Jens Keller: “Straftraining gibt es bei mir nicht.”

Bevor ich mich gleich auf zum Wahllokal und danach auf Arbeit aufmache ein kurzer Blick zurück auf die Pressekonferenz gestern vor der Partie gegen Kaiserslautern am Montag Abend um 20.30 Uhr (gibt es in voller Länge auf AFTV). Es ist ja schon bei normalen Pressekonferenzen sehr schwer, etwas Konkretes aus Jens Keller herauszubekommen. Aber nach der Serie von 5 sieglosen Spielen hätten die Journalisten-Kollegen eher erfolgreich einen Pudding an die Wand nageln können, als Jens Keller dazu zu bringen, dass er erzählt, was er mit der Mannschaft genau gemacht hat nach der Niederlage in Sandhausen.

Hintergrundsprecher #jenskeller #pressekonferenz #eisern #mittagstisch #aftv

A post shared by Christian Arbeit (@christian_arbeit) on

Weiterlesen

Schlechter als nötig

Dass Union gestern in Sandhausen kein gutes Spiel gemacht hat, war allzu offensichtlich. Daran ändert auch nichts, einzugestehen, dass Sandhausen sich ein passendes Konzept gegen Union zurecht gelegt hat und den Plan von Kenan Kocak gut umgesetzt hat. Wie das genau aussah, lässt sich in Kürze auf Spielverlagerung nachlesen.

TorPHOTO:KOCH

Leart Paqarada trifft zum 1:0, Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Jens Keller: “Ein Spiel wird im Herz entschieden”

Auch einige Tage nach der Partie gegen Düsseldorf war Jens Keller gestern in der Pressekonferenz der Ärger über dieses Spiel noch deutlich anzumerken – gespeist sowohl von der Leistung der Mannschaft (vor allem in der ersten Halbzeit), als auch vom Ergebnis und dessen zustandekommen in der Schlussphase.

kellerbraue

“Wenn jemand meint, er könnte sich schonen, werde ich ihm den Arsch aber so weit aufreißen…” Keller auf die Frage, ob sich Union dank der recht langen Pause in der englischen Woche am Freitag verausgaben könne. Screenshot: AFTV


Weiterlesen

Jens Keller: “Ich bin immer ehrlich. Ich sage nur nicht alles”

Eine große Überraschung war es nicht, dass Jens Keller gestern auf der Pressekonferenz (gibt es auf AFTV zum Ansehen) sagte: “Definitiv ist, dass Torrejon ausfallen wird. Wie es aktuell aussieht, wird auch Steven Skrzybski ausfallen.” Beide waren diese Woche kürzer getreten und konnten nicht so trainieren wie es für ein Wettkampfspiel notwendig wäre. Dabei hat Marc Torrejon muskuläre Probleme und wird wohl sogar länger als nur das eine Spiel ausfallen. Bei Steven Skrzybski will der Verein keine langwierige Verletzung aufgrund der Achillessehnenreizung riskieren.

Die Option, den Angreifer zu bringen, lässt sich Keller zwar offen, aber ich glaube angesichts der vielen Möglichkeiten, die der Trainer offensiv hat, nicht an einen Einsatz von Skrzybski. Sowohl Simon Hedlund als auch Atsuto Uchida (Jens Keller betonte in der Pressekonferenz noch einmal, dass der japanische Zugang auch rechts offensiv spielen kann wie im Test gegen Hertha BSC bewiesen) könnten die Skrzybski-Position einnehmen. Dafür steht aber Innenverteidiger Toni Leistner auf jeden Fall zur Verfügung.

Weiterlesen

Don’t call it Unentschieden

Als gestern Abend die Meldung erschien, Sebastian Polter liege im Krankenhaus, ohne Details warum, ließ das Raum für Spekulationen über Szenarien, die dem 1-1 gegen Bielefeld entweder einen noch unangenehmeren Beigeschmack geben, oder es gänzlich Überschatten würden. Heute morgen melden Bild/B.Z. und Kurier nun, Polter habe bei einem (falsch herum gepfiffenen) Foul nach knapp einer Stunde eine Nierenquetschung erlitten und sei deshalb in Behandlung. Das klingt sehr unangenehm, aber hoffentlich nicht langfristig folgenreich. Zumindest hofft man so.

Update von 12:35: Der Verein meldet, Polter habe doch nur eine Rücken- und keine Nierenverletzung, und habe das Krankenhaus wieder verlassen.


Weiterlesen

Kann es am vierten Spieltag ein Spitzenspiel geben?

Auch wenn Bielefeld als Tabellenführer zu Union kommt, und Union gerne Tabellenführer wäre (wozu es dank Aues Sieg gegen Nürnberg auch Gelegenheit gibt), kommt mir die Ankündigung Spitzenspiel für die Partie falsch vor. Das liegt zum einen am frühen Zeitpunkt in der Saison, zu dem Tabellen die Pixel nicht wert sind, mit denen sie angezeigt werden. Und zum anderen daran, dass ich Bielefeld nicht zutraue, wirklich zur Spitzengruppe der Liga zu gehören.

fabijón

Fabian Schönheim und Marc Torrejón könnten auch heute nebeneinander auf dem Platz stehen; Photo: Matthias Koch


Weiterlesen

Atsuto Uchida wird vorgestellt, aber “unser Japanisch ist noch verbesserungswürdig”

Eine Pressekonferenz für eine Neuverpflichtung ist wohl eine Premiere bei Union. Wenn es das überhaupt schon einmal gab, ist es länger her und nicht besonders stark in Erinnerung geblieben. Aber das Interesse an Atsuto Uchida hat den Medientermin gestern offenbar nötig gemacht.

uchida-adaf

Uchida betonte, sich darauf zu freuen, in einem tollen Stadion vor tollen Fans zu spielen. Ginge es nach ihm gerne auch schon am Sonntag; Photo: Michael Hundt / Matthias Koch

Weiterlesen

Union ist aufgestiegen

in die zweite Runde des DFB Pokals. So würden das zumindest die (vielen) Österreicher im Kader sagen. Besonders leicht ist der Sieg in Völklingen einer durchrotierten Union Mannschaft aber nicht gefallen.

Weiterlesen

“Ich könnte jetzt mit Phrasen kommen. Mach ich nicht”

Vor dem Spiel gegen Saarbrücken in Völklingen (sic) zeigte sich Jens Keller gestern auf der Pressekonferenz (bei manchen Fragen) recht auskunftsfreudig. So ist klar, dass in der ganzen Mannschaft rotiert werden wird, und nicht nur wie schon lange angekündigt im Tor.

Afternoon walks🐶 #australianshepherd #growsofast

A post shared by Daniel Mesenhöler (@danielmesenhoeler) on

Weiterlesen

Jens Kellers Andeutungen und Unions Schwierigkeit, einen zweiten Rechtsverteidiger zu finden

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel morgen gegen Kiel (AFTV) verriet Jens Keller wie immer nicht so viel. Aber so viel schon, dass Akaki Gogia wohl auch für diese Partie keine Option sein wird (BZ). Ansonsten machte Jens Keller etwas, was ich sonst nicht von ihm kenne. Er machte Andeutungen. Zum Beispiel, dass Union gegen Kiel taktisch anders auftreten können, weil sie etwas bei Kiel ausgemacht hätten. Und bei der Frage, ob Simon Hedlund sein Leistungstal überwunden hätte, sagte er: “Er hat eine sehr gute Vorbereitung gespielt, in Ingolstadt ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Es gab auch Gründe, warum er in dem Tal war, die ich hier aber nicht erläutern möchte, die hier niemanden etwas angehen. Er ist vom Kopf her frei. Und so hat er auch trainiert in den letzten sechs, acht Wochen.”

Weiterlesen