Carlos Mané trainiert wieder. Aber bisher nur individuell.

Union veröffentlichte gestern ein Video, das Carlos Mané beim Training zeigt und titelte dazu bei Twitter: “Zurück im Training @CMane36 👊!” Doch ganz so einfach ist es nicht. Natürlich ist es eine gute Nachricht, dass der Leihspieler aus Lissabon zurück ist und sich die Schulterverletzung als nicht so gravierend herausgestellt hat (auch wenn wir nicht erfahren, was er nun hat oder hatte). Aber dazu gehört auch, dass er gestern nur, wie auf dem Video auch zu sehen ist, individuell mit Reha-Trainer Christopher Busse trainierte. Für die Partie am Freitag stünde aber schon wie beim Spiel gegen Ingolstadt auch Suleiman Abdullahi zur Verfügung, schreibt der Kurier, der heute einmal ganz grundsätzlich wird und sich fragt, welcher der beiden Leihspieler wohl am Ende der Saison bleibt. Bei Abdullahi stünden die Zeichen dafür wohl auf Grün.

Weiterlesen

Micha Parensen hätte Union fast verlassen

Urs Fischer hat gestern über Carlos Mané die üblichen Dinge gesagt: Dass er sich gut präsentiert habe. Dass es helfe, dass er die Liga schon kennt. Aber auch, dass er noch Zeit braucht, die Automatismen zu lernen. Etwas aufhorchen ließ aber, dass der Trainer auch sagte, dass Mané “doch schon recht gut Hochdeutsch spricht.” Der Schweizer Fischer meint damit wahrscheinlich nur deutsches Deutsch im Unterschied um Schweizer Dialekt. Aber vielleicht wollte er auch betonen, dass sich Mané in Stuttgart keine württembergische Mundart zugelegt hat. Wir werden versuchen, das am Donnerstag zu beobachten.

Weiterlesen

Mané bringt nicht nur Geschwindigkeit, sondern auch Swag zu Union

Die Zweite Liga steht vor dem Start ins Jahr 2019. Für Union bedeutet das vor dem Spitzenspiel gegen den 1. FC Köln zweierlei. Auf der einen Seite ist die Frage, welche Spieler aus der Innenverteidigung für die Partie fit werden. Gegen Basel wurden Florian Hübner und Michael Parensen geschont und Nicolai Rapp verletzte sich beim Aufwärmen. Ich würde mit Blick auf die Partie am Donnerstag etwas ruhiger schlafen, wenn ich wüsste, dass das Duo Hübner/Friedrich spielen kann. Die Berliner Medien machen es besser als ich und schauen nur auf das Positive: Grischa Prömel hat gegen Basel den nächsten Belastungstest überstanden (Berliner Zeitung/Kurier) und es sieht so aus, als könnte er nach überstandener Knieverletzung wieder spielen. Und dann ist da natürlich Mané, der so einige Fantasien beflügelt (BZ).

Weiterlesen

Carlos Mané ist schnell – wenigstens mit seinem ersten Einsatz

Union hat gestern im Test gegen den FC Basel 2:2 gespielt. Dabei präsentierte sich die erste Elf nach dem Trainingslager nicht besonders stark verändert im Vergleich zum letzten Jahr. Und nachdem Suleiman Abdullahi mit einem starken Lauf das 1:1 einleitete, traf Union noch zur Führung, aber Basel glich durch Ricky van Wolfswinkel aus. Ricky van Wolfswinkel.

Weiterlesen

Die Verpflichtung von Carlos Mané heißt, dass Union besser werden will

Union hat gestern die Verpflichtung von Carlos Mané bekanntgegeben. Der Flügelstürmer kommt zunächst leihweise bis zum Saisonende von Sporting aus Lissabon (nicht: Sporting Lissabon). In Unions kurzem Video zu seiner Ankunft in Berlin sieht Mané etwas müde aus:

Weiterlesen