Teve308 – Marcel Hartel ist wie so ein schmales, listiges Tier

Union gewinnt zum vierten Mal in Folge und beendet ganz nebenbei mit dem 3:1 eine Serie nicht gewonnener Heimspiele gegen Fürth. Wir fragen uns, ob Union wohl mal auch ein ganzes Spiel dominieren wird. Und Daniel war beim BFC.

Foto: Stefanie Fiebrig

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Es liegt an uns, dass Reinhard Mecky Lauck nicht vergessen wird

Während Fürth gestern in der zweiten Halbzeit mit einem aggressiveren Pressing Union nicht mehr ganz so locker den Ball hat hinten heraus spielen lassen und sich somit auch der eine oder andere Abspielfehler einschlich, dachte ich an Daniels Worte, die er hier vor dem Spiel schrieb: “Allerdings hat auch Fürth Probleme damit, sich aussichtsreiche Chancen zu erarbeiten und dem Gegner ebensolche zu verwehren. Ein genauerer Blick auf Fürths Spiele zeigt, dass man viel zu oft in Situationen schiesst, in denen die Chancen schlecht stehen, tatsächlich zu treffen.”

Weiterlesen

Teve307 – Darth Radar und sein Fallout

Union gewinnt 2:0 in Regensburg. Wir müssen über das Konter- und Ballbesitzspiel von Jens Kellers Team reden, denn da war mehr drin. Aber auch für Regensburg, weil Union in der Verteidigung einige Lücken ließ, die die Gastgeber allerdings nicht nutzten.

Akaki Gogia, Felix Kroos und Grischa Prömel freuen sich, Foto: Matze Koch

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

“Hey FC Union stürme hinaus”

Gestern hatte Union ein Testspiel gegen Dinamo Brest. Das fand aber aus Sicherheitsgründen vor leeren Rängen statt.

Diese Sicherheitsgründe waren nicht, dass jemand Dinamos verwechseln könnte, sondern das Unwetter in Berlin. Wegen dem war aber ohnehin egal, dass Union die Tore schloss, denn dank stehender Busse und Bahnen wäre wohl ohnehin niemand ins Stadion gekommen.

Die schon erstandenen Eintrittskarten für das Brest-Spiel gelten stattdessen für das DFB-Pokalspiel der Frauen gegen Wolfsburg am Sonntag. (Im Berliner Pokal setzten sich die Union Frauen am Mittwoch mit 9-0 gegen den FSV Hansa 07 durch.)
Weiterlesen

Teve304 – Unbefriedigende Entscheidungen und ein unbefriedigendes Ergebnis

Union zeigt gegen Braunschweig die passende Reaktion nach der Niederlage gegen Düsseldorf. Nur stimmt mit dem 1:1 das Ergebnis noch nicht. Angesichts vieler strittiger Szenen in der Partie diskutieren wir über den Videobeweis auch für die Zweite Liga.

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Wie alle bei Union lernen müssen, trotz gestiegener Ansprüche Geduld zu bewahren

Ich finde es gerade sehr interessant, wie Unions aktuelle Wir-gewinnen-nicht-Phase beurteilt wird. 4 Spiele dauert sie mittlerweile an. Mal wird auf die Polter-Schiedsrichter-Problematik verwiesen, mal auf die vielen Gegentore, dann wieder auf die nicht genutzten Chancen und immer wieder auf einzelne Spieler, die vermeintlich gerade ein Problem hätten (ganz vorne aktuell in der Verlosung sind da Kapitän Felix Kroos und Andy Gogia). Allen Erklärungsversuchen gemeinsam ist, dass sie viel mehr von den gestiegenen Ansprüchen und Erwartungen bei Union, bei den Fans und bei den Medien erzählen als sie tatsächlich zur Analyse beitragen.

Das Braunschweigspiel war eine emotionale Herausforderung für uns alle; Fotos: Tobi/unveu.de

Weiterlesen

Jens Keller: “Ein Spiel wird im Herz entschieden”

Auch einige Tage nach der Partie gegen Düsseldorf war Jens Keller gestern in der Pressekonferenz der Ärger über dieses Spiel noch deutlich anzumerken – gespeist sowohl von der Leistung der Mannschaft (vor allem in der ersten Halbzeit), als auch vom Ergebnis und dessen zustandekommen in der Schlussphase.

kellerbraue

“Wenn jemand meint, er könnte sich schonen, werde ich ihm den Arsch aber so weit aufreißen…” Keller auf die Frage, ob sich Union dank der recht langen Pause in der englischen Woche am Freitag verausgaben könne. Screenshot: AFTV


Weiterlesen

Bei der Geburt getrennt: Felix Kroos und Bernd das Brot

Union hat gestern wieder mit dem Training begonnen (Steven Skrzybskis Einsatz am Sonntag ist wegen Achillessehnenproblemen noch nicht sicher), aber das ist nicht die große Nachricht. Denn die Mannschaft war gestern auf der IFA. Ich finde diese Besuche auf der Funkausstellung, die unter anderem immer der Sponsor des letzten großen Testspiels im Sommer ist, haben immer den Charme eines Wandertages, bei dem ein paar interessiert tun (Lehrer/Trainer) einige Schüler/Spieler das einfach durchstehen und andere Schüler/Spieler ihr eigenes Ding durchziehen. Ich habe letztes Jahr eine 8. Klasse ins Klärwerk Ruhleben begleitet und kann sagen: Der Ort ist vielleicht anders, aber die Bilder sind gleich 😂

Wie damals in der Schule… 😂😂😂 #ifa2017 #fotokoch

A post shared by Sebastian Polter (@polti9) on

Weiterlesen

Nadelarbeit mit Christopher Trimmel

Heute geht es für die Profis wieder mit dem Training los. Kein Problem, denn schließlich ist die Partie gegen Düsseldorf erst am Sonntag. Kurioserweise haben die einzigen beiden Medien, die sich wirklich täglich mit Union beschäftigen, sich heute den gleichen Spieler rausgesucht: Christopher Trimmel. Der Kurier lässt ihn ein wenig über die Stück für Stück verbesserte Abwehr sprechen (jedenfalls wenn es nach Gegentoren geht) und Bild/BZ gehen auf seine Tätowierungskünste ein, die er aktuell am rechten Bein von Union-Physio Thomas Riedel auslebt. Ich vermisse die Instagram-Live-Videos von den Sitzungen ein wenig, denn es war einfach unglaublich beruhigend, Unions Verteidiger bei der Nadelarbeit zuzusehen.

Weiterlesen

Low Key Derby

Ob wirklich Sicherheitsbedenken im engeren Sinn der Grund waren, ein Testspielderby so low key wie möglich auszutragen, oder eher der Wunsch, den Aufwand dazu minimal zu halten, ist Ansichtssache. In jedem Fall führte das dazu, dass die beiden Mannschaften gestern in Herthas Amateurstadion nur vor Vereinsverantwortlichen, ein paar Journalisten und einer Gruppe von Kindern aus einem Jugendprojekt von Hertha gegeneinander (miteinander) testeten.

maloneyfreu-photo:koch

Lennard Maloney und Atsuto Uchida beim Jubel nach dem 0:2; Photo: Matthias Koch

Weiterlesen