Neunzig Minuten heile Welt.

Bin ich eigentlich die einzige, die bei Spielen im Zoschke jedesmal denkt: “Oh, wie bei uns früher!”,  kurz nachrechnet, zu dem Schluss kommt, dass “früher” weniger lange her ist als … na sagen wir mal: Smells like Teen Spirit von Nirvana und dann staunt, wie schnell die Welt sich dreht? Ich liebe das Zoschke sehr, samt der Butterblumen auf den Stufen. Dass man mit dem Arsch auf der Rasenkante sitzt (also: ich, wegen der Fotos). Es ist genau diese Nähe, die bei uns so schleichend abhanden kommt. Weil 2000 Leute halt doch einfacher unter einen Hut zu bringen sind als 20.000. Will ich zurück in die Oberliga? Glaube nicht. Aber immer mal ins Zoschke, zum erden.

6 Gedanken zu „Neunzig Minuten heile Welt.

  1. ich habe eine schwester im – geiste…nee, will ick mir nicht anmaßen, so schlau bin ick nich – im fußball fühlen! :-)

    war dit nich een herrlicher abend da im zoschke?
    zwee liebend herzen pochten in meener brust…nee…vier sogar!
    für beede klubs und beede stadien.

    als ick union für ne weile einfach nich mehr konnte – ick brauchte abstand zu meener “juten, alten ollen aus sadowa” – hab ick mich, ick jebs zu, öfters mal wieder mit der kleenen ausm zoschke vergnügt (mit der icks inner schulzeit schonmal hatte).
    da wurde dann über die letzten jahre mehr draus, alswa beede dachten!

    obwohl se wusste, dass meen verletztit herz ja doch für immer und ewig an der schönen diva aus köpenick hängt.
    aber die is cool und klug und hat jesagt:
    “hey, ick weeß, dass die zeit kommt, dassde dich wieder nach der alten sehnst.
    mach`s wie balu, der bär! nimm dir, wat wir beede dir bieten.
    aber – sei ehrlich zu uns!

    und tatsächlich…union hat mich dann wieder liebevoll in die arme jeschlossen.
    und jesagt: ick will janich allit wissen, wat du so treibst!
    kommst ja wieso nich von mir los!
    appetit holn kannste dir bei ihr…dann und wann…aber zur hauptmahlzeit sehnwa uns hier in der juten stube AF…allit klar, meen alter!?
    belüg uns niemals!

    eisern 47er grüße in die runde und fetten dank, @liebe steffi.
    hach…war dit schööön jestan!

    und ick freuma schon wieder uff sonnamd (47 v BAK) und werd fast irre vor vorfreude uff sonntach…EISERN UNION!

  2. Ebenso schöner wie zutreffender Text zu schicken Fotos! Einer, der dem Fußball schon vor geraumer Zeit an einen anderen Sport verloren ging, sich von ihm aber wiederfinden ließ in Stadien wie dem Zoschke und auf noch kleineren Sportplätzen, empfindet es genau so. Danke dafür! Und danke für Fußball-Erlebnisse wie an diesem Montagabend im Zoschke!

  3. p.s.

    ick bin een glückspilz, wa!? ;-)
    kann dit allit selber janich fassen!
    und wüßteooch nich, womit ick`s verdient hab, dass ick – ja, würkli icke! – glei zwee so wunderbare fußballlieben habe, die mir sooo viel zurückjeben von dem, wat ick für sie empfinde.

    sorry…jenoch fußball-herzschmalz vaschmiert…;-)
    over & out

  4. Pingback: 1. FC Union Berlin will die Tickets gegen Dortmund verlosen › ***textilvergehen*** › 1. FC Union Berlin, Bundesliga, Christopher Trimmel, Dirk Zingler, Gewinnspiel, Karenverteilung, Lars Dietz, Leihe, Lichtenberg 47, organisierte Fanszene, Podcast, Pr

  5. Kurz und knackig auf den Punkt gebracht, dazu sehr schöne Bilder und zum Abschluss Smells like Teen Spirit. Wow. Ich bin begeistert. Eiserne grüsse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.