Gikiewicz: “In Deutschland habe ich gelernt: weniger reden – mehr machen”

Rafal Gikiewicz hatte vor kurzem Besuch für die kleine Show Turbokozak und da der Union-Keeper das selbst auf YouTube noch einmal mit deutschen Untertiteln hochgeladen hat, kommen wir nun alle in den Genuss, uns diese wirklich sehr unterhaltsamen 10 Minuten mit Rafal Gikiewicz anzuschauen. Der Torhüter muss dabei allerhand Übungen absolvieren (Lattenschießen und so weiter) und zwischendurch gibt es für den Moderator auch die Chance, ein paar Fragen zu stellen. Wir lernen, dass Gikiewicz keine Chance hat, Elfmeter selbst zu schießen, da Spieler wie Sebastian Polter oder Sebastian Andersson dafür gesetzt seien. Und dass er über die nächste Saison erst nach dem 19. Mai nachdenkt (das wundert uns allerdings nicht). Ich kann nur sagen, dass ich Rafal Gikiewicz noch sehr lange bei Union spielen sehen möchte.

Weiterlesen

#364 – Schmiedebachs Tuschekreisel

Union gewinnt 2:0 gegen Ingolstadt und bleibt damit im Monat der Wahrheit an den Aufstiegsplätzen dran. Ingolstadt vergab nicht nur beste Chancen, sondern regte sich auch über den Schiedsrichter auf, der zwei ihrer Spieler vom Feld verwies und noch einen Elfmeter für Union pfiff. Außerdem thematisieren wir den antisemitischen Tweet gegen Almog Cohen.

Manuel Schmiedebach im Spiel gegen Ingolstadt, Foto: Tobi/unveu.de

Links:

On Air:

avatar Nadine Hornung
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Für den Sieg gegen Ingolstadt muss sich Union wahrlich nicht schämen

Ich würde an dieser Stelle gerne schreiben, wie toll das 2:0 gestern Abend gegen Ingolstadt herausgespielt wurde, wie sehr Union von sich überzeugt war. Aber das wäre glatt gelogen. Die Schanzer zeigten den von Daniel vorher angekündigten Jens-Keller-Fußball. Und zwar in gut. Union dagegen zeigte sein Bielefeld-Gesicht. In der Pressekonferenz nach dem Spiel sprach Trainer Urs Fischer vom Druck, der auf der Mannschaft liege und sich so äußern würde. Das mag sein, denn wir sind im letzten Saisondrittel und da geht es weiter darum, konstant Ergebnisse einzufahren. Aber für mich sind das nur unzureichende Erklärungen dafür, warum Union nun schon im zweiten Heimspiel hintereinander den Ball nur rausbolzt, ihn allerdings dann vorne auch nicht festmachen kann. Die einzigen beruhigenden Momente gab es dann, wenn Akaki Gogia und später Suleiman Abdullahi in Dribblings gingen.

Weiterlesen

Jetzt wird sich entscheiden, welchen Fußball wir in 5 bis 10 Jahren sehen werden

Weil heute Feiertag ist und keine gedruckten Zeitungen erscheinen, gibt es auch kaum Analysen zum ersten Auswärtssieg in der aktuellen Zweitligasaison. Aber zumindest Daniel hat bei Eiserne Ketten eine taktische Analyse des 2:1 in Ingolstadt geschrieben. Darin beschreibt er vor allem, wie Union durch eine Umstellung im Pressing die Dreierkette von Ingolstadt so stark unter Druck setzen konnte, dass Urs Fischers Team mit vielen Balleroberungen schnell wieder vor das Tor des Gegners kam. Der Tagesspiegel lobt vollkommen zurecht die Defensive, die einfach die Basis des aktuellen Laufs ist. Und im Kurier geht es darum, dass Unions eher mangelhafte Chancenverwertung am Montag Abend doch nicht bestraft wurde.

Weiterlesen

#347 – Stille Nacht in Ingolstadt

Union gewinnt mit einer beeindruckenden Offensivleistung 2:1 in Ingolstadt, schießt aber gar nicht so viele Tore, wie die Mannschaft hätte erzielen können.

Andy Gogia nach seinem Tor zum 2:0 in Ingolstadt, Foto: Matze Koch

On Air:

avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Immer mehr Optionen für Urs Fischer: Demnächst können Spieler froh sein, überhaupt im 18er-Kader zu stehen

Heute Abend um 20.30 Uhr spielt Union in Ingolstadt und ich tue mich schwer, etwas Greifbares zu dem Spiel zu schreiben. Der FCI ist mit dem neuen Trainer Alexander Nouri eine Wundertüte und ganz sicher nicht so schlecht, wie es der aktuelle Tabellenstand (17. Platz) ausweist. Und ungefähr in diese Richtung ging mein Tipp, nach dem mich Maximilian vom Ingolstadt-Blog Schwarz-Rot-Blog im Gegner-Interview gefragt hat: “Union kassiert kein Tor. Also entweder 0:0 oder 0:1. Denn offensiv hat Union noch einige Probleme in dieser Saison. Dafür zeichnet das Team eine gute defensive Stabilität aus.”

Weiterlesen

Hoffentlich spricht für Urs Fischers Spielvorbereitung mehr Evidenz als für die Erholungsmethoden mancher Spieler

In der englischen Woche zieht die Mannschaft gerade alle Register, um sich rechtzeitig für das Montagsspiel in Ingolstadt zur erholen, wie uns Rafal Gikiewicz zeigt:

Weiterlesen

Zwischen Begeisterung und Nüchternheit

Zwischen Begeisterung und Nüchternheit. Da befindet sich Union nach dem 1:0 in Ingolstadt. Für die Nüchternheit halten wir uns an Jens Auch-in-Ingolstadt-gab-es-nur-3-Punkte Keller. Der Trainer hat nun wirklich schon alles erlebt und moderiert das lässig weg. Zumal es ja tatsächlich noch genug Verbesserungspotential gibt, wie beispielsweise im Spiele nach vorne, dem gegen giftige Ingolstädter die nötige Präzision fehlte.

Trainer Jens Keller und Lutz Munack, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Wahnsinnstor von Christopher Trimmel, aber der Jubel … 😂😂😂

Ich habe gestern etwas gehadert beim 1:0 in Ingolstadt. Zuerst mit Union, die in den ersten 20 Minuten wahnsinnige Probleme hatten, überhaupt in die Zweikämpfe zu kommen. Dann mit Ingolstadt, deren Einsteigen immer sehr knapp an der Grenze war zwischen einfachem Foulspiel und Verwarnung. Und dann mit Schiedsrichter Sascha Stegemann, der bei möglicherweise spielentscheidenden Situationen nicht sehr glücklich handelte. Dass Union mit 3 und Ingolstadt mit 0 Gelben Karten aus dieser Partie ging, ist für mich ein Witz.

Weiterlesen

Ohne Gogia nach Ingolstadt?

Laut Bild ist Akaki Gogia heute in Ingolstadt (Anpfiff 13 Uhr) nicht dabei, weil er sich verletzt hat. Und das schon am Dienstag. Nachdem ich diese Meldung gelesen hatte, schaute ich auf dem Video von der Abfahrt der Mannschaft (gibt es bei AFTV) genau nach, ob sich da nicht irgendwo Gogia versteckt hat. Aber ich konnte ihn nicht entdecken.

Screenshot: AFTV

Weiterlesen