#338 [WM-Spezial] – Unsere Lieblings-Laufleistung

Frankreich ist Weltmeister - Beamtenfußball siegt über kroatische Leidenschaft im WM Finale 2018. Darüber, unsere persönlichen Befindlichkeiten und die Sinnhaftigkeit des Spiels um Platz 3 reden wir zum letzten Mal mit den Mikrodilletanten. Plus: Musik.

Hits Hits Hits

Hier findet Ihr die komplette Playlist aller Lieder, die wir für die WM Podcasts rausgesucht haben. Damit Ihr sehen könnt, welche Kelche noch an Euch vorübergegangen sind.

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Nicolas Semak Amazon Wishlist Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Das ist der Grund, warum wir den Fußball lieben

Der Wechsel von Philipp Hosiner zu Sturm Graz wurde gestern perfekt gemacht (Vereinsmitteilung, Tagesspiegel, Morgenpost, RBB). Das ist tatsächlich ein positives Ergebnis für alle Beteiligten. Denn der Angreifer wird wieder regelmäßig spielen können, Sturm Graz hat einen neuen Angreifer und Union bekommt nicht nur Ablöse, sondern kann sich im Sturm anders aufstellen (also mit möglicherweise durchgängig großen Mittelstürmern).

Weiterlesen

#336 [WM-Spezial] – Ei-Spray auf die Arschmassage

Die WM neigt sich unweigerlich dem Ende entgegen und bis auf einen Teilnehmer unserer kleinen Dampfplauderei, sind wir mit dem bisher gebotenen Fußball durchaus zufrieden und wagen einen unserer gewohnt analytischen Ausblicke auf die Rest-WM.

Links

Hits Hits Hits

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Phil Schmidt
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

WM-Wohnzimmer: Noch nie habe ich mich so auf Bela Rethy gefreut

Nils war am Donnerstag zum ersten Spiel der Weltmeisterschaft zwischen Brasilien und Kroatien beim Public Viewing im Stadion an der Alten Försterei. Für uns hat er aufgeschrieben, wie er das WM-Wohnzimmer erlebte.

Vorab: Mit Public Viewing kann ich normalerweise nicht viel anfangen. Als 2006 zum ersten Mal im großen Stil Fußballspiele auf den Straßen und Plätzen dieses Landes gezeigt wurden, studierte ich im beschaulichen Bamberg. Auf dem zentralen Platz der Stadt standen die Grüppchen mit den Reichskriegsflaggen friedlich neben dem schwarz-rot-geilen Feierpulk – das war nicht meine Party. Wir verfolgten die Spiele mit 15, 20 Leuten auf einem alten Röhrenfernseher in einer Altstadtgasse, auf Bierkästen, wackligen Stühlen und alten Sofas sitzend, und so war das sehr schön.

Foto: Koch

Für viele Jahre sollte das die größte Gruppe bleiben, mit der ich Fußball geschaut habe. Dann kam der Umzug nach Berlin und in der Spielzeit 2012/13 die ersten Besuche in der Alten Försterei. Mittlerweile bin ich Vereinsmitglied, Dauerkarteninhaber auf der Waldseite und mit schöner Regelmäßigkeit alle zwei Wochen heiser und glücklich. Glücklich, weil ich das Gefühl habe, dass der Verein, seine Fans und Mitglieder ein riesengroßes Herz haben und Lust auf Fußball, Gemeinschaft und Spaß ohne großen Schnickschnack.

Vorfreude trotz des versenkten Sofas

Als der Herzensverein zum Public Viewing ins WM-Wohnzimmer an der Alten Försterei lud und Georg sein Sofa zur Verfügung stellte, war klar: Das machen wir jetzt einfach mal.
Georgs Sofa landete zwar keine 48 Stunden, nachdem es im Stadion war, in der Wuhle, aber trotzdem habe ich mich die ganze Woche über gefreut, denn: Wohnzimmer wurde versprochen, und Wohnzimmer hatten wir erwartet.

Weiterlesen