Der große mentale Komfort von Rafał Gikiewicz

Dass Rafał Gikiewicz ehrgeizig und anspruchsvoll ist, ist eine der offensichtlicheren Tatsachen dieser Saison. Sehr deutlich wird wieder einmal in einem Interview, das der Torhüter einem polnischen TV-Sender gegeben hat – und dass uns dankenswerter Weise unser Leser Jacek übersetzt hat (die ganze Übersetzung findet ihr ganz unten im Text).

Rafal Gikiewicz

Rafal Gikiewicz will mit Union in die Bundesliga und glaubt, dass die Situation für das Spiel gegen Bochum komfortabel ist. Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Kopf aus, Herz an

Union hat gestern ein kleines Video veröffentlicht, in dem man sieht, wie die Torhüter ein ganz spaßig wirkendes Ball-hochhalte-Spiel spielen. Und ein motivierendes Plakat:

Weiterlesen

Andy Gogia spielt langsam so, wie wir es uns schon letzte Saison erhofft haben

Ich habe mir gestern in Vorbereitung des Auswärtsspiels am Sonntag Sonnabend das 0:0 von Bielefeld in Magdeburg angeschaut. Dabei war ich nicht allein, denn zumindest auch Rafal Gikiewicz schaute sich das Spiel an und bezeichnete das Schauen in seiner Insta-Story als “Hausaufgabe”. Bielefeld empfand ich als das spielerisch bessere Team mit direkterem Zug zum Tor. Aber statt die Arminia noch intensiver zu beobachten, schaute ich gerade in der ersten Hälfte mehr auf die Gastgeber. Denn die machten den Eindruck, als ob sie mit Messern zwischen den Zähnen den ersten Sieg der Saison holen wollten, so aggressiv kamen sie herüber. Speziell Dennis Erdmann war etwas drüber, als er nach einer heftigen Grätsche seinem Mitspieler auch noch Weinerlichkeit unterstellte.

Weiterlesen