Warten auf Friedrich

“Marvin #freedrich wird langsam zum zweiten Stadiondach”, schrieb gestern @ExWuschel auf Twitter, weil die Rückkehr des Verteidigers ähnlich lange auf sich warten lässt wie 2009 die Installation des Stadiondaches durch die slowakische Firma Omnec. Und ganz ehrlich, ich bin froh, dass Daniel nicht eingeschlagen hat, als ich ihm großfressig am Montag schrieb: “Wetten, dass Friedrich heute noch verkündet wird?”

Der Kicker schreibt heute im Magazin, dass sich Augsburg und Union wohl weitestgehend handelseinig sein (das dachte ich allerdings am Montag auch schon), es aber auch noch Uneinigkeit zwischen Friedrich und Union über die Laufzeit des Vertrages geben würde. Eigentlich dachte ich, dass beide bereits das Arbeitspapier voll ausgehandelt hatten, kann aber verstehen, dass die Vertragslaufzeit ein wichtiges Thema ist. Für Marvin Friedrich für seinen weiteren Karriereplan und für Union, das sich für eine mögliche Rekordablöse auch entsprechend lang die Dienste des Verteidigers sichern möchte. Beiden Wünschen kann man aber durch die Vertragsgestaltung (Optionen auf Verlängerung, Ausstiegsklauseln, etc.) sicherlich gerecht werden, ohne nur an der Anzahl der Jahre für die Vertragslaufzeit drehen zu müssen.

Grischa Prömel und Akaki Gogia telefonieren mit Marvin Friedrich, 02.07. 2019, Foto: Matze Koch

Über den sich hinziehenden Transfer schreiben auch Bild (noch nicht online), Kurier und Morgenpost, die alle drei berichten, dass Union hofft, dass Marvin Friedrich spätestens am Montag ins Trainingslager nach Österreich mitfährt.

Ein Transfer, der sich ebenso lange schon hinzieht, ist der von Marius Bülter (Magdeburg). Auch hier soll bis nächsten Montag der Vollzug bekanntgegeben werden (Bild, Bezahl-Link).

Der Kurier tut uns allen den Gefallen und beschreibt ausführlich, was der Eiserne Virus an Sonderzugfahrten so plant. Ich bin sehr gespannt, was sie mit den Bahn-Betreibern alles so auf die Beine stellen können, denn es ist ja leider immer noch nicht so, dass die Anstoßzeiten bekannt sind und langfristige Planungen möglich sind. Ich finde es jedenfalls wahnsinnig ambitioniert, für fast jedes Auswärtsspiel einen Sonderzug zur Verfügung stellen zu wollen. Aber hej, es ist die erste Bundesliga-Saison für Union und die erlebt man nur einmal im Leben.

Stuttgart hat übrigens für Bengalos etc. aus der Relegation eine Geldstrafe erhalten (Stuttgarter Nachrichten). Mal sehen, ob Union da auch noch einmal draufzahlen muss, denn die letzte DFB-Strafe gab es für Vergehen bis zum letzten regulären Spieltag.

Podcasts

Ich war zu Gast beim Plattsport-Podcast und habe dort mit Martin über Union geplaudert. Ob Union etwas Besonderes ist (klar!) und ob sich durch die Bundesliga etwas ändern wird, waren bestimmende Themen. Aber auch die Sponsoren-Debatte haben wir thematisiert (der Tagesspiegel hat zum Thema Mietenmarkt in Berlin noch einmal ein großes eigenes Stück veröffentlicht, in dem auch Aroundtown eine Rolle spielt) und die vielen Zugänge bei der Mannschaft. Hört es euch an, ihr findet den Podcast hier oder in eurer Podcast-App.

Ich habe bei dem Podcast einen kleinen Fehler gemacht und gesagt, dass die Ausflugsgaststätte Sadowa, die dem Sportplatz und der Gegend zunächst ihren Namen gab, wahrscheinlich ihren Ursprung im Familiennamen Sadowa hat, der in berlin gar nicht so unüblich ist. Aber dem ist gar nicht so. Der Name stammt vom böhmischen Ort Sadowa, einem Schauplatz des preußisch-österreichischen Krieges von 1866 (Wikipedia, und danke an Tom für den Hinweis).

Und im Nachgang zur letzten Episode unseres Union-Geschichts-Podcasts “Und niemals vergessen” noch ein Bild, das zeigt, wie nah Zuschauer auf der alten Sitzplatztribüne den Spielern kommen und ihnen Argumente zutragen konnten.

9 Gedanken zu „Warten auf Friedrich

  1. Hallo Sebastian, ich habe die Plattsport Folge gestern bereits gehört. Wie alles von und mit euch, war es spitze! :-)

    Ich hätte noch was zum Thema Robert Zulj. Er wurde ja noch nicht offiziell verabschiedet, oder? Soweit ich es irgendwo gelesen habe, hat Union wohl auch Interesse ihn zurück zu holen. In den Berliner Medien steht zu der Causa nichts. Weiß da jemand mehr?

    Auch zum Thema Personalpolitik. Kann mit vielleicht jemand den Bülter Transfer erklären? Was wollen wir mit 15 offensiven Spielern. Er hat doch vor zwei Jahren noch in der Regionalliga gekickt, oder? Ist er denn erstligareif?

  2. @Timoeis zum Thema Bültertransfer kann ich ganz klar nein sagen ( zumindest nicht mehr als das derzeitige Personal um Hartel, Gogia, Abdulahi oder Mess). Ich kann den Transfer… gerade für die Ablöse… gar nicht nachvolllziehen, es sei denn er kommt als Ersatz für 1 bis 2 mögliche Abgänge die mehr Geld in die Kasse spülen (Gogia und Hartel ).

  3. @Thomas: besten Dank! Ich sehe das ähnlich. Ruhnert wird sich schon was bei denken. Von außen aber völlig unklar.

  4. @TimoEis Robert Zulj wird nicht mehr beim 1. FC Union Berlin spielen. Das Thema hatte sich im Prinzip mit der Vertragsverlängerung von Felix Kroos erledigt.

  5. @Sebastian: Die Frage war immer Kroos oder Zulj, da stimme ich dir zu. Er wurde halt nich nicht offiziell verabschiedet, wie bspw. Mane.
    Vielleicht ist es auch nur Hoffnung bei mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.