Akaki Gogia soll zu Union kommen, indem er zuerst an Dresden verkauft wird

Bild (ohne Bezahlschranke gibt es den Text bei der BZ) wartet heute mit einem auch für Union in der Art neuen Deal auf, bei dem am Ende die Verpflichtung von Akaki Gogia steht. So würde laut Bild Dynamo Dresden die Kaufoption ziehen und ihn für 750.000 Euro von Brentford kaufen und gleich an Union für mehr Geld weiterverkaufen. Ich habe keine Ahnung, wie das mit den Statuten des DFB und der DFL bei Transfers funktioniert, dass ein Spieler in der gleichen Transferperiode gekauft und wieder verkauft wird. Dass er zum Trainingsstart am 24. Juni mit einer Gastspielgenehmigung bei Union antritt, hat allerdings weniger mit dem ungewöhnlichen Transfer zu tun, als vielmehr damit, dass die Verträge gewöhnlich bis zum 30. Juni laufen und er bis dahin noch Leihspieler bei Dynamo Dresden ist.

Weiterlesen