Micha Parensen ist immer gut

Florian Hübner wird am Sonntag nicht spielen können. Das war die Hauptnachricht aus Urs Fischers Pressekonferenz gestern. Auf die Frage, wie die Chancen von Micha Parensen und Marc Torrejón stünden, ihn (in Abwesenheit von Nicolai Rapp) zu ersetzen, sagte der Trainer des 1. FC Union zunächst “50-50”. Der Einwurf von Matze Koch, Parensen habe ein wenig mehr Spielpraxis als Torrejón (der in der Liga noch gar nicht gespielt hat) verschob das Gleichgewicht dann noch etwas zu Gunsten Parensens.

Micha Parensen

Es ist nie schlecht, wenn Micha Parensen für Union spielt. Photo: Felix/Union in Englisch

Eine so improvisierte Personalsituation in der Innenverteidigung könnte vor so einem Spiel nervös machen. Allerdings hat es Micha Parensen bis jetzt immer geschafft, in diesen Situationen stark zu spielen. Immerhin sei Parensen nach einer leichten Krankheit in der letzten Woche, wegen der er in Fürth nicht im Kader stand, wieder komplett fit.

Spiel-Plan

Hamburg spielt in dieser Saison meistens in einem 4231-System. Wie für Hamburg in dieser Liga kaum vermeidbar hat die Mannschaft von Hannes Wolf viel Ballbesitz. Aber trotz ganz netter Elemente (wie einrückenden Außenverteidigern, was vor allem sinnvoll ist, um Douglas Santos stärker ins Spiel einzubeziehen) ist der Fußball, den Hamburg spielt, letztlich nicht besonders interessant. Denn wie zum Beispiel Tobi Escher hier anhand des Spiels gegen Aue beschreibt, ist das Ziel von Hamburgs Ballbesitz oft letztlich, die Außenstürmer in Lauf- und Eins-gegen-Eins-Duelle zu bringen.

Das ist kein besonders imaginatives Mittel, aber es ist schon eines, das für Union unangenehm sein kann. Denn gerade mit solchen Szenen hatte Union in der Rückrunde oft Probleme. Und zwar insbesondere dann, wenn die Mannschaft versucht hat, mit sich nach vorn einschaltenden Außenverteidigern Offensive zu kreieren. Wenn Union morgen erfolgreich sein will, muss es wieder mehr spielerische Lösungen im und durch das Mittelfeld geben (auch weil Hamburgs Konterabsicherung gut ist) und muss das Offensivspiel der Außenverteidiger besser abgesichert sein. Und ja, es würde auch helfen, wenn viele Spieler viele ihrer direkten Duelle gewinnen, wie Urs Fischer auf der Pressekonferenz gefordert hat.

Die Vorschauen der Berliner Medien

Neu sind am Sonntag 500 zusätzliche Fahrradstellplätze, die dazu anreizen sollen, nicht mit dem Auto zum Stadion zu fahren (ein weiterer solcher Anreiz: verstärkte Kontrollen des ‘ruhenden Verkehrs’, die das Ordnungsamt angekündigt hat).

Dafür gibt es, wie Christian Arbeit in der Pressekonferenz angekündigt hat, auch einen Treffpunkt, um zusammen mit anderen Unionerinnen aus der Stadt nach Köpenick zu fahren: 11:10 Uhr an der Eberswalder Straße.

Das Stadion öffnet übrigens schon um 11:30 Uhr

5 thoughts on “Micha Parensen ist immer gut

  1. Köln entlässt Anfang auf Platz 1, was nachvollziehbar ist, wenn Union, Paderborn und der HSV jeweils die Maximalausbeute einfahren würden (12, 12, 6 Punkte). Das könnte bei der Punkteausbeute der Kölner durchaus Platz 4 bedeuten.
    Na mal schauen, was wir morgen reißen. Ich bin aber eh schon heiser vom Warmsingen die Woche über. #eisern

  2. Es wird einfach immer blöder.
    Purer funktionärsgesteuerter Schwachsinn.
    Seelenlos.
    Traurig.
    Und wir machen alle mit.
    Trallalla.

  3. “imaginatives Mittel”? Kann mir das mal bitte jemand definieren oder einfach auf deutsch übersetzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.