Aus dem Spiel in Köln werden wir lernen, was für eine Mannschaft Union ist

Ob Union heute Abend gegen Köln erfolgreicher ist als bisher dort oder nicht – wir werden in jedem Fall viel darüber lernen, wie die Mannschaft von Urs Fischer funktioniert.

Weiterlesen

Unions Außenwahrnehmung ist immer noch die als ‘Vorzeigeverein’

Vor einem der schwereren Spiele der Saison beschäftigen sich Bild/B.Z. mit Akaki Gogia und fragen, was ihm noch fehlt, um bei Union produktiver zu spielen. Dagegen lernen wir im Kurier, dass Sebastian Andersson ein Haus in Zehlendorf gefunden und bezogen hat.

gogiaanderss

Akaki Gogia als auch Sebastian Andersson fehlte gegen Aue etwas Glück und Präzision in ihren Aktionen; Photo: Tobi/unveu.de


Weiterlesen

Don’t mention the Fantreffen

Alle, die sich jetzt an dieser Stelle genaue Informationen zum gestrigen Fantreffen mit Union-Präsident Dirk Zingler erwünschen, muss ich leider enttäuschen. Es gilt wie immer: Was auf dem Fantreffen besprochen wird, bleibt auf dem Fantreffen. Und diese Regel gilt für alle, also auch für uns. Es waren viele Unioner da und es waren intensive 2 Stunden. Sie wären sicher noch intensiver geworden, hätte es den Sieg über Düsseldorf am Wochenende nicht gegeben. Wenn es nach mir ginge, kann der Präsident so etwas ruhig öfter machen. Das ist schon eine andere Atmosphäre als eine Mitgliederversammlung. Hier kann viel niedrigschwelliger das Handeln des Vereins vermittelt werden. Und vielleicht ist das eine Richtung, in die die Fantreffen sich prinzipiell entwickeln können. Ein bisschen weg von den Spielern (nicht ganz natürlich) und mehr hin zu einem Format, in dem einzelne Abteilungen des Vereins mal ihre Arbeit vermitteln (Merchandise, Nachwuchsleistungszentrum, Scouting, was macht eigentlich so ein Geschäftsführer Sport, etc.).

Weiterlesen

Polter-Ersatz: Union geht über zu Plan B und Plan C

So sehr wir alle Sebastian Polter bei Union halten wollen, aber sportlich (er will sofort Bundesliga spielen) und finanziell (wohl auch eher Bundesliga, während Union Lizenzbedingungen für die DFL erfüllen muss) ist das eher unwahrscheinlich. Zumal dazu noch die Vertragsverhältnisse (angestellt bei Mainz mit Vertrag 2017) so konstruiert sind, dass kein Schnäppchen daraus wird.

Sreto Ristic hat auch mal in einer Saison viele Tore für Union geschossen (14) und hat jetzt in der BZ einen Rat an Polter: Bei Union bleiben.

Foto: Matze Koch

Bard Finne ist als möglicher Leihstürmer im Gespräch

Neben Stefan Kutschke, der nun mehrfach genannt wurde, ist ein Stürmer vom 1. FC Köln in der Verlosung. Allerdings verbirgt die Bild den Namen hinter ihrer Bezahlschranke. Deshalb lesen wir heute mal den Kölner Express und erfahren, dass der Angreifer Bard Finne heißt und aus Norwegen kommt. der FC denkt über ein Ausleihgeschäft nach und hat bei solchen Transfers mit Union (Terodde, Thiel) bereits gute Erfahrungen gemacht.

Der 20-jährige Angreifer kommt in dieser Saison auf neun Bundesliga-Einsätze (alles Einwechslungen, Gesamtspielzeit 156 Minuten) und hat dabei ein Tor gegen Leverkusen erzielt. Und einen Aufstieg aus der Zweiten Liga hat er auch schon geschafft.

 

Aber es gibt noch nichts zu verkünden. Oder um es mit dem Kölner Manager Jörg Schmadtke zu sagen:

Noch ist nicht einmal entschieden, ob wir ihn ausleihen, wenn, dann ist Union eine Option.

U23 verabschiedet sich am 17. Mai in der Alten Försterei

Heute ist bei Union noch einmal trainingsfrei. Der Kurier feiert deshalb nach dem Sieg bei 1860 auch einmal Trainer Norbert Düwel ab.

Zudem berichtet der Kurier davon, dass die U23 am 17. Mai im Stadion an der Alten Försterei gegen Wacker Nordhausen verabschiedet wird. Bei freiem Eintritt. Schöne Geste.

Norbert Düwel und die Sektion Milchreis

Gestern Abend wurde ich im Podcast darauf aufmerksam gemacht, dass Norbert Düwel der Sektion Milchreis angehört.

Ich weiß nicht, ob ich einem Trainer noch folgen kann, bei dem Grießbrei nicht ganz vorne steht …

Teve184 – Während des Spiels wird nicht gequatscht

Das Textilvergehen bekommt Besuch von Chris Lopatta aka Lopez. Er ist einer der Protagonisten des Dokumentarfilms "Union fürs Leben", der für einige Missverständnisse gesorgt hat, weil er gar kein Fußballfilm, sondern eher eine Art Milieustudie ist. Von uns allen bekommt der Streifen eine uneingeschränkte Ankuckempfehlung.

Foto: Hupe/union-foto.de

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Chris Lopatta

Intro

00:00:00

Begrüßung

00:00:27

Chris Lopatta aka Lopez.

Hashtags an der Alten Försterei

00:00:57

Selfies_beim_TextilvergehenSelfies an der Alten FörstereiHierstehich.

Outro: Iron Henning – Union
01:18:12

Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Keine Episode mehr verpassen!

Teve166 – Mer losse d’r Aufschtiesch in Kölle

Eine 0:4-Niederlage in Köln macht uns nicht fertig. Da gab es schon ganz andere Desaster. Deshalb ist unsere Stimmung auf der internen Textilvergehen-Skala, die von 1 (Vierte Liga) bis 10 (Europapokal-Europapo) reicht, auf einer guten 8.

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Gero Langisch Amazon Wishlist Icon
avatar Hans-Martin Sprenger Amazon Wishlist Icon
Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Keine Episode mehr verpassen!

Teve139 – Düdüdüdüdü. Sonderzug nach Köln.

Den Ausflug mit dem Sonderzug nach Köln haben wir uns alle ganz anders vorgestellt. Das Spiel. Die Rückfahrt (leider ohne Mannschaft). Die Polizeimeldungen. Und auch den Podcast. Trotz vieler Themen muss er dieses Mal leider ausfallen. Dienstpläne, Krankheit und Familienverpflichtungen sorgen für eine Generalabsage in dieser Woche. Die Fahrt mit dem Sonderzug war trotzdem ein tolles Erlebnis. Deshalb gibt es eine kleine Audiocollage von dem Tag als kleine Podcast-Entschädigung. Nach dem Spiel gegen Aue am Freitag sind wir wieder wie gewohnt auf Sendung.

13_02_23vskoeln6
Foto: unveu.de

On Air:

Intro

00:00:00

Stand by me im Diskowagen

00:00:14

Ankunft im Bahnhof Köln-Deutz

00:00:44

Am Eingang zum Gästeblock

00:01:42

Das Spiel

00:02:02

Björn Kopplin nach dem Spiel

00:04:33

Michael Parensen nach dem Spiel

00:05:11

Auf dem Kölner Bahnhof

00:07:24

Zombie Nation im Diskowagen

00:08:03

Christian Stuff am Morgen danach

00:08:50

Torsten Mattuschka am Morgen danach

00:09:53

Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Keine Episode mehr verpassen!

Teve123 – Wenn’s nicht so schlimm wäre, wäre es nicht so schlimm

Nach dem Spiel gegen Köln hatten wir kurz Hoffnung so etwas in der Art um die Ecke huschen sehen. War dann aber doch bloß ein Eichhörnchen. Die sind ja schnell wieder weg. Das Spiel gegen Aue hat ernüchtert und geschmerzt. Noch mehr ernüchtert hat allerdings das, was in Sachen Stadionsicherheit in den letzten Tagen an die Öffentlichkeit gelangt ist.

Torsten Mattuschka
Foto: Koch

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon

Union gegen Köln: Banner mit DFB-Kritik auf mehr als drei WortenElfmeter oder nicht?Kein Hader mit der EntscheidungNull SchockstarreSilvio und die Welle der Erleichterung"Der alte Mann" Torsten Mattuschka ist auch erst 31Die letzten fünf MinutenHolger Stanislawski hätte Hamburg nie verlassen sollenUnion gegen Aue: Wie man ein Spiel zerstörtDer Unwille zu spielenTT=Tusche/TeroddeMM=Major MonogramUwe Neuhaus´ VerletztenlisteBjörn KopplinBjörn Jopek ist erfrischend wie eine Brausetablette und tut dem Spiel gutFabian Schönheim und die letzten zwanzig MinutenDaniel Haas lässt den Strafraum wackelnErwartungen an das Cottbus-SpielWelches war das schlechteste Union-Spiel dieser Saison?Wir lesen Kicker: Der DFB zieht die Zügel anOffene DrohgebärdenSicherheitsmaßnahmen als Bestandteil der LizenzierungWie Eindrücke produziert werdenWahlkampf mit FußballWer definiert das Produkt "Fußball"Alternative: Wir spielen selbst.

Bewertet unseren Podcast oder schreibt Rezensionen bei iTunes oder auf Panoptikum.io

Keine Episode mehr verpassen!