“Ich twittere Toni Leistner jetzt jeden Tag an, bis er bei Norwich unterschreibt”, und Toni Leistner so: “🙏😉”

Gestern hatte die BZ noch geschrieben, dass Toni Leistner durchaus weiter bei Norwich City auf dem Wunschzettel stünde. Ich sage mal so: Den Gegenbeweis trat der Innenverteidiger auf Twitter nicht an, als er mit Emojis auf einen englischen Fan reagierte, der ihn jetzt jeden Tag antwittern will, bis Leistner bei Norwich unterschrieben hat:

Twitter: @ToniLeistner

Weiterlesen

Der Kampf um die besten Positionen im Team findet ohne Raffael Korte statt

Heute Abend gibt es um 18.30 Uhr in Halle beim Drittligisten HFC das erste von drei Testspielen in dieser Woche. Wenn jemand weiß, ob es irgendwo live übertragen wird, gebt Bescheid.

Ich kann mir vorstellen, dass heute ein Team spielt und am Mittwoch ein komplett anderes und am Sonnabend gegen Crystal Palace vielleicht die Spieler auf dem Platz stehen, die das Label “Gewinner der Vorbereitung” auf der Stirn kleben haben. Da sich das aber in den ersten Saisonpartien schnell ändern kann, würde ich vor allem auf die Torhüterposition achten. Schon möglich, dass sich Düwel erst mit der Partie gegen das Premier-League-Team für seine Nummer 1 entscheidet. Der Tagesspiegel sieht Daniel Haas vorne.

Nicht dabei und so etwas wie der Pechvogel in der Saisonvorbereitung ist Raffael Korte, der aus dem Trainingslager einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel mitgebracht hat. Union selbst teilt traditionell keine voraussichtlichen Fehlzeiten mit, weil alles mögliche dazwischen kommen kann. Das gilt vor allem für Muskelverletzungen, die ganz unterschiedlich gut heilen.

Der Kurier setzt vier Wochen Fehlzeit an. Das klingt plausibel. Und durch das Verpassen der Saisonvorbereitung kommen wahrscheinlich noch einmal vier Wochen hinzu, bevor überhaupt an einen Startelf-Einsatz zu denken ist. Sehr schade. Gerade in der letzten Saison haben wir am Beispiel Sören Brandy erlebt, was es für einen Spieler bedeutet, in der Vorbereitung verletzt zu sein.

Kommen wir zu dem, was Sportjournalisten Personalien nennen:

  • Adrian Nikci lauert auf seine Chance. Für ihn ist Union wahrscheinlich die letzte Möglichkeit, im Profifußball in Deutschland Fuß zu fassen (Kurier). Dafür müsste er allerdings an Maxi Thiel vorbei kommen.
  • Maxi Thiel verletzte sich sowohl im Sommertrainingslager, als auch im Wintertrainingslager in der vergangenen Saison. Aus dieser Sicht ist er dieses Mal froh aus Österreich abgereist. Ich mag keine Storys, die das Wort “Kampfansage” in der Überschrift haben, aber das soll euch nicht daran hindern, die Geschichte in der BZ zu lesen.
  • Christopher Quiring und Collin Quaner: Ein launiges und witziges Doppel-Interview mit beiden CQs im Union-Team. Eine längere Version gibt es in der BZ, die kurze in der Bild.

Kaum wechselt Berlins Fußballer des Jahres nach Großbritannien, schon hat er ein Profil bei Twitter. Wenn es danach geht, wünschte ich mir, dass viele Fußballer wie Sebastian Polter auf die Insel wechseln.