Union genießt noch immer den Sieg gegen Kiel

Das Wochenende stand für Union ganz im Zeichen der Gelassenheit, die ein Sieg am Freitagabend bringt. Und zu diesem Spiel ist noch nicht alles gesagt: Im Taktik-Blog Eiserne Ketten habe ich mich gestern noch dem Spiel gegen Kiel gewidmet und es in vier Szenen aus vier Perspektiven betrachtet. Dabei habe ich auch versucht, das Spiel zu finden, das Tim Walter gesehen hat. Ich habe es in 40 Sekunden in der 24. Minute entdeckt.

Was mir beim Schreiben dieses Artikels außerdem aufgefallen ist: Manuel Schmiedebach und Lee Jae-Song haben ein Talent, hübsche Paar-Formationen als Photomotive zu bilden.

Der Kurier feiert indes Christopher Trimmel und seine Erfahrung, und arbeitet sich auch noch ein wenig an Kiel und dem Thema Unsportlichkeit ab. Anlass dafür ist, dass nach Trimmels gelber Karte Kiel die Devise ausgab, eins-gegen-eins Duelle mit dem Rechtsverteidiger und damit vielleicht eine rote Karte zu provozieren. Ich sehe allerdings nicht, was daran verwerflich sein soll. Die Provokation bestand, wie Trimmel sagt, ja nicht aus Unsportlichkeiten, sondern lediglich daraus, Trimmel zu Verteidigungsaktionen zu zwingen.

Bild/BZ lassen Florian Hübner mit seiner Sicht auf das Aufstiegsrennen zu Wort kommen.

Unions Frauen

Die Frauen-Abteilung von Union hatte ein erfolgreiches Wochenende: Das Regionalliga-Team gewann gegen Aue 7-0 ( Spielbericht auf der Vereinswebsite). Damit war natürlich auch Trainer Falko Grothe zufrieden.

Und auch die Zweite hat am Sonntag gewonnen (4-2 gegen Borussia Pankow) und sich so an die Tabellenspitze gesetzt.

Und schließlich haben die U17-Mädchen beim NOFV-Futsalturnier den dritten Platz belegt.

Und sonst so

Felix von Football and Wildlife Media hat sich am Samstag zu den 106 (Einhundertsechs) Zuschauern gesellt, die gesehen haben, wie die VSG Altglienicke gegen die Thüringer vom ZFC Meuselwitz 0-0 gespielt hat.

Jahn-Sportpark

Der Jahn-Sportpark in all seiner Schönheit. Photo: Football and Wildlife Media

In den USA hat gerade die MLS wieder begonnen. Und das auch in Denver, obwohl für das Spiel der Colorado Rapids gegen Portland Timber Temperaturen von eigentlich gar nicht so skandalösen -8 , Korrigierte Korrektur von 18:55) herrschten.

Die MLS hat aber auch andere Probleme: Die Liga wird dafür kritisiert, sich nicht deutlich gegen eine faschistische Fangruppe von New York City FC zu positionieren. Don Garber, der Geschäftsführer der Liga, tut sich etwa schwer, Fragen danach geradeheraus zu beantworten:

Und schließlich: Die Podcast-Kollegen vom Padercast haben in dieser Woche Steffen Baumgart zu Gast. Das ist aus vielen Gründen auch für Unioner interessant – vielleicht habt ihr ja auch Fragen an den Trainer Paderborns.

8 Gedanken zu „Union genießt noch immer den Sieg gegen Kiel

  1. “Ich habe es in 40 Sekunden in der 24. Minute entdeckt.”

    Jetzt schon mein Highlight der Woche (zumindest bis zur PK vor dem Spiel gegen Ingolstadt).

  2. Das waren übrigens -27 Grad Fahrenheit bzw. -8 Grad Celsius bei dem MLS Spiel.

  3. Danke für den Hinweis! Da habe ich den Fehler der Kollegen des Spiegel übernommen, obwohl das ein sanity check hätte verhindern sollen – das ist ja schließlich ein bekanntes Problem…

  4. Die MLS hat sich übrigens gerade einen neuen Code of Conduct gegeben, demzufolge unter anderem jegliche politische Äußerung durch die Fans sanktioniert werden soll.
    What could possibly go wrong?

  5. Es mag vielleicht etwas kleinkariert sein, aber jeder Online-Konverter sagt mir, dass -27 Grad Fahrenheit umgerechnet etwa -32 Grad Celsius entsprechen. Was ist denn nun korrekt?

  6. Ach, solange es nur um solche Kinkerlitzchen geht. Solange deine Taktikanalysen so gut sind, dass ich gegen Kiel sofort das extrem hohe Pressing beobachten konnte und wusste, wieso das wichtig war (Ballverluste in den freiwerdenden Räumen provozieren), sind Temperaturschwankungen nun wirklich das geringste Übel. Will ja nur helfen, dass sich nicht jemand drüber aufregt, den es wirklich stören würde ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.