Teve287 – Freudebauchschmerzen und Herzflattern bis Saisonende

Union gewinnt 1:0 gegen Nürnberg, macht damit Big Points und springt auf Platz 1. Wir diskutieren das Spiel gegen eine wahnsinnig disziplinierte Mannschaft, einen möglichen Wechsel im Tor und natürlich einen möglichen Aufstieg in die Bundesliga.

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon

Keine Episode mehr verpassen!

“Fuck, wir können Erster werden”

“Man hatte schon so das Gefühl: ‘Fuck, wir können Erster werden'”. So umschrieb Jens Keller gestern auf der Pressekonferenz nach dem Spiel die Gehemmtheit seiner Mannschaft beim 1:0 gegen Nürnberg (gibt es auf AFTV zum Anschauen). Währenddessen eskalierten wohl außerhalb des Medienraumes alle Unioner. Der Anblick der Tabelle!

Weiterlesen

Es könnte ja auch mal ein Freakspiel mit positivem Ausgang für Union werden

Heute Abend um 20.15 Uhr geht es gegen den 1. FC Nürnberg. Bei uns hat sich der Stadionbesuch in dem Moment zerschlagen, als Arbeit, Kinder und ein Babysitter, der selbst zum Spiel geht zusammenkamen. Dafür kommt der Babysitter morgen, und wir können ins Deutsche Theater, wenn Christoph Biermann und Dirk Zingler über die Zukunft sprechen (von Union, dem Fußball und dem ganzen Rest).

Weiterlesen

“Auch im Verein sagt man mittlerweile: ‘Das gewinnen wir trotzdem.’ Wir denken über keine einzige Serie nach.”

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Nürnberg (Konserve gibt es auf AFTV) ging es vor allem Serien. Jens Keller zeigte sich sehr bemüht, zu erklären, wie wenig ihn Serien interessieren. Aber letzten Endes würde ich es so interpretieren, dass ihn vor allem negative Serien wenig interessieren. Negative Serien, die sich in Köpfen festsetzen, um es mal genauer zu sagen. Deswegen sagte er durchaus mit Stolz, dass diese Serien in der Mannschaft mittlerweile keine Rolle mehr spielen. “Auch im Verein sagt man mittlerweile: ‘Das gewinnen wir trotzdem.’ Wir denken über keine einzige Serie nach.”

Screenshot: AFTV

Weiterlesen

Kleiner Ausspracheservice von Eroll Zejnullahu für Kommentatoren und Stadionsprecher

Heute um 13.00 Uhr gibt es die Pressekonferenz zum Spiel gegen Nürnberg am Montag (live auf AFTV).

Weiterlesen

Wir wissen nur eine Sache über die Relegation: Die Dauerkarten wären für die extra Spiele nicht gültig

Noch ist vom neuen Rasen nichts zu sehen. So stellt sich der Blick von der Stadionwebcam aus dar:

Weiterlesen

Jens Keller setzt auf Vertrauen und deshalb ist die Diskussion um eine neue Hierarchie im Tor vor allem eins: zu früh

Aktuell wird der neue Rasen verlegt. Bis nächste Woche Montag, wenn es gegen den 1. FC Nürnberg geht, hat er nur Zeit, bevor er einer ersten Belastungsprobe unterzogen wird. Ich bin gespannt, welche Auswirkungen das neue Grün auf das Spiel von Union hat.

Screenshot: Stadion-Webcam

Weiterlesen

Kristian Pedersen ist doch nicht ernsthaft verletzt

Die gute Nachricht bei Kristian Pedersen lautet: Der dänische Linksverteidiger ist nach dem Zusammenprall mit Nürnbergs Kepper Kirschbaum nicht verletzt. Es geht ihm sogar so gut, dass er zur dänischen U21 gefahren ist (Kurier). Außer Pedersen ist nur Eroll Zejnullahu bei der Nationalmannschaft. Für die restliche Mannschaft gibt es heute das erste von zwei Testspielen. Um 16.45 Uhr ist Anpfiff beim BAK im Poststadion (Eintritt 8 Euro/ermäßigt 6 Euro).

Kristian Pedersen humpelt vom Platz, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Teve270 – Wir machen einfach unseren eigenen Fanclub auf

Union verliert 0:2 in Nürnberg, aber richtig emotional wurde es vor allem beim Ticketvorverkauf für die DFB-Pokalpartie in Dortmund.

Union-Mitglieder stehen für DFB-Pokal-Tickets an; Foto: Matze Koch

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Die Luft war raus

Für einen kurzen Moment, nämlich nachdem Kristian Pedersen frontal in den Nürnberger Torwart reingerauscht war, dachte ich gestern beim 0:2 in Nürnberg, es würde wieder ein Freakspiel gegen die Franken werden. Pedersen ging verletzt und mit Gelb-Rot vom Platz und ich dachte mir, dass es Union unmöglich noch einmal über eine Halbzeit in Unterzahl würde durchhalten können. Zu kräftezehrend waren die vergangenen Spiele. Aber selbst nachdem Nürnberg freundlicherweise sich selbst auch auf 10 Mann reduziert hatte, ging bei Union nicht viel zusammen. Ich hatte das Gefühl, dass die Luft etwas raus war. Der Wille war zu spüren, aber es fehlte vielleicht einfach an geistiger Frische. Oder an Glück. Denn Damir Kreilach hatte eine sehr gute Chance, dabei aber den Ball nicht richtig getroffen.

Pedersen prallt mit Nürnbergs Keeper Kirschbaum zusammen; Foto: Tobi/unveu.de

Weiterlesen