenick

Zum Spiel gegen Sandhausen heute um 13 Uhr gibt es nicht viel zu sagen. Union muss das gewinnen. Um das vergangene Spiel gegen Braunschweig vergessen zu machen. Um Punkte zu holen. Um sich Selbstbewusstsein zu holen.

Worum es nicht geht: Eine wie auch immer geartete Serie gegen Sandhausen aufrecht zu erhalten. Denn die vorherigen Heimspiele gegen Sandhausen haben mit dem aktuellen Union-Team und dessen Verfassung wenig gemein.

Weiterlesen

Marvin Friedrich könnte schon wieder von einem Ausfall in der Abwehr profitieren

Einmal kurz durchgezählt beim gestrigen Training: Mit Christopher Trimmel, Dennis Daube, und Berkan Taz trainieren 3 Spieler immer noch nicht mit dem Team. Christoph Schösswendter und Peter Kurzweg sind wieder mit dabei. Wobei der Kollege vom Tagesspiegel Peter Kurzweg nicht gesehen hat, der Kurier aber schon.

Weiterlesen

Warum eigentlich pfeifen?

Morgen wird Marvin Friedrich sein erstes Pflichtspiel für Union machen. Was mich dabei irritiert ist die Bezeichnung “Friedrich der Große”, die in den Berliner Medien auftaucht (wie heute in der Morgenpost und gestern im Kurier). Denn ob der Verteidiger neben diesem einen Spiel noch weitere machen wird, wissen wir überhaupt noch nicht. Und dann ist “Friedrich der Große” für meinen Geschmack vielleicht auch die falsche Bezeichnung. Bei uns zu Hause fällt der Name nur, wenn der Jungunioner sich in den Kopf setzt, mal wieder nach Potsdam fahren zu wollen, um Kartoffeln auf das Grab des alten Fritz zu legen. Ich wünsche Marvin Friedrich für morgen also ein gutes Debüt mit einem Sieg für Union und dass er bei seinem richtigen Namen genannt wird, so wie das die BZ heute macht.

Weiterlesen

Die Abwehrbaustelle für das Bielefeld-Spiel darf als geschlossen betrachtet werden

Aufgrund der 10 Tage zwischen den zwei Punktspielen hatte Trainer André Hofschneider ein internes Testspiel für sein Team angesetzt. Die Profis traten gegeneinander an, wobei fast zwangsläufig eine Mannschaft die andere besiegte (3:1 für das vermeintliche A-Team) und die Bild/BZ zur gehässigen Zeile verleitete: “Union kann doch noch gewinnen (wenn auch nur gegen sich selbst)”. Wäre mal gespannt, wie die Kollegen es dort finden, wenn umgekehrt die Auflagenzahlen so von außen kommentiert werden.

Weiterlesen

Saisonziel verpasst. Aber jetzt werden Entscheidungen getroffen, die Unions sportliche Zukunft betreffen

Es gibt Redebedarf. Das ist überall zu merken. Ob alle aktuellen Diskussionen allerdings zielführend sind, weiß ich nicht. Das hat doch viel mit Dampf ablassen zu tun und vermeintlich einfachen Lösungen. Da wird aus einem Felix Magath auf der Tribüne gleich der neue Sportdirektor. Und Präsident Dirk Zingler solle endlich gehen. Wo sind wir denn? In Köln oder Hamburg? Also lasst uns mal tief durchatmen und dann die Dinge etwas sortieren.

Und außerdem: Wir gehen sowieso hin. Immer. Egal was. Weil es sich so gehört.

A post shared by Textilvergehen (@textilvergehen) on

Weiterlesen