Eroll Zejnullahu ist zurück bei Union und “natürlich spitzenmäßig”

Heute beginnt für die Mannschaft von Union mit dem Trainingsstart und den obligatorischen sportmedizinischen Untersuchungen die neue Saison. Ob die Pause seit Mitte Mai lang genug war, wieder Lust auf eine neue Spielzeit zu haben, muss jede selbst wissen. Ich bin da noch ein bisschen unschlüssig. Die Bild sagt in ein paar Sätzen, was man darüber wissen muss. Der Kurier erinnert daran, dass der Abschluss von Kristian Pedersens Wechsel nach Birmingham wohl noch bis zum ersten Training am Mittwoch erfolgen soll.

Lust auf Union macht es jedenfalls, Eroll Zejnullahu wieder in einem roten Trikot zu sehen.

Weiterlesen

Mit der Vorstellung des neuen Trainers dürfte sich auch die Zukunft von Eroll Zejnullahu bei Union klären

Mir ist schon ganz schön nach Sommerpause. Aber bevor wir uns für ein paar Wochen hier vielleicht mal anderen Dingen als nur der Profimannschaft von Union widmen, müssen noch ein paar Dinge geklärt werden. Zum Beispiel fehlt ja noch ein Cheftrainer. Aber wenn wir die Zeichen richtig deuten, dürfte eine Vorstellung in dieser Woche ja im Bereich des Möglichen liegen.

Kommen, gehen, bleiben: Sowohl bei Eroll Zejnullahu als auch bei Steven Skrzybski gibt es noch keine Entscheidung, ob sie in der nächsten Saison bei Union spielen; Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Teve321 – Messi mit Dampfwalze

Union gewinnt 2:1 gegen Sandhausen. Wir bewundern Steven Skrzybski, gönnen Kristian Pedersen sein Tor von ganzem Herzen und Sebastian kommt mit einer ganz gewagten Prognose um die Ecke.

Torjubel Kristian Pedersen nach seinem Treffer zum 2:0; Foto: Hupe/union-foto.de

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Keine Episode mehr verpassen!

“Es reicht auch mal, wenn man dreckig gewinnt“

Es stimmt vieles nicht in dieser qualitativ vielleicht besten Union-Mannschaft aller Zeiten. Aber den Kampf und Willen kann ihr keiner absprechen. Auch nicht in wirklich schlechten Partien wie zuletzt in Braunschweig. Der 2:1-Sieg gestern gegen Sandhausen bot Ausschnitte von vielen Seiten, die das Team in dieser Saison gezeigt hat. Eine weiterhin beeindruckende Effizienz vor dem Tor beispielsweise. Union benötigte schon in der Hinrunde relativ wenig Möglichkeiten für eigenen Torerfolg, aktuell vor allem durch Steven Skrzybski der in einer beeindruckenden Form ist (teilweise völlig im Gegensatz zum Ergebnis-Trend). Ob der Ball zum 1:0 haltbar war? Ich war der Meinung, dass er ab dem Moment, als sich Skrzybski den Verteidiger etwas vom Hals geschafft hatte, nicht mehr zu verteidigen war. Dazu kommt, dass er sagte: “Ich wollte den Ball eigentlich auf die lange Ecke ziehen, habe ihn aber nicht mehr rumgekriegt.” Bei dem Tempo im Abschluss würde ich dem Torwart jedenfalls keinen Vorwurf machen.

Steven Skrzybski jubelt nach seinem Tor zum 1:0 gegen Sandhausen, Foto: Hupe/union-foto.de

Weiterlesen

Eroll Zejnullahu sagt, was ihm bei einer Rückkehr zu Union wichtig wäre

Wenn die Verantwortlichen bei Union heute den Kurier lesen, dürften dort die Alarmglocken schrillen. Ich stelle mir bildlich vor, wie Geschäftsführer Kommunikation Christian Arbeit nach der Lektüre die Zeitung zur Seite legt, den Arm Richtung rotem Alarmknopf auf dem Schreibtisch streckt und entschlossen niederfahren lässt. Den Glasdeckel über dem roten Knopf muss er nicht erst zurückschieben. Denn der steht seit dem 4. Dezember offen. Im Büro der sportlichen Leitung leuchten rote Lampen auf. Auf dem Telefon des Präsidenten kommt eine Push-Mitteilung an. “Alarm! Sofortige Reaktion nötig. Das ist keine Übung!” steht da. Doch was ist passiert, dass im Forsthaus Rot gesehen wird?

Weiterlesen

Dirk Zingler: “Unruhe und schlechter Fußball waren auch vorher da”

Nachdem Dirk Zingler sich in der letzten Woche in einem internen Interview über den Trainerwechsel geäußert hat, erscheint in der heutigen Ausgabe des Kicker ein Interview mit Unions Präsident, in dem er versucht, diese Entscheidung auch gegenüber Journalisten zu rechtfertigen. (Nur Teaser online.)

Weiterlesen

Schlechter als nötig

Dass Union gestern in Sandhausen kein gutes Spiel gemacht hat, war allzu offensichtlich. Daran ändert auch nichts, einzugestehen, dass Sandhausen sich ein passendes Konzept gegen Union zurecht gelegt hat und den Plan von Kenan Kocak gut umgesetzt hat. Wie das genau aussah, lässt sich in Kürze auf Spielverlagerung nachlesen.

TorPHOTO:KOCH

Leart Paqarada trifft zum 1:0, Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Eroll wechselt nach Sandhausen und null News von Toni Leistner.

BZ und Kurier vermelden, dass Eroll Zejnullahu seinen Vertrag bei Union verlängert und gleichzeitig für ein Jahr an Ligakonkurrent SV Sandhausen ausgeliehen werde. Ich persönlich finde das nicht so schade, wie es der Kurier in seinem Tweet schreibt, sondern angesichts der Situation für Eroll (wenig bis keine Spielpraxis) eine gute Lösung. Und auch für Union ist das eine Variante, die alle Optionen in der Zukunft offen lässt. Wenn wir einfach einmal daran denken, wie das Unionteam aussehen könnte, sollte die Mannschaft in der nächsten Saison nicht aufsteigen, kann ich mir vorstellen, dass einige Leistungsträger zum Beispiel im zentralen Mittelfeld den Verein wechseln. Gesetzt den Fall, dass Eroll Zejnullahu in Sandhausen gut zurecht kommt, wäre ein Platz für ihn da. Und selbst für den Fall, dass es ihn danach woanders hin zieht, hat Union die Möglichkeit eine Ablöse zu erzielen. Alles in allem ist das eine pragmatische und professionelle Lösung. Mal sehen, ob und wann Union diese Meldung bestätigt. Eroll hat es jedenfalls in der BZ schon getan.

Weiterlesen

Ein peinlicher Zuschauer-Ausschluss und ein Transfer mit Perspektive

Eigentlich wollte ich mit etwas Positivem beginnen, aber ehrlich gesagt ärgert mich das hier so sehr, dass damit anfangen muss, sonst platze ich. Zum Aufstiegsendspiel der A-Jugend am Sonntag in Magdeburg sind keine Fans zugelassen. Begründung des 1. FC Magdeburg: “Aufgrund von Sicherheitsbedenken kann die Begegnung nicht mit Zuschauerbeteiligung auf dem Nebenplatz 2 stattfinden. Bestrebungen, eine geeignete Spielstätte zu finden, blieben leider erfolglos, die Austragung in der MDCC-Arena ist aufgrund der Wiederherstellung der Spielfläche ebenso nicht möglich. Somit muss die Begegnung leider ohne Zuschauer stattfinden.”

Weiterlesen

Eroll Zejnullahu muss sich entscheiden

Heute mal viel Kleinklein. Laut BZ/Bild stehen die Zeichen bei Eroll Zejnullahu auf Abschied. Belege dafür gibt es nicht. Aber dafür Indizien, die hier auch schon ein paar Mal genannt wurden: die sportliche Situation, die sich durch die Kaderplanung jetzt für ihn nicht verbessert. Dazu seine Vertragssituation, die ihn nur noch ein Jahr an Union bindet. Die Frage, die er für sich beantworten muss: Traue ich mir den Sprung bei Union zu oder muss ich woanders hin? Helfen könnte ihm im Zweifelsfall auch Jens Keller, wenn er neben dem Fokus auf Gegenpressing auch eine andere spielerische Strategie implementieren will, die mehr seine Spielweise anspricht. Aber selbst dann muss sich Eroll Zejnullahu die erste Frage beantworten. Und natürlich ist diese Entscheidung nicht so einfach und rational zu treffen, wie ich das darstelle. Eroll Zejnullahu wird sicher mindestens schon die ganze Rückrunde darauf herumkauen.

Foto: Stefanie Fiebrig

Weiterlesen