Die Geschichte vom ewigen Micha

Wenn das 1:0 gegen Aue anhand von Spielern erzählt werden soll, dann gibt es eigentlich nur zwei Varianten. Die naheliegende ist, es über den Siegtorschützen Felix Kroos machen. Und die Geschichte bietet durchaus Potential: Wie schätzt der Vizekapitän seine Rolle in der Mannschaft ein? Und zwar nicht nur sportlich, wo er eigentlich auf der Achterposition vor Schmiedebach eingeplant war, aber gegen Aue zum Schluss wieder als Sechser zum Einsatz kam. Sondern auch was die Hierarchie in der Mannschaft betrifft.

Felix Kroos beim Aufwärmen vor dem Spiel gegen Aue, Foto: Stefanie Fiebrig

Weiterlesen

Der Saisonauftakt gegen Aue hatte alles, was Union ausmacht: Wiedersehen, Trauer und pure Freude

“Es gibt nichts Schöneres als das erste Spiel nach der Sommerpause”, sagte gestern eine Freundin, als wir ungefähr eine Stunde vor Anpfiff des Spiels gegen Aue schon auf der Tribüne standen. Und sie hatte recht, denn das ist der einzige Spieltag, in den alle ohne Ballast hineingehen. Die Hoffnungen gehen noch steil, und es wurden noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Das einzige ist die Ungewissheit. Als Union noch nicht die Haupttribüne hatte und die Wege der sportlich Verantwortlichen noch etwas sichtbarer waren als heute, saß Nico Schäfer vor dem ersten Spiel mal rauchend auf der Treppe des Mannschaftscontainers. Nicht weil er kein Zutrauen in die neuen Spieler hatte, sondern weil er nicht wusste, ob das alles so gut passt wie es sich in der Vorbereitung anfühlt. Denn mit dem ersten Spieltag ist das alles weg. Jeder Eindruck aus der Vorbereitung zählt nicht mehr.

Trainer Urs Fischer vor Anpfiff, Foto: Stefanie Fiebrig

Weiterlesen

Urs Fischer reduziert das Saisonziel nicht auf den Tabellenplatz, sondern es geht ihm um mehr

Ich habe mir vorhin die fast halbstündige Pressekonferenz mit Urs Fischer auf AFTV (und wer keinen Account hat, hier gibt es sie auch auf Facebook) angesehen. Das war noch einmal wie ein neues Kennenlernen mit dem Trainer, der sichtbar im Laufe der Veranstaltung aufgetaut ist. Deutlich spürbar war das in dem Moment, in dem er auf das Angeln angesprochen wurde. Er hatte die Wochen zuvor nicht mehr als Hotel, Büro oder Trainingsplatz gesehen. “Das muss man sich so vorstellen, dass ich dann wirklich komplett abschalte. Dann vergesse ich wirklich für diese paar Stunden jegliches, was in meinem Kopf über Fußball herrscht. Aber sobald ich wieder im Auto sitze, ist es wieder da.”

Screenshot: AFTV

Weiterlesen

Mit Christopher Trimmel als Kapitän erspart sich Urs Fischer auch eine Kapitänsdiskussion zum Saisonstart

Wenig überraschend hat Union gestern bekanntgegeben, dass Christopher Trimmel der neue Mannschaftskapitän sein wird. Das ist einerseits ein Rückschritt für Felix Kroos, der schon einen Teil der Vorbereitung wegen einer Verletzung kürzer treten musste, aber vor allem eine Anerkennung für Christopher Trimmel. Der Abwehrspieler schaffte es in der vergangenen Saison als einziger, konstante Leistung über die gesamte Saison zu bringen. Nicht komplett auf höchstem Niveau, aber so stark, dass er sowohl im zur Halbserie als auch nach der Saison vom Kicker zu einem der besten Außenverteidiger der Liga gewählt wurde.

Weiterlesen

Was sollte denn ein Kapitänswechsel jetzt bringen?

Ganz so eine Baustelle wie unsere Wohnung dank Heizungsumbau im Moment, ist der Kader von Union nicht. Aber gerade die linke Verteidigerseite beschäftigt weiterhin. So fragen sich Berliner Zeitung/Kurier, ob vielleicht Peter Kurzweg den Verein verlassen könnte. Natürlich hören wir auch hier wieder das Mantra vom “sich durchbeißen wollen”. Doch wir alle wissen, dass sich gerade in der Zweiten Liga die Kader erst Ende August nach den ersten Spielen zurecht ruckeln. Eine Rückkehr zu1860 stehe aber für ihn nicht zur Debatte.

Weiterlesen

Hvala Damir!

Die Verabschiedung von Damir Kreilach beim 3:1 gegen Düsseldorf geriet sehr emotional. Für alle.

Fotos: Stefanie Fiebrig

Union kommunizierte den Kapitänswechsel nicht, weil es ihn nicht gab

Gab es einen Kapitänswechsel bei Union? Und warum sagte der Verein nichts zu dem Thema? Das war das Thema gestern. Letztere Frage lässt sich jetzt zumindest einfach beantworten: Der Verein sagte nichts dazu, weil sich an der Kapitänsfrage offiziell gar nichts geändert hat. Felix Kroos bleibt Kapitän. Und damit ist auch die erste Frage beantwortet.

Weiterlesen

Haben wir gerade den heimlichsten Kapitänswechsel der Union-Geschichte gesehen?

Es war eine sehr komische Situation gestern Abend im Podcast. Wir sprachen zu Beginn kurz über Felix Kroos, der das Spiel gegen Darmstadt von der Bank aus begann, und wie die übliche Reihenfolge bei der Vergabe der Kapitänsbinde nicht eingehalten wurde. Normalerweise hätte Toni Leistner sie getragen wie schon in einigen Spielen in dieser Spielzeit. Stattdessen war es aber Sebastian Polter, der als Kapitän die Mannschaft anführte. Und das vorneweg: Es fühlte sich absolut natürlich an.

Merkwürdig war hingegen die Begründung von Jens Keller: “Felix will unheimlich viel. Das sieht man im Training. Er geht immer mit richtig guten Vorsätzen ins Spiel. Aber er setzt sich aktuell zu sehr unter Druck. Den wollten wir ihm nehmen. Ich habe sehr lange mit ihm geredet.” Und erst im Podcast fiel mir endlich ein, warum ich diese Begründung so komisch fand. Denn als Sascha Lewandowski im Oktober 2015 Damir Kreilach als Kapitän absetzte, begründete er das so ähnlich: “Damir ist ein Mensch und Fußballer, der meinen Respekt genießt. Aber er schleppt die Binde wie eine Bürde mit sich herum.”

Sebastian Polter mit Schiri Timo Gerach, Foto: Hupe, union-foto.de

Weiterlesen

Felix Kroos bleibt Kapitän und Lukas Lämmel soll verliehen werden

Das Trainingslager ist seit gestern vorbei und ich musste doch ganz schön grinsen, wie die Spieler alle nahezu das gleiche auf Instagram posteten. Nämlich: “Trainingslager beendet”

Hier Jakob Busk:

View this post on Instagram

Trainingslager beendet ✅ 📸: @matzekoch_

A post shared by Jakob Busk (@jakobbusk) on

Weiterlesen

Die drei K’s: Keller, Kroos, Kapitän

Während wir gestern im Fährhaus am Schmalen Luzin saßen, es draußen ohne Ende regnete und wir uns von der Märchenhexe Steffi Sagen aus der Feldberger Umgebung erzählen ließen, plingte es auf meinem Telefon. Weil der 1. FC Union diese Nachricht twitterte:

Weiterlesen