Teve311 – Ein Hauch von Zidane wehte durch die Voith-Arena

Union verliert ein Freakspiel in Heidenheim mit 3:4 und wir überlegen, was wir eigentlich daraus mitnehmen können. Wir reden über Jakob Busks Fehler und Steven Skrzybskis Tore.

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Und wir dachten, Freakspiele gibt es nur gegen Nürnberg

“Wir haben sehr viele einfache Fehler gemacht. Sowohl in Ballbesitz als auch gegen den Ball. So haben wir Heidenheim aufgebaut. Durch die Fehler sind wir nicht ins Spiel gekommen.” Mit diesen Worten von Jens Keller nach der 3:4 Niederlage in Heidenheim könnte ich auch gleich wieder aufhören. Denn trotz der 3 Tore war das ein Spiel zum Vergessen, in dem wenig funktioniert hat. Und ganz ehrlich: Ich hatte das Label “Freakspiel” eigentlich für die Partien gegen Nürnberg reserviert. Dass ich das jetzt noch einmal rausholen musste, passt mir gar nicht.

Weiterlesen

Seitenverkehrt

Nach der letzten Länderspielpause des Jahres steht in der zweiten Liga zwar kein so absurd dichtes Programm wie etwa in der Premier League, aber doch eine entscheidende Saisonphase an. Und die beginnt für Union mit einer der längeren Auswärtsfahrten, nach Heidenheim, natürlich nicht ohne die obligatorischen Reiseselfies:

Heidenheim wir kommen🛫 @marcelhartel7 @cihankahraman36 @peterkurzweg13

A post shared by Steven Skrzybski (@steven_skrzybski24) on

Weiterlesen

Frühaufsteher Marcel Hartel

Union kam gestern im Test gegen AC Horsens zu einem 1:1. Da ging es vor allem um Spielpraxis für die Spieler, die in der Liga aktuell nicht so viel Einsatzzeit bekommen. Aber zwei Personalien sind doch bemerkenswert (Kurier). Peter Kurzweg kam als Rechtsverteidiger zum Einsatz (zur Erinnerung: Er ist Linksverteidiger). Durch die 5. Gelbe Karte von Christopher Trimmel muss Jens Keller im Spiel beim 1. FC Heidenheim den Stamm-Rechtsverteidiger ersetzen. Ob der eigentliche Ersatz Atsuto Uchida rechtzeitig von seiner Muskelverletzung zurück kommt, ist fraglich. Gestern war er jedenfalls noch keine Option. Und wie auf Instagram angekündigt, ist Kenny Prince Redondo zurück: Er wurde eingewechselt. Einen Zusammenschnitt des Testspiels gibt es bei AFTV. Wenn euch nur das Freistoßtor von Damir Kreilach interessiert, dann seid ihr hier richtig:

Weiterlesen

Wachstumsschmerzen

Gestern und vorgestern gab es Karten für das Weihnachtssingen – und zwar nur dann, denn alle 28.500 Tickets sind bereits weg. Das ist nicht wirklich überraschend, zeigt aber nochmal anschaulich, wie das Umfeld des Vereins gewachsen ist. Zu solchem Wachstum gehören auch Schmerzen – wie etwa angesichts von auf Auktionsplattformen angebotenen Tickets auch Forderungen nach personalisierten Tickets, die in der Diskussion über das Verfahren aufkamen. Personalisierte Tickets sind grundsätzlich nichts, was ‘man’ will. Und es fragt sich, ob sie der effektivste Weg wären sicher zu stellen, dass Karten in den ‘richtigen’ Händen landen. Das Problem stellt sich wohl weiter, solange der Platz im Stadion zu klein ist.

Weiterlesen

Teve293 – Quiring leuchtete wie ein Gänseblümchen auf dem Teppich

Union verliert 0:1 gegen Heidenheim und beendet damit sicher die Saison auf dem 4. Platz. Wir reden (nicht so viel) über das Spiel, die Verabschiedung von Spielern, Kaderbaustellen, das neue Trikot und das Drachenbootrennen.

Foto: Matze Koch

On Air:

avatar Stefanie Fiebrig Amazon Wishlist Icon
avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Robert Schmidl Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Roßbach Eiserne Ketten PayPal Icon Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

Keine Episode mehr verpassen!

Aber nächste Woche kucken wir wirklich nur entspannt Fußball, okay?

Ich wollte gar nicht sackig sein. Bin ich aber trotzdem. Am schlimmsten ist es in den Momenten, in denen jemand etwas tröstliches zu mir sagt. Ja, das war die beste Zweitligasaison, die Union je gespielt hat. Ich weiß das doch! Ich hab´s selbst gesehen. Und nein, natürlich wurde der Aufstieg nicht gestern verspielt, als uns Bielefeld ein kleines Wunder mit Schlagsahne und Kirsche drauf serviert hat, und wir aber fanden, dass Kirschen nicht lecker sind, und Sahne sowieso nicht schmeckt.

Weiterlesen

Die schönen Momente fanden außerhalb des Spieles statt

Wir wollen uns nichts vorwerfen lassen, wenn einer der Konkurrenten plötzlich das Zittern bekommt. So hieß es vor dem Spiel gegen Heidenheim. Nach dem 0:1 und mit dem Wissen um den Braunschweiger Zusammenbruch beim 0:6 in Bielefeld, muss ich sagen, dass ich enttäuschter bin, als nach der Niederlage in Braunschweig. Das war einfach nicht gut gegen Heidenheim, die nichts anderes gemacht haben, als Union vom eigenen Strafraum fernzuhalten. Das aber haben sie sehr gut gemacht. Einfach keine Kombinationen gelingen lassen, Union den Platz zum Tempo aufnehmen wegnehmen. Mit diesem Rezept haben viele Teams Union das Leben schwer gemacht. Dazu das Fehlen durchsetzungsstarker Spieler wie Kreilach, Skrzybski und Polter.

Weiterlesen

Abschied, Meer und eine Überraschung

Drei Dinge gibt es heute: Abschied, Meer und Überraschung. Das mit dem Abschied ab 14.45 Uhr auf dem Rasen ist klar: Wir verabschieden uns von 8 Spielern (inklusive Christopher Quiring, der schon im Winter zu Rostock gewechselt ist).

Weiterlesen