Kurzzeitig offene Tür zum Gästeblock: Das hätte schiefgehen können …

Am Sonntag hat bei der Auseinandersetzung am Gästeblock nicht viel gefehlt, um daraus einen echten Vorfall zu machen. Wir erinnern uns, dass hinter dem Block ein Tor geöffnet wurde und sich Ordner und Fans eine Auseinandersetzung dort lieferten. Was im Stadion von meinem Standpunkt aus nicht zu sehen war: Die Verbindungstür zwischen Sektor 4 und Gästeblock war für eine Sekunde geöffnet. Eine Sekunde nur. Aber bei mehr Geistesgegenwart der Magdeburger Anhänger, die die Plexiglasabtrennung bearbeiteten, hätte das tatsächlich Auswirkungen haben können. Warum die Tür aufging? Keine Ahnung. Aber ein wohliges Gefühl der Sicherheit will sich mir beim Anblick dieser Bilder nicht einstellen. (Und ja, ich weiß, dass diese Art der Auseinandersetzung am Gästeblock die absolute Ausnahme ist und mir ist auch kein Fall der vergangenen 10 Jahre bekannt, der ähnlich gelagert war, wie der mit Magdeburg am Wochenende).

Weiterlesen