“Ich twittere Toni Leistner jetzt jeden Tag an, bis er bei Norwich unterschreibt”, und Toni Leistner so: “🙏😉”

Gestern hatte die BZ noch geschrieben, dass Toni Leistner durchaus weiter bei Norwich City auf dem Wunschzettel stünde. Ich sage mal so: Den Gegenbeweis trat der Innenverteidiger auf Twitter nicht an, als er mit Emojis auf einen englischen Fan reagierte, der ihn jetzt jeden Tag antwittern will, bis Leistner bei Norwich unterschrieben hat:

Twitter: @ToniLeistner

Weiterlesen

Vorne läuft es, aber in der Defensive wird es langsam eng

Offensive, Offensive, Offensive. Wenn ich mir die Medienberichte heute so anschaue, dann sind alle begeistert von den vielen Optionen in der Offensive, die sich anbieten. Und wenn ich mir das so anschaue, so hat Jens Keller jetzt mit Kenny Prince Redondo, Simon Hedlund, Sebastian Polter, Philipp Hosiner, Andy Gogia, Marcel Hartel und Steven Skrzybski tatsächlich viele Möglichkeiten, vom Dreier-Sturm bis zum Zweier-Angriff. Er kann einige seiner Angreifer auch im zentralen Mittelfeld einsetzen. Ich bin sehr gespannt, wie sich das im Liga-Alltag zeigt.

😄

A post shared by Steven (@steven_skrzybski24) on

Weiterlesen

Wieder vereint: Sebastian Polter und Akaki Gogia

Heute geht es für Union ins Trainingslager nach Österreich (einige Fakten zur Anreise der Mannschaft und zum Hotel gibt es bei der BZ). Und wenn die Mannschaft im Hotel ankommt wird sie sich an die Geschichte von Hase und Igel erinnert fühlen, wenn Matze Koch sagt: “Ich bin schon hier.”

Weiterlesen

Steven Skrzybski und sein Nackenhörnchen

Nach der gestern bekanntgegebenen Verpflichtung hat Akaki Gogia, der irgendwie auch Andy Gogia genannt wird, sich noch bei den Fans von Dynamo Dresden verabschiedet.

Instagram: @akaki.gogia

Weiterlesen

Akaki Gogia ist endlich da und Toni Leistner will weg

Puh, das hat wirklich ewig gedauert mit Akaki Gogia. Heimlich und getrennt von der Mannschaft trainierte der Offensivmann in dieser Woche (Kicker), weil sich sein Verein FC Brentford nicht zu Unrecht ein bisschen verschaukelt vorkam. Der hatte ihn in der vergangenen Saison an Dresden verliehen mit einer Kaufoption. Die zog Dresden und verkaufte ihn für mehr Geld an Union weiter. Brentford gab dann keine Gastspielgenehmigung, die normalerweise immer nötig ist, weil die Sommervorbereitung vor dem 1. Juli startet, wenn die neuen Verträge erst Gültigkeit entfalten.

Deswegen auch dieser Tweet von Brentford gestern Abend:

Weiterlesen

Warum dauert der Wechsel von Akaki Gogia eigentlich so lange?

Okay, der wichtigste Termin findet heute Abend statt, wenn um 19.30 Uhr endlich die Pläne zum Ausbau des Stadions und der Entwicklung der Infrastruktur auf dem Stadiongelände vorgestellt werden. Die Eckpunkte kennen wir: Mehr Sitzplätze (auf insgesamt 8000, wie die auch von Union mitverabschiedete Lizenzveränderung vorschreibt) und mehr Stehplätze, so dass das Fassungsvermögen auf über 30.000 steigt, um der aktuell hohen Auslastung gerecht zu werden (Morgenpost). Dazu dürfte das Fanhaus kommen und von einem Bürogebäude für die Mitarbeiter war ja auch mal die Rede. Interessant wird werden, in welchem Zeitraum das umgesetzt wird und wie hoch die Einschränkungen im laufenden Ligabetrieb werden. Das heißt aber nicht, dass morgen schon im Stadion Hacke und Spaten in die Hand genommen werden. Pressesprecher Christian Arbeit hatte schon im vergangenen Jahr von einem Baubeginn frühestens im Sommer 2018 gesprochen. Das dürfte an den Genehmigungen liegen. Vielleicht werden die einfach zu genehmigenden Bauten (Fanhaus, Bürogebäude) vorgezogen. Heute Abend sind wir schlauer.

Hier ein Rückblick darauf, wie das Stadion im Jahr 2000 noch vor Errichtung der Flutlichtmasten aussah:

Weiterlesen

Akaki Gogia soll zu Union kommen, indem er zuerst an Dresden verkauft wird

Bild (ohne Bezahlschranke gibt es den Text bei der BZ) wartet heute mit einem auch für Union in der Art neuen Deal auf, bei dem am Ende die Verpflichtung von Akaki Gogia steht. So würde laut Bild Dynamo Dresden die Kaufoption ziehen und ihn für 750.000 Euro von Brentford kaufen und gleich an Union für mehr Geld weiterverkaufen. Ich habe keine Ahnung, wie das mit den Statuten des DFB und der DFL bei Transfers funktioniert, dass ein Spieler in der gleichen Transferperiode gekauft und wieder verkauft wird. Dass er zum Trainingsstart am 24. Juni mit einer Gastspielgenehmigung bei Union antritt, hat allerdings weniger mit dem ungewöhnlichen Transfer zu tun, als vielmehr damit, dass die Verträge gewöhnlich bis zum 30. Juni laufen und er bis dahin noch Leihspieler bei Dynamo Dresden ist.

Weiterlesen