Berliner Polizei lässt Union eine Israel-Fahne beim 2:2 gegen Ingolstadt abhängen

Gestern mussten Ingolstädter Anhänger eine Israel-Fahne im Stadion an der Alten Försterei abhängen, die sie zur Unterstützung ihres Spielers Almog Cohen angebracht hatten.

Wir haben beim Verein nachgefragt, was passiert ist. Union stellt die Situation wie folgt dar:

Unions Sicherheitsbeauftragter hat die Aufforderung des Einsatzleiters, die Isreal-Flagge abzuhängen, mit der Polizei diskutiert. Die bestand aber auf das Abhängen der Fahne. Begründet wurde das mit einer sogenannten “Berliner Linie”, die politische Neutralität bei Großveranstaltungen vorsehen würde. Dies würde laut Polizei auch im Olympiastadion so umgesetzt. Union hatte die theoretische Möglichkeit sich mit dem Hausrecht über diese Anordnung hinwegzusetzen, entschied sich aber dagegen, da die Polizei die Anweisung ausdrücklich mit “Gefahrenabwehr” begründete.

Innensenator verspricht eine zügige Auswertung

In Bild/BZ wird dieser Vorfall ebenso thematisiert: Dort wird der oberste Dienstherr der Berliner Polizei, Innensenator Frank Henkel wie folgt zitiert: “Ich unterstelle keine böse Absicht. Dennoch halte ich das für die falsche Entscheidung. Die Polizei wird das zügig auswerten. Sollte sich eine Fehlentscheidung bestätigen, wird sich die Polizei bei den Betroffenen entschuldigen.” Dass das Abhängen auf Anweisung der Polizei stattfand bestätigte ein Sprecher der Berliner Polizei.

Der Innensenator befindet sich gerade auf Besuch in Israel und wird heute die Gedenkstätte Yad Vashem besuchen. Vielleicht findet er dabei auch ein bisschen Zeit, über die “Berliner Linie” nachzudenken. Es ist kaum anzunehmen, dass die Polizei solch eine Handlungsanweisung ohne das Wissen von Henkels Behörde entwickelt.

Für Union war dieser Vorfall gestern übrigens ein Beweis, wichtig der vor kurzem eingeschlagene offensive Weg bei Twitter und Facebook ist. Durch das Mitteilen der Gründe für das Abhängen hielt sich die Welle der Empörung in Grenzen.

Mein Senf dazu: Wenn die Polizei prinzipiell alle Staatsflaggen verbieten würde, hätte ich damit kein Problem. Dann trifft es halt alle. Aber das Verbieten einer einzelnen Flagge halte ich für absolut daneben. Die Begründung “Gefahrenabwehr” ist dabei gerade im Zusammenhang mit Spielen in der Alten Försterei mehr als lächerlich.

Am Montag Vormittag hat sich Berlins Polizeipräsident für das Vorgehen der Polizei entschuldigt: “Es ist Aufgabe der Polizei, die Meinungsfreiheit zu schützen. Die Aufforderung zum Einrollen der Flagge war eine Fehlentscheidung, für die ich die Betroffenen um Entschuldigung bitte.” Weitergehende Fragen zu einer sogenannten “Berliner Linie” bleiben aber unbeantwortet. (Die Entschuldigung thematisieren auch Berliner Zeitung, Morgenpost)

Jopek mit Sonntagstreffern gegen Ingolstadt

Wenn das 2:2 gegen Ingolstadt ein Fingerzeig für die nächste Saison war, freue ich mich sehr darauf. Spielfreude und Angriffslust. Das hat mir Spaß gemacht. Zum Thema frühes Gegentor: Dieses mal wartete die Mannschaft nicht, bis es passierte, sondern spielte sofort munter nach vorne. Passiert ist es trotzdem. Vielleicht das nächste Mal einfach mit Anpfiff den Ball ins eigene Netz jagen …

Für Björn Jopek, der beide Union-Tore erzielte, war das vielleicht der Befreiungsschlag, der ihn von seinen von außen so scheinenden Selbstzweifeln befreit. Talent und Potential hat er. Das zeigte sich beim ersten Treffer, den er über (!) den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Keeper in den Kasten schoss.

jopekFoto: Tobi/unveu.de

Petition an die DFL für Skrzybski

Beim zweiten Tor möchte ich einen Antrag bei der DFL darauf stellen, dass Steven Skrzybksi den Assist zugeschrieben bekommt. Nur weil sich der Stürmer in der Mauer duckte, fand Jopeks Ball den Weg ins Tor. Das sollte eine offizielle Torvorlage wert sein.

Dieses Spiel alleine wird sicher nicht die Zukunft von Björn Jopek bei Union entscheiden. Aber jeder konnte sehen, was ein selbstbewusster Jopek zu leisten im Stande ist.

Vom Spiel berichten auch Berliner Zeitung, Tagesspiegel, Kurier, Bild/BZ und Morgenpost.

BVG setzte zum Spiel Sonder-Straßenbahnen ein

Ich vermute, dass es vor allem an der Sperrung der Bahnhofstraße lag, aber gestern wurden wir Zeuge, wie die BVG zum Spiel extra Straßenbahnen für Union einsetzte. Geht doch! Und danke an Tobias für das Zusenden des Fotos.

11165879_10205669224945691_2032089339_n
Foto: Tobias Mille

Updates:

  • 12.00 Uhr Ein Absatz mit der Entschuldigung von Berlins Polizeipräsident für das Abhängen der Israel-Fahne wurde eingefügt.

Teve209 – Ohne Schiri ha’m wir keine Chance

3:3 bei Tabellenführer Ingolstadt. Eigentlich sind wir damit sehr zufrieden. Aber andererseits: Gegentor in der Nachspielzeit.

Foto: Koch

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Teve178 – Tingeltangel-Bob mit Fallsucht

Union spielt 1:1 gegen Ingolstadt und wartet mit einem seltenen Rekord auf: Die drei schnellsten Gegentore der Zweitligasaison gehen auf das Konto der Köpenicker. Dazu noch die schlimme Erkenntnis: Union ist das Bayern München von Österreich.

Foto: Koch

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon

Begrüßung

00:03:28

Das Spiel: Union – Ingolstadt 1:1
00:04:53

FC Ingolstadt 04, ein FusionsvereinMit Sören und Brandy spielt Union abgezockterGeistige Umnachtung beim frühen GegentorUnion fehlt die AbgezocktheitRekord: Die drei schnellsten Gegentore der Saison hat allesamt Union kassiertEggiman klärt auf der Linie, nicht SchönheimTusche spielt sehr weit linksLangsammacherGeros anderer Podcast: Die Mikrodilettanten.

Christopher Quirings Situation

00:21:21

Pfiffe bei Quirings AuswechslungQuirings verhinderter Wechsel im WinterFan oder Fußballprofi?Michael Görlitz vom FSV Frankfurt ist direkte Konkurrenz für QuiringGero versucht es mit einem Gleichnis.

Neue Chance für Björn Kopplin?

00:30:55

Trainer stellt nicht perspektivisch auf, sondern um Spiel zu gewinnenWarum nicht als Linksverteidiger, wie in BochumGomaa bei AFTVAnthony Yeboahs Alter.

Union, das Bayern München von Österreich

00:38:19

Integration: Christopher Trimmel von Rapid WienMichael Görlitz mit famoser Torvorbereitung gegen St. Pauli.

Was sonst noch im Spiel geschah?

00:40:06

(Punkte durch Elfmeter – So ist Düsseldorf mal aufgestiegen) — Ingolstadt wie es fliegt und lachtCaiuby wirft zweiten Ball mit Absicht auf das Feld und kennt die Fußballregeln nichtCollinas ErbenCollinas Erben bei DradioWissen.

Mit Kindern zu Union. Aber wo stehen?

00:44:36

Vor Stadionneubau war Gegengerade unten der StammplatzUnten gibt es den perfekten Bierservice (Sektor 4 als Ausweichoption - aber die Perspektive!) — Götz Kühnemund.

Outro

00:50:24

Gero empfiehlt den Bundesligapodcast "Talking Fußball"Christopher-Quiring-Talkalike von Gero.

Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Teve159 – Uli mag Stuffi

Union ist plötzlich Tabellenführer und wir überlegen, ob wir den Fakt ignorieren oder feiern sollen. Der Trainer ergeht sich schließlich nicht umsonst in langen Erklärungen, dass die Tabelle erst zum Schluss zur Abrechnung taugt. Wir entscheiden uns aber für das Feiern und am Ende heraus kommt eine vielleicht folgenschwere Wette. Wenn Union am Freitag auch gegen Greuther Fürth gewinnt.

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon

Trainer Uwe Neuhaus über den Aussagewert der Tabelle.

Wer hat Angst vor Platz 1?

00:02:16

Der Gedanke an den Klassenerhalt ist bei Union nicht herauszubekommenAngst vor dem Aufstieg liegt daran, wie sich Fürth letzte Saison und Braunschweig in dieser Spielzeit präsentierenGero wünscht sich ein RelegationsspielBundesliga ist eine harte Tour und verlangt von den Fans viel abPositiv ist die anstrengende Ruhe im VereinEigentlich haben alle Angst vor Friedhelm FunkelIn der Bundesliga ist der mediale Druck deutlich größerIm Gegensatz zur Tabellenführung vor vier Jahren ist das dieses Mal keiner Euphorie geschuldet. Die Mannschaft ist jetzt qualitativ deutlich stärkerWir sind nicht Dortmund und noch mehr schief VergleicheGero setzt 20 Euro auf einen Union-Aufstieg, wenn gegen Fürth gewonnen wirdSicherheit durch durch Punkte und gelungene SpielzügeUnion funktioniert als Mannschaft ohne StarsUli Potofski mag StuffiFür die Ersatzspieler ist es gerade schwer, da der Trainer sein Team im Erfolg nicht gerne ändertGreuther Fürth ist der Fluch schlechthinIngolstadt hat keine ZuschauerWo liegt dieses Ingolstadt eigentlich?.

Traumabewältigung in Osnabrück

00:31:40

Ich fand mein Glück im Zug nach OsnabrückGero hat kein Trauma und will es trotzdem besiegenIn Westfalen gibt es auch eine Rock Hard-VergangenheitWenn Union nicht aufsteigt, dann Pokalfinale (okay, 3. Runde tut es auch).

I am Zlatan

00:34:51

Zlatans Biographie "I am Zlatan"*Gero ist stolzes Mitglied der Church of ZlatanDas Grandiose an Ibrahimovics Bycicle Kick gegen England ist nicht das Tor an sich, sondern die Laufbewegung von ZlatanDas Buch ist noch nicht auf Deutsch erschienen, kommt aber*Gero steht auf große FresseDie Suche nach Anerkennung über den coolsten MoveZlatans Buch eher nicht so wie das von Philipp Lahm*Kritik an Guardiola: "Warum wie ein Fiat spielen, wenn Du Ferrari kannst"Buch nicht selbst geschrieben, sondern seine Erzählungen notiertThese: Neuhaus erlaubt die große Fresse, wenn die Leistung stimmtGero will den Ehrgeiz sehen und spürt ihn auch im Team.

Outro

00:53:38

*Affiliatelink.

Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Teve122 – Fick Dich, sieglose Serie!

Fünfter Spieltag, fünftes Spiel ohne Sieg. Dieses Mal zur Abwechslung mit dem entscheidenden Gegentor in letzter Sekunde. Ratlosigkeit macht sich breit. Und die Verletzungsseuche. Neuzugang Felipe Gallegos bricht sich beim Auslaufen im Wald den Fuß (WTF?), der konstant engagiert spielende Marc Pfertzel hat jetzt eine Oberschenkelzerrung. Von Michael Parensen (Haarriss im Wadenbein), Patrick Zoundi (Muskelfaserriss) und Björn Kopplin (Schambeinentzündung) schweigen wir mal lieber. Fehlt nur noch, dass sich beide Torhüter gleichzeitig verletzen. Oh, wait...


Foto: Koch

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon

Neuhaus ließ in Ingolstadt ein 4141 spielen. Warum eigentlich?Welche Taktik passt eigentlich außer 442 zur aktuellen Union-MannschaftUnion verliert in Ingolstadt, aber nicht weil das Team so viel schlechter warWas fehlt? Abgeklärtheit, Zweikampfhärte, ein ErfolgserlebnisDer Präsident war beim Training. Ein Zeichen für... nichts. Uwe sitzt fest im Sattel. Ein Sieg wäre trotzdem nicht übelWoanders: Die DFL feuert einen Kriminologen aus ihrem wissenschaftlichen Beirat, weil er in der Sportbild eine ganze Breitseite kritischer Bemerkungen gegen den DFB abfeuertWozu braucht es unabhängige Wissenschaftler bei DFL und DFB, wenn diese keine abweichende Meinung haben dürfen?23 Jahre nach der Hillsborough-Katastrophe mit 96 Toten entschuldigt sich Englands Premier bei den Opfern und den AngehörigenRund 25 000 Dokumente wurden dazu veröffentlich Download beim Guardian.

Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Teve101 – Moski sagt tschüss

Ingolstadt und der 1.FC Union trennen sich 3:3. Klingt nach Spitzenunterhaltung. Und ehrlich gesagt war es das auch. Doch bei einem überlegenen 4:1 für Union hätten wir uns noch viel mehr unterhalten gefühlt. Überlagert wird das Spiel aber vom vollkommen überraschenden Wechsel von John Jairo Mosquera nach China zum FC Changchun Yatai. Deshalb hat der Podcast auch etwas Überlänge.


Foto: Sebastian Fiebrig

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon

Begrüßung ohne SteffiWas sind Schanzer?Gero bricht eine Lanze für TuschePatrick Zoundi hat es gerade schwerUwe Neuhaus lobt Steven SkrzybskiEde ist der Knaller und wir gestehen eine Fehleinschätzung einDas neue System: Vorne der FC Barcelona von der Wuhle, hinten der SV Werder Bremen von KöpenickGlinker in den Sturm; Neuhaus lobt EdeDie Mosquera-Terodde-Torwette geht weiterWir suchen den next Union-Leader (WSDNUL)Transfersummen und wie sie zustande kommenRobert hat "Zwangs-Chancen" gezähltIngolstadts Fangesänge wurden über die Lautsprecheranlage verstärkt ähnlich früher bei HerthaFanschelte durch Thomas OralIngolstadt wird für Randale bei Pokalspiel Dortmund gegen Dresden bestraftMosquera-Wechsel nach China3 Milliarden Dollar Gesamtumsatz bei FußballertransfersWohin mit der Kohle? Unions Transferbaustellen.

Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Teve077 – Zaubertor, da kannste nich’ meckern!

Länderspielpause ist vorbei und Union fiedelt den FC Ingolstadt weg. Und ganz nebenbei verblassen dank des zauberhaften Kohle-Tusche-Silvio-Tores die Erinnerungen an Kostadin Vidolov.

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Mathias Bunkus

Die Stadionbauer-Organisatorin Sylvia Weisheit geht und wir sagen "Tschüss"Jan Glinker ist die neue alte Nummer einsBunki informiert über Karim Benyaminas zweites LänderspielWir diskutieren Unions Spielsystem gegen Ingolstadt. 4-4-2 oder 4-1-4-1 oder 4-1-3-2 oder 4-1-3-1-1?Bunki schweift zum FC Bayern abTusche und Silvio gehören zusammen wie Fix und FaxSanti Kolk versteht keinen Spaß. "In der Alten Försterei wird Fußball eher gearbeitet" Klischee oder Realität?Hat Union ein gefühltes Auswärtsproblem?An einem 4:1 gibt es auch etwas zu kritisieren, findet Hans-MartinWir machen eine TrinkpauseWir haben eine Idee, wie Jérôme Polenz und Uwe Neuhaus wieder ganz nah zueinander findenRobert und Hans-Martin wetten, wer mehr Tore schießt: Mosquera oder TeroddeHans-Martin hat dabei eine Idee, warum Simon Terodde keine Tore schießt."Pyrotechnik legalisieren, Emotionen respektieren" Wie ist der Stand der Initiative?.

Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!

Teve064 – Saisonziel erreicht. Alles muss raus.

Früher war mehr Lametta. Jedenfalls wurde dieses Mal der Klassenerhalt weniger euphorisch gefeiert als noch im letzten Jahr. Vielleicht lag es daran, dass vor der Partie gegen Ingolstadt schon der Verbleib in der 2.Liga feststand. Vielleicht aber auch daran, dass Union nie richtig im Abstiegskampf steckte, sondern sich die Saison über nur nie richtig von ganz unten befreit hat. Wir diskutieren anhand einer Äußerung von Chinedu Ede über die Bewertung der Saisonleistung von Union. Auslöser dafür war die Beschwerde von Uwe Neuhaus und Christian Beeck über eine Meinungsäußerung des freien Journalisten Matze Koch:
Doch insgesamt gesehen spielt die gesamte Mannschaft eine sehr bescheidene Saison.
Quelle: sports-kick.de
Ein dritter Schwerpunkt neben der Nachbetrachtung des Spiels ist ein Angebot, das gerade bei Union vielen sauer aufstößt. Bei Groupon wurden Tickets für das Match gegen Ingolstadt verramscht.

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Ihr könnt den Textilvergehen-Podcast auch bei Spotify oder Deezer hören und abonnieren.

Keine Episode mehr verpassen!