Wann Urs Fischer fassungslos ist

Urs Fischer hat in der Pressekonferenz vor dem letzten Spiel der Relegation und der Saison eher tief gestapelt. What else is new?

Weiterlesen

Wie Rafal Gikiewicz immer noch mehr zum Unioner des Jahres wird

Eigentlich sind die vier Tage, die zwischen den beiden Spielen in der Relegation liegen, nicht viel. Sie sind aber lang genug, sich nervlich doch sehr hinzuziehen. Und sie sind auch lang genug, um nach dem emotionalen Erleben des Hinspiels durchaus auch pessimistischere, oder wenigstens sorgenvollere, Gedanken an das Rückspiel zu haben.

Weiterlesen

Feiern, als hätte Union ein Aufstiegsspiel zuhause

Nach dem Spiel von Union gestern in Stuttgart fragte ein Unioner uns, ob wir das Grinsen auch nicht aus dem Gesicht bekämen. Das ist immer noch so.

Der Schlusspfiff des Spiels, das Union gestern 2-2 in Stuttgart gewonnen hat, ist gerade um die sieben Stunden her, und ich bin noch lange nicht darüber hinweg, wie gut sich dieses Spiel angefühlt hat. Und das liegt nur zu sehr geringen Teilen am fehlenden Schlaf auf der Fahrt zurück aus Schwaben.

Union Stuttgart

Union jubelt über das 1-1 und kommt kann sich dabei kaum auf den Beienn halten, Photo: Matthias Koch

Weiterlesen

Urs Fischer ist gelassen. Was sonst?

Bei der Pressekonferenz vor dem Hinspiel gegen Stuttgart hat Urs Fischer (wenig überraschend) mit einem positiven Spin darüber geredet, dass die Entscheidungsspiele so schnell auf das Ende der regulären Saison folgen. So könne die Mannschaft die Enttäuschung über die in Bochum verpasste Chance schnell hinter sich lassen, indem sie sich auf die nächste Aufgabe konzentriert.

Urs Fischer

Trainer Urs Fischer während der Pressekonferenz; Foto: Matze Koch

Weiterlesen

Dann halt gegen Stuttgart

Am Sonntag nach dem Spiel in Bochum war alles so komisch, so leer. Nicht auf eine schlimme Art. Aber eben leer. Ich konnte mir in dem Moment nicht vorstellen, wie ich noch einmal diese Energie ausstrahlen können würde, die wir alle während des Spiels gezeigt haben. Pling machte das Telefon in dem Moment und Union informierte uns, wann es die Tickets für das Relegations-Spiel in Stuttgart geben würde. Niemals fahre ich da hin, dachte ich. Das schaffe ich einfach nicht. Wenige Minuten zuvor hatten wir uns alle noch in den Armen gelegen und an das Wunder Bundesliga-Aufstieg geglaubt. Ach was, wir haben es gespürt, als wäre es ein unausweichlicher Fakt.

Weiterlesen

In Bochum hat nicht viel zum Aufstieg gefehlt – und es ist noch nicht vorbei

Viel Union hat nicht gefehlt, um dieses Auswärtsspiel als einen der spektakuläreren Glanzmomente in die Geschichte des 1. FC Union eingehen so lassen. Hätte Suleiman Abdullahi seine Chance in der sechsten Minute der Nachspielzeit genutzt, um die Aufholjagd der Mannschaft zu krönen… Naja, das ist nicht passiert. Und so endet der planmäßige Teil von Unions bester Zweitligasaison auf Platz 3 und mit zwei Spielen gegen Stuttgart um den Einzug in die Bundesliga.

Weiterlesen

Gikiewicz: “Ich zähle darauf, dass wir am letzten Spieltag direkt aufsteigen”

Grüße aus dem Auto. Wir fahren nach Bochum. Diese Auswärtsfahrt am letzten Spieltag war lange geplant. Dass es nun am letzten Spieltag noch um alles geht, ist für mich unglaublich. Gestern habe ich (mit wirklich vielen Unionern) zugesehen, wie Lichtenberg 47 den Aufstieg in die Regionalliga perfekt macht (Bilder gibt es hier). Das hat mich daran erinnert, dass sich im Fußball nichts so gut anfühlt wie ein Aufstieg. Und als ich kurze Zeit später bei meinem Bruder die Bundesliga sah, dachte ich: Da können wir nächstes Jahr dabei sein. Eigentlich unglaublich.

Lichtenberg 47 steigt auf, Foto: Felix/football-wildlife-media

Weiterlesen

Wir ham n knall … roten Fischerhut

Dass man nur auf sich selbst schauen, und zu schauen brauche, ist eine der am Häufigsten wiederholten Floskeln im Fußball und überhaupt im Sport. Auch und gerade, wenn das nicht stimmt, wie morgen für Union in Bochum, wenn was möglich ist von Paderborns Spiel in Dresden abhängt. So ein bisschen stimmt das Mantra aber eben auch dann, weil die eigene Leistung ja doch Bedingung für alle Szenarien ist. Und das einzige, was zu beeinflussen in der Macht von Union, Trainer Urs Fischer, und der Mannschaft steht.

Weiterlesen

Noch zwei Tage: Die Spannung steigt und wir haben ein paar Tipps zum Zeitvertreib

Noch zwei Tage. Ich zähle die Stunden bis zum Sonntag. Dabei bin ich zwar immer noch nicht so aufgeregt wie vielleicht vor zwei Wochen, sondern ich freue mich einfach und will endlich losfahren. Deshalb kann ich es total nachvollziehen, dass die Mannschaft schon heute nach der Pressekonferenz (12.30 Uhr, live auf AFTV) losfährt. Auch weil sie dann dem Gewusel bei Union entgeht. Dort wird derzeit für das gemeinsame Schauen am Sonntagnachmittag aufgebaut (Kurier).

Weiterlesen