Wenn schon überreagieren, dann auf positive Zeichen

Sport im Allgemeinen bietet sich sehr gut an, auf einzelne Ereignissen über zu reagieren. Das gilt umso mehr für erste Vorbereitungsspiele. Aber trotzdem ist es ja schöner, positive Eindrücke zu haben, auf die man Hoffnungen projizieren kann, als von negativen Befürchtungen bestätigt zu sehen. Und so ist durchaus ganz nett, dass Union gestern beim Freundschaftsspiel gegen Brøndby ( relive auf AFTV) einen offensivfreudigen, spielerisch ganz gut aufgelegten und ambitionierten Eindruck gemacht hat (vor allem gegen einen Gegner, der qua Terminen schon weiter sein müsste). In einem solchen Spiel zu üben, wie man Beton anrührt, wäre aber halt auch Unsinn.

Am Anfang einer Saison ist es aber auch immer schön, vertraute Dinge immer noch, also wieder, vorzufinden. Zum Beispiel schöne Aktionen von Manuel Schmiedebach. Die Rubrik ‘Schmiedebach des Tages’ werden wir im Podcast sicher fortsetzen können:

Und überhaupt riefen sich beim ersten Spiel nach dem Wirbel um die vielen Neuverpflichtungen ein paar bekannte Spieler in Erinnerung. Micha Parensen spielte ein paar schöne Pässe. Sebastian Polter schoss ein Tor.

Und Akaki Gogia zeigte, warum es eine sehr gute Idee sein könnte, bei der anstehenden Korrektur des Überangebots auf den Flügeln an ihm festzuhalten. Den richtigen Hashtag für die Kampagne dafür haben wir jetzt jedenfalls.

Und eine weitere gute Nachricht, außer für dieses Überangebot: Die Pass/Visa-Probleme von Suleiman Abdullahi sind gelöst und er wird dann demnächst auch zur Mannschaft stoßen.

Auftakt Vorbereitung Union

Auftakt Vorbereitung Union, Photo: Felix/Union in Englisch

Photos vom Spiel und von der Verabschiedung von Simon Hedlund (der sich nicht von zynischen Fouls abhalten ließ) gibt es bei Union in Englisch.

Die mit über 12.000 Zuschauern ziemlich vollen Ränge zum Vorbereitungsauftakt haben auch noch einmal gezeigt, dass der Hype um Unions Bundesligasaison real ist. Der Kurier weist uns darauf hin, dass das genauso viele Zuschauer*innen sind, wie 2009 das erste Heimspiel in der zweiten Liga sahen.

Konvex tailliert

Für alle, die Unions neue Trikots gestern in echt gesehen haben und nun gern eins davon hätten, gibt es zwei Hinweise. Einerseits bietet Ausrüster Macron sie auf seiner Webseite scheinbar ohne Sponsoren-Aufdruck an:

Und andererseits sollte man das hier bei der Entscheidung für eine Größe im Kopf haben

9 Gedanken zu „Wenn schon überreagieren, dann auf positive Zeichen

  1. Mir fehlen die Purzelchen…
    Das neue Angebot ist leider nicht annähernd vergleichbar und der Kuchen sieht mir eher nach Supermarkt-Ware aus…
    Qualität bitte überall…

  2. @Anja Aber dafür ist da der Eiskaffee leckerer – Ach nee halt mal vorher gab’s ja keinen – also nich mal das is besser …

  3. Auch wenn es vielleicht unbeliebt (insbesondere bei Daniel ;-) ) ist, aber ich würde den Hashtag gerne in @pleasegogia umändern! Ich war letzte Saison schon nicht von ihm überzeugt und ich weiß nicht wie er sich für die 1.BuLi steigern soll! Er wird dort seine Schwächen im Spielverständnis noch weniger mit seiner tollen Technik kaschieren können.

    Ansonsten schönes Ding gestern, auch wenn mit sehr wenig Aussagekraft. Das Spiel gegen Celta Vigo wird da mehr Weisheiten bringen und der Kader wird anders aussehen.

  4. Krass, die Trikots ohne Sponsor sind bei Macron schon ausverkauft.
    Bekommt man eigentlich irgendwo die Layenberger-Bildmarke zum nachträglichen Draufbügeln her? 🤪

  5. Einer der völlig unterm Radar fliegt hat mich jetzt in Testspielen 2 mal positiv überrascht: Lars Dietz. Jaaa es sind nur Testspiele, aber sein Stellungs-und Aufbauspiel haben mich da echt positiv überrascht! Hoffe er bleibt bei uns und wird mindestens in Liga 3 geparkt.

  6. Mensch Robert, ein Glück gibt es genügend Leute, die ein anderes Meinungsbild von Akaki haben, was hälst du von Hashtag @pleasegorobert? 😉
    Manchmal kann ich nur den Kopf schütteln, naja jedem seine Meinung.

  7. Ich bin auch der Meinung daß Akagi Gogia überbewertet ist.
    Er kam vor zwei Jahren für 1 Mio, damals Rekordtransfer, aus Dresden.
    Er hat mal nen lichten Moment oder gute 15 Minuten, aber das war’s dann auch.
    Ich sehe auf seiner Position eher Sheraldo Becker, auch wenn er gestern nicht zeigen konnte warum er verpflichtet wurde, oder Florian Flecker, der gestern einige sehr gute Ansätze gezeigt hat.
    Das ist Urs Fischer sicher nicht entgangen.
    Ich gehe davon aus daß Akagi verliehen wird.

    Eisern!

  8. Was ich zur Überschrift sagen möchte ist daß ich bisher nur positive “Zeichen” sehe. Oliver Ruhnert hat einen erstklassigen Job gemacht, und wie der endgültige Kader aussehen wird sehen wir nach dem Trainingslager.
    Alles in allem knien sich alle rein und die Stimmung in der Mannschaft ist auch positiv wie man glaube ich sehen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.