Abschied für zwei Nachwuchsspieler

Etwas mehr als drei Jahre ist es her, dass Torsten Mattuschka zuletzt für Union gespielt hat; vor gut sechs Jahren hat Karim Benyamina bei einem 4-2 Sieg gegen Cottbus, bei dem er ein Tor und eine Vorlage beisteuerte, das letzte Mal für Union an der Alten Försterei spielte (er verlor hier dann mit dem FSV Frankfurt nochmal 4-0).

karimtusche

Karim Benyamina bei seiner Rückkeher adAF mit Frankfurt im Dezember 2011; Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Facettenreich

Ein Fußballspiel kann man aus ziemlich vielen verschiedenen Perspektiven bewerten, und es kann so viele Sieger und Verlierer, oder für die beteiligten Mannschaften verschiedene Resultate haben. Die Partie in Nürnberg gestern, die ich, wäre ich Sebastian, ein Freakspiel nennen würde, ist da ein gutes Beispiel.

Marcel Hartel, der in der Startelf für Stephan Fürstner Platz machen muss, bedankt sihc für die Unterstützung; Photo: Tobi/unveu.de

Weiterlesen

Teve299 – Hausmeister Stephan Fürstner, der die Räume zuschließt

Union gewinnt in einem Freakspiel gegen Holstein Kiel mit 4:3 Wir widmen uns der Taktik, den vielen Toren, dem noch offenen Transferfenster und diskutieren über die Grundsätze der Waldseite und die Situation vor der Abseitsfalle.

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Abstand verkleinern

Im Stadion an der Alten Försterei gibt es heute noch einmal Fußball zu sehen: das wichtige Spiel von Unions U19 gegen Halle, zu freiem Eintritt um 12 Uhr.


Weiterlesen

Sollte der Aufstiegskampf in Umfragen entschieden werden, hätte Union schlechte Karten. Aber ist ja nicht so.

Richtige News gibt es nicht vor dem Spiel gegen Braunschweig am Montag. Da aber noch ein paar Tage bis zur Partie bei der Eintracht hin sind, ließ Jens Keller seine Spieler gestern beim Training mit voller Kraft spielen (Bild).

Weiterlesen

Für Benjamin Kessel wird es zeitlich eng, um bis zum Saisonstart 100 Prozent fit zu werden

Es ist anzunehmen, dass heute beim Test in Fürstenwalde (Anpfiff 19 Uhr) die Mannschaft zum Einsatz kommt, die am Sonnabend gegen Cottbus nicht gespielt hat. Auf der linken Position wird dann also Christopher Lenz statt Kristian Pedersen spielen. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, warum ausgerechnet das Duell auf der linken Abwehrseite so elektrisiert. Wahrscheinlich weil hier zwei ganz ähnlich starke Spieler um den Platz für die Startelf kämpfen und das Duell bis jetzt offen scheint. Auf anderen Positionen ist das (auch aufgrund von Verletzungen) so nicht der Fall.

Weiterlesen

Kellers Handschrift ist im Test gegen Udine zu sehen

Union hat den Test gegen Udinese Calcio am Sonntag mit 3:2 gewonnen. Für Union trafen dabei Philipp Hosiner vom Elfmeterpunkt (kurzer Clip hier bei den Eisernen), Steven Skrzybski und Stephan Fürstner. Das ganze Spiel und eine Highlight-Zusammenfassung gibt es bei AFTV.

Weiterlesen

Für Klubs gibt es 1 Jahr vor Vertragsende nur noch 2 Optionen: Verlängern oder verkaufen

Gestern verlängerte Kenny Prince Redondo seinen Vertrag bis 2019 (offizielle Mitteilung oder hier Bild/BZ). Das war vielleicht eine nicht zu erwartende Meldung. Aber wenn wir genauer darüber nachdenken hat das schon Sinn. Denn ein Jahr vor Auslaufen eines Vertrages gibt es für Vereine eigentlich nur zwei Optionen: Verlängern oder verkaufen. Wird nichts gemacht, laufen Klubs Gefahr, die Spieler ablösefrei zu verlieren.

Twitter: @fcunion

Weiterlesen

Tusche kehrt nach Berlin zurück und plant die 2. Karriere

Während ich gestern morgen noch überlegt habe, welchen Plan denn Torsten Mattuschka für sein Karriere-Ende verfolgt, hat Tusche den sanften Übergang vom aktiven Fußball in eine zweite Karriere festgemacht. Wenn ich das alles richtig verstehe, was die BZ meldet, dann hat er nicht nur einfach beim Fünftligisten VSG Altglienicke für 2 Jahre unterschrieben.

Torsten Mattuschkas letzter Auftritt in Altglienicke mit Union am 11.07. 2012, Foto: Matze Koch

Er soll im Nachwuchsbereich im Trainerteam mitarbeiten und dabei seine Trainerscheine machen. Außerdem sollen er und seine Frau Susanne laut BZ bei einem Sponsor im Marketing (nämlich diesen hier) mitarbeiten. Ich bin sehr gespannt, wie Tusche sich damit in Zukunft aufstellt. Vielleicht sehen wir ihn ja nicht nur zum Abschiedsspiel in der Alten Försterei wieder.

Weiterlesen