Teve311 – Ein Hauch von Zidane wehte durch die Voith-Arena

Union verliert ein Freakspiel in Heidenheim mit 3:4 und wir überlegen, was wir eigentlich daraus mitnehmen können. Wir reden über Jakob Busks Fehler und Steven Skrzybskis Tore.

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Nicht nur Felix Kroos hat damit zu kämpfen, noch kein Tor geschossen zu haben

Das Training am Montag mit diversen Verletzungen hat nun doch Folgen: Atsuto Uchida fällt bis auf weiteres wegen eines Muskelfaserrisses aus (Vereinsmitteilung). Das ist vor allem schade, weil damit Optionen für die rechte Außenbahn wegfallen.

Weiterlesen

Union gewinnt, aber nur Jakob Busk löst Begeisterung aus

Nach Unions 2-0 Sieg gestern stand Jakob Busk im Mittelpunkt und bekam von allen Seiten viel Lob. Das hat er sich mit einigen starken Paraden, am offensichtlichsten natürlich beim (schwach geschossenen) Elfmeter auch verdient.

busk-unveude

Jakob Busk war trotz seiner guten Leistung nicht in jedem Moment glücklich – oder gerade, weil diese Leistung nötig war; Photo: Tobi/unveu.de


Weiterlesen

Bei so vielen Gegentoren wird es schwer, das Ziel Aufstieg zu erreichen

Das späte Gegentor bei der 2:3-Niederlage in Düsseldorf bestimmt weiter die Geschichten der Berliner Medien. Vor allem Jakob Busk steht im Mittelpunkt, der vor den Journalisten das Tor auf seine Kappe nahm. Das ehrt ihn einerseits, verstellt aber auch ein bisschen den Blick bei der Analyse. Jens Keller sagte beispielsweise nach dem Spiel über die Schlussphase: “Da schaltet bei dem einen oder anderen immer mal wieder der Kopf aus.” Busk, der heute 24 Jahre alt wird, ist aus meiner Sicht das Ende einer langen Fehlerkette gewesen.

Lieber @jakobbusk, genieß den freien Tag und lass dich feiern #fcunion #jb12 #happybirthday #fcugeburtstagskind #dayoff

A post shared by 1. FC Union Berlin (@1.fcunion) on

Weiterlesen

Teve301 – Das Tischtuch abgefackelt

Union spielt auswärts in Nürnberg 2:2 und wir spielen wandelnde Klischees, indem wir nachher mit einem Ergebnis unzufrieden sind, was wir vorher gerne genommen hätten. Zusätzlich noch DFB-Pokal, DFB vs. Fans, "Eisern trotz Handicap" und Atsuto Uchida.

On Air:

avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Facettenreich

Ein Fußballspiel kann man aus ziemlich vielen verschiedenen Perspektiven bewerten, und es kann so viele Sieger und Verlierer, oder für die beteiligten Mannschaften verschiedene Resultate haben. Die Partie in Nürnberg gestern, die ich, wäre ich Sebastian, ein Freakspiel nennen würde, ist da ein gutes Beispiel.

Marcel Hartel, der in der Startelf für Stephan Fürstner Platz machen muss, bedankt sihc für die Unterstützung; Photo: Tobi/unveu.de

Weiterlesen

Wahnsinnstor von Christopher Trimmel, aber der Jubel … 😂😂😂

Ich habe gestern etwas gehadert beim 1:0 in Ingolstadt. Zuerst mit Union, die in den ersten 20 Minuten wahnsinnige Probleme hatten, überhaupt in die Zweikämpfe zu kommen. Dann mit Ingolstadt, deren Einsteigen immer sehr knapp an der Grenze war zwischen einfachem Foulspiel und Verwarnung. Und dann mit Schiedsrichter Sascha Stegemann, der bei möglicherweise spielentscheidenden Situationen nicht sehr glücklich handelte. Dass Union mit 3 und Ingolstadt mit 0 Gelben Karten aus dieser Partie ging, ist für mich ein Witz.

Auswärtssieg!!! Danke für die Unterstützung 🔴⚪️ 🔝 #cleansheet #erima #eisern #fotokoch

A post shared by Jakob Busk (@jakobbusk) on

Weiterlesen

Jens Keller entscheidet sich für Jakob Busk, bleibt aber in der Begründung unkonkret

Auf der Pressekonferenz vor dem Ingolstadtspiel (die PK gibt es auf AFTV) verkündete Trainer Jens Keller das, was wir alle spätestens seit der Startaufstellung des ersten Spiels gegen QPR vermutet hatten: Jakob Busk ist die neue Nummer 1 und wird in der Zweiten Liga das Tor hüten. Daniel Mesenhöler wird im DFB-Pokal im Tor stehen.

Weiterlesen

Neuer Versuch

Heute also der erneute Versuch, das letzte Testspiel der Vorbereitung über die Bühne zu bringen. Hoffen wir einfach, dass es diesmal unwetterfrei bleibt. Meine Wetter-App sagt nur leichten Regen ab 20 Uhr an. 18 Uhr ist Anpfiff gegen die Queens Park Rangers, deren zweiter Anzug gestern 2:3 gegen Lok Leipzig verloren hat (Bild). Heute nicht einsatzbereit sind die verletzten Stephan Fürstner und Kristian Pedersen, wobei Fürstner zumindest auf dem Platz individuell trainieren konnte (Kurier).

Weiterlesen

Viel Regen, ein wenig Randale und ein Wechsel im Tor

Ausschlafen. Ins Stadion gehen. Und danach hier etwas über das Spiel gegen die Queens Park Rangers schreiben. So sah mein Plan gestern aus. Zumindest das mit dem Ausschlafen und ins Stadion gehen hat geklappt. Die kurze Pause ohne Fußball und die selbstgewählte Fußballabstinenz (ich habe weder Confed-Cup, noch Telekom-Cup, noch irgendeine U-EM oder anderen Fußball gesehen) haben mir wieder Lust auf das Spiel gemacht. Außerdem war ich neugierig, wie Jens Keller sein Team zusammenstellt. Letzten Endes hätte er mir dafür aber auch nur ein Foto der Mannschaftsaufstellung schicken können, denn aufgrund des pünktlich mit Spielbeginn einsetzenden Unwetters wurde die Partie abgesagt. Die Anzeigetafel zickte im Starkregen schon etwas vor dem Pfiff des Schiedsrichters, der die Mannschaften zu ihrer eigenen Sicherheit in die Kabinen schickte.

Weiterlesen