Welche Spieler in der Vorbereitung um ihre Position kämpfen

Einfach mal durchatmen zwischen Trainingslager und der weiteren Vorbereitung auf die Saison. Der Kurier nutzt die Zeit und schaut sich mal Spieler an, die bisher in der Vorbereitung um ihre Position kämpfen und noch nicht vollständig überzeugt haben. Ich finde das eine gute Perspektive auf Simon Hedlund, Kenny Prince Redondo und Dennis Daube, die wir in den vergangenen Tagen zwischen “Hilfe, Leistner will weg” und “Wow, was für eine tolle Offensive Union hat” vielleicht etwas vernachlässigt haben. Das alles ist noch nicht in Stein gehauen und wir alle wissen, dass die ersten Spieltage noch viele Optionen für Wechsel lassen. Aber eine interessante und ruhige Bestandsaufnahme ist das allemal.

Kenny Prince Redondo im Spiel gegen den Wolfsberger AC, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Felix Kroos bleibt Kapitän und Lukas Lämmel soll verliehen werden

Das Trainingslager ist seit gestern vorbei und ich musste doch ganz schön grinsen, wie die Spieler alle nahezu das gleiche auf Instagram posteten. Nämlich: “Trainingslager beendet”

Hier Jakob Busk:

Trainingslager beendet ✅ 📸: @matzekoch_

A post shared by Jakob Busk (@jakobbusk) on

Weiterlesen

Leistner bleibt. Erst einmal jedenfalls.

Das Trainingslager in Kärnten ist vorbei und die Spieler haben nach der individuellen Abreise heute noch die nächsten zwei Tag frei. Das gibt uns die Zeit, uns noch einmal mit der Leistner-Frage “Geht er oder geht er nicht?” zu beschäftigen. Die Berliner Zeitung/Kurier denken noch über das Norwich-City-Angebot nach. Außerdem kommentiert die Berliner Zeitung, dass es auf den Rest der Mannschaft komisch wirken würde, wenn Leistner ginge, während alle anderen keine Freigabe bekommen hätten. Bild/BZ hingegen sagen, dass das Angebot von Norwich schon längst abgehakt und nicht mehr aktuell sei. Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand für einen sehr guten Zweitliga-Innenverteidiger mit nur noch einem Jahr Vertragslaufzeit mehr als diese kolportierte Summe von 3,5 Millionen Euro Ablöse auf den Tisch legen würde.

Nach dem Spiel gegen Birmingham: Toni Leistner in der Eistonne, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Geht Toni Leistner oder geht er nicht?

Geht Toni Leistner oder geht er nicht? Laut Berliner Kurier/Berliner Zeitung soll es angeblich ein echtes Angebot für den Innenverteidiger geben. Norwich City aus der englischen zweiten Liga soll 3,5 Millionen Euro Ablöse bieten. Das wäre angesichts von einem Jahr Restlaufzeit des Vertrages bei Toni Leistner ein ordentliches Sümmchen. Und es dürfte die Ansage an die Mannschaft, dass kein Spieler eine Freigabe bekommen würde, den Union selbst halten wolle, als ebenso leer erscheinen lassen wie die elterliche Androhung bis drei zu zählen.

Toni Leistner im Trainingslager, Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Teve296 – Aber die Sichtachsen!

Wir haben es gewagt und zusammen mit dem Hertha-Podcast Damenwahl eine Crossover-Folge aufgenommen. Die hauptsächlichen Themen: Kader für die neue Saison und Stadion. Die einen suchen ein Grundstück, die anderen wollen ausbauen.

Fotos: Hertha BSC, 1. FC Union Berlin

Links

On Air:

avatar Sebastian Fiebrig Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel Flattr Icon
avatar Micha
avatar Henry

Keine Episode mehr verpassen!

Vielleicht kommt ein österreichischer Innenverteidiger und viel Wind um Philipp Hosiners Hosen

Laut Kurier/Berliner Zeitung soll Union am österreichischen Innenverteidiger Benedikt Zech (26) interessiert sein. Mal sehen, was daraus wird. Für die Vorbereitung wäre es zumindest wichtig, wenn sich dort etwas tut, damit sich die Defensive einspielen kann. Denn in der Bundesliga dürften die Keeper mehr als nur Tennisbälle auf den Kasten bekommen wie hier im Trainingslager.

🎾🙌

A post shared by Jakob Busk (@jakobbusk) on

Weiterlesen

Vorne läuft es, aber in der Defensive wird es langsam eng

Offensive, Offensive, Offensive. Wenn ich mir die Medienberichte heute so anschaue, dann sind alle begeistert von den vielen Optionen in der Offensive, die sich anbieten. Und wenn ich mir das so anschaue, so hat Jens Keller jetzt mit Kenny Prince Redondo, Simon Hedlund, Sebastian Polter, Philipp Hosiner, Andy Gogia, Marcel Hartel und Steven Skrzybski tatsächlich viele Möglichkeiten, vom Dreier-Sturm bis zum Zweier-Angriff. Er kann einige seiner Angreifer auch im zentralen Mittelfeld einsetzen. Ich bin sehr gespannt, wie sich das im Liga-Alltag zeigt.

😄

A post shared by Steven (@steven_skrzybski24) on

Weiterlesen

Leistner angeschlagen. Schönheim auch. Das wäre der perfekte Zeitpunkt einen neuen Innenverteidiger vorzustellen.

Bevor wir uns gedanklich Richtung Kärnten begeben, bleiben wir erst einmal hier in Berlin und Umgebung. Wir waren gestern zu Besuch bei einem Freund in Bernau. Grillen und quatschen. Oberstes Thema: Bleibt Toni Leistner oder bleibt er nicht? Keine Sorge, wir wissen es nicht. Aber die Frage bewegt die Gemüter. Ebenso wie das Thema Dauerkarten und die Verknüpfung mit der Mitgliedschaft ab der nächsten Saison (übrigens wurden 11.266 der 11.500 verfügbaren Dauerkarten verkauft).

Das sind aus meiner Sicht weiter die emotionalsten Themen. Und während wir so sprachen, stellten wir alle fest, dass es ja schön und gut ist, dass Mitglieder Dauerkarten bekommen und Mitglieder ohne Dauerkarte das Vorkaufsrecht auf 1 Tageskarte haben. Aber niemand von uns wusste, wie viele Karten wir im freien Verkauf kaufen dürfen. Wieder so eine kleine Information, die Union noch nicht rausgerückt hat.

Weiterlesen

Der erste Aufstieg ist geschafft

Gestern Nachmittag gab es trainingsfrei für die Mannschaft und ein Teil der Jungs machte sich auf den Weg zum Kaiserburg-Gipfel (2059 Meter hoch). Philipp Hosiner postete stolz: “Aufstieg geschafft!”

Aufstieg geschafft💪🏼🤞🏻😂

A post shared by Union Berlin – Philipp Hosiner (@hosi_16) on

Weiterlesen

Über allen Ticketentscheidungen steht: Jedes Mitglied soll eine Karte bekommen können

Nachdem ich gestern so gemosert habe, dass Union die neuen Regeln für die Kartenvergabe nicht transparent macht, muss ich natürlich auch schreiben, wenn sie es machen. Denn gleich zwei Mitteilungen veröffentlichte der Verein gestern zu dem Thema. Die erste Mitteilung betrifft den Verkauf von Tageskarten:

Mit Start der neuen Spielzeit sind folgende Hinweise zum Kartenvorverkauf der Eisernen zu berücksichtigen:

– Union-Mitglieder ohne Dauerkarte haben in einem Zeitraum von mindestens drei Tagen ein exklusives Vorkaufsrecht für 1 Karte pro Spiel.

– Der exklusive Vorverkauf startet in der Regel online sowie im Union-Zeughaus Waldseite ab 11 Uhr und endet am letzten Tag des Vorkaufsrechts um 24:00 Uhr.

Weiterlesen