Eroll Zejnullahu muss sich entscheiden

Heute mal viel Kleinklein. Laut BZ/Bild stehen die Zeichen bei Eroll Zejnullahu auf Abschied. Belege dafür gibt es nicht. Aber dafür Indizien, die hier auch schon ein paar Mal genannt wurden: die sportliche Situation, die sich durch die Kaderplanung jetzt für ihn nicht verbessert. Dazu seine Vertragssituation, die ihn nur noch ein Jahr an Union bindet. Die Frage, die er für sich beantworten muss: Traue ich mir den Sprung bei Union zu oder muss ich woanders hin? Helfen könnte ihm im Zweifelsfall auch Jens Keller, wenn er neben dem Fokus auf Gegenpressing auch eine andere spielerische Strategie implementieren will, die mehr seine Spielweise anspricht. Aber selbst dann muss sich Eroll Zejnullahu die erste Frage beantworten. Und natürlich ist diese Entscheidung nicht so einfach und rational zu treffen, wie ich das darstelle. Eroll Zejnullahu wird sicher mindestens schon die ganze Rückrunde darauf herumkauen.

Foto: Stefanie Fiebrig

Weiterlesen

Eroll darf endlich selbst Auto fahren

Die wichtigste Nachricht des gestrigen Tages: Eroll Zejnullahu hat endlich seinen Führerschein gemacht. Der Kurier schreibt, dass damit auch der Taxiservice in der Mannschaft quasi eingestellt wird. Ob das auch bedeutet, dass Eroll nun auch an Standorten ohne gut ausgebaute öffentliche Verkehrsmittel Fußball spielen kann, steht weiter in den Sternen. Ich würde mir eine Vertragsverlängerung plus Leihe für ein Jahr wünschen.

Made My Day 🙌 #führerscheinbestanden #teamwergo #volkerbestermann #happy

A post shared by Eroll Zejnullahu (@erollzejnullahu) on

Weiterlesen

“Vielleicht wechsle ich mich selbst noch ein. Aber ich glaube, ich komme auch nicht mehr hoch”

“Vielleicht wechsle ich mich selbst noch ein. Aber ich glaube, ich komme auch nicht mehr hoch”, sagte Jens Keller gestern in der Pressekonferenz (AFTV), als es darum ging, ob der Trainer bei einem möglichen Unentschieden in Braunschweig Torhüter Daniel Mesenhöler nach vorne schicken würde (Kurier).

Screenshot: AFTV

Weiterlesen

Einfach nur gewinnen. Dann können wir uns das Rechnen sparen.

Die wichtigste Nachricht des Tages ist die von gestern: Dass nämlich Sebastian Polter vom Sportgericht nur mit der Mindestsperre für rohes Spiel (2 Partien Sperre) belegt wurde. Zusätzlich gab es noch eine Geldstrafe von 5.000 Euro. Mehr dazu hier in der Meldung von Union. Die Geldsperren des Sportgerichts sind häufig nicht nachvollziehbar und überhaupt nicht transparent. In dem Falle rege ich mich nicht auf und glaube, dass die relativ hohe finanzielle Strafe die Spielsperre kompensiert, und damit Union die Möglichkeit gibt, im letzten Spiel in Fürth Sebastian Polter einzusetzen.

Weiterlesen

Stephan Fürstner fällt aus, doch wer ersetzt ihn gegen Hannover?

Stephan Fürstner fällt erst einmal aus, da er sich einer Gelenkspiegelung im Knie unterzogen hat (Vereinsmeldung). Was dabei herausgekommen ist, wissen wir ebenso wenig wie die Zeit, die der defensive Mittelfeldspieler ausfallen wird. Hätte man mich vorher gefragt, auf welcher Position Union auf keinen Fall einen Ausfall haben sollte, wäre mir nur das defensive Mittelfeld eingefallen. Weil Stephan Fürstner in bestechender Form war, Passwege zugelaufen hat und weil er Defensivverbund und offensives Mittelfeld im besten Fall miteinander verbunden hat.

Komm schnell wieder, Buddy!!! 💪🏻 #comebacksoon #teammates #friends #gute #besserung #eisern #union #berlin #sf8 #fs34

A post shared by Fabian Schönheim (@fabian_schoenheim34) on

Weiterlesen

Kleiner Ausspracheservice von Eroll Zejnullahu für Kommentatoren und Stadionsprecher

Heute um 13.00 Uhr gibt es die Pressekonferenz zum Spiel gegen Nürnberg am Montag (live auf AFTV).

Weiterlesen

Wenn Ronaldo Platz für Sebastian Polter machen muss

Beginnen wir auch den Mittwoch mit einem Blick ins Stadion. Wir erkennen deutlich, dass der neue Rasen bereits zu mehr als 50 Prozent ausgelegt ist:

Weiterlesen

Refugee Eleven bei 11mm 2017

Ich habe mir schon sehr lange gewünscht, dass das Fußballfilmfestival 11mm wieder ein bißchen mehr Union dabei hat. Das wird dieses Jahr der Fall sein, aber ganz anders als gedacht. Kürzer, ernsthafter und vor allem mit Blick auf das junge, das sehr junge Publikum.

Weiterlesen

Ist Eroll Zejnullahus Einsatz logisch nach der Gelbsperre für Felix Kroos?

Bei mir kehrt langsam der Alltag wieder ein. Die Glücksgefühle vom Sonntag verhallen Stück für Stück. Während ich Sonntagabend noch dachte, dass niemand mehr Union aufhalten könne, macht sich jetzt wieder die Erkenntnis breit, dass noch 14 Spieltage zu absolvieren sind. Aber ganz im Sinne von Kapitän Felix Kroos, der ein bisschen Euphorie gar nicht so übel finden würde, sind die Berliner Medien verzückt:

Weiterlesen