Unlucky

Die entscheidende Szene zum 1:2 des VfL Bochum in der Alten Försterei habe ich verpasst. Fünf Minuten vor Spielende lief ich um das Stadion in Richtung Haupttribüne, als ich ich plötzlich Schreie hörte. Doch es war nicht die übliche Eruption, die noch viele hundert Meter weiter die Tauben am S-Bahnhof Köpenick auffliegen und die Enten auf der Wuhle das Weite suchen lässt. Vielmehr klang es wie ein entfernter Jubel. Dabei hatte Union gerade vor 18.823 Zuschauern den Ausgleich zum 1:1 geschafft. Ein Freistoß. Direkt. Nicht Mattuschka, der heute schon gar nicht der beste Mann war, sondern durch Kreilach. Damir Kreilach.
Weiterlesen