Union vergisst dich nie

Es ist unerträglich. Und mir fehlen auch einen Tag später noch die Worte. Weil diese Tat, der Mord an einem 19-jährigen Unionfan, so sinnlos ist. Noch schlimmer wird es dadurch, dass der Ort in unserer Nachbarschaft liegt und ich den ebenso oft entlanglaufe wie mein großes Kind. Und das ist nur wenig jünger als das Opfer. Diese Gedanken führen zu nichts Gutem. Wie gesagt. Es ist unerträglich.

Die Geschichte ging vielen nahe, weshalb mehrere hundert zur von Roland Krispin bei der Polizei angemeldeten Gedenkstunde am Tatort kamen.

Trauer um ermordeten Union-Fan, Foto: Jan Hollants

Der 1. FC Union selbst hatte am Montag ebenfalls reagiert und seine Anteilnahme ausgesprochen (Vereinsmitteilung). Zusätzlich wurden aufgrund der Tat sämtliche Veranstaltungen abgesagt. Das Fantreffen heute oder der Neujahrsempfang am Donnerstag werden nicht stattfinden.

Roland Krispin, der die Trauerveranstaltung angemeldet hat, zieht ein Fazit, Screenshot: Facebook

Es gibt hier (Leetchi, nur mit Kreditkarte, organisiert von Florentine Damitz) oder hier (Paypal, organisiert von Tobias Walbe) die Möglichkeit zugunsten der Familie des Opfers zu spenden.

Die Blumen und Kerzen wurden gestern Abend ins Stadion an der Alten Försterei gebracht.

Foto: Matscho via Facebook

Die Berichte der Berliner Medien zu dem Fall:

Sportliche Nachrichten

Mir ist ehrlich gesagt nicht besonders nach Sport. Aber ich werde es auch nicht ignorieren. Die Bild berichtet, dass der Treffer von Andy Gogia gegen Sandhausen bereits der 5. Jokertreffer war. Außerdem hat die Bild (nicht online) noch ein Foto von Carlos Mané samt Freundin und Kind, die ihn am Wochenende besucht haben. Der Kurier widmet sich dem Debüt von Nicolai Rapp und lässt sich dabei natürlich ein Wortspiel mit Namen nicht entgehen.

Daniel und ich wurden für den Tagesspiegel-Bezirksnewsletter Treptow-Köpenick zu unserem Union-Geschichtspodcast “Und niemals vergessen” interviewt. Und ich musste der Kollegin vom Tagesspiegel gestehen, dass ich genau zwei Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel abonniert habe. Pankow, weil ich da wohne, und Köpenick, weil ich wissen will, welche Brücke gerade nicht passierbar ist.

Ich nehme das Interview gerne auch noch zum Anlass, mich für den “Lupo der Woche” im letzten Stadionheft vom Sandhausenspiel zu bedanken, der eine so freundliche und wertschätzende Anerkennung unserer Arbeit hier beim Textilvergehen war, dass ich beim Lesen etwas rot geworden bin. Das war wirklich sehr unerwartet.

Und sonst so?

Die Leute am Twitter-Account von AS Rom sind unter anderem für ihre Photoshop-Künste bekannt. Und jetzt auch, weil sie dem 1. FC Union Berlin huldigen.

Rot-Weiß Erfurt hat tatsächlich für das Freundschaftsspiel gegen Union ein Sondertrikot aufgelegt. Die Gestaltung ist (freundlich gesagt) etwas gewagt. Aber für Leute, die sich Trikots gerne mit Senf oder Ketchup bekleckern, mag das ganz praktisch sein. Laut Ostthüringer Zeitung soll die Currywurst für Union stehen. Ich finde das ganz witzig, weil es Currywurst bei Union bekanntermaßen im Stadion nicht gibt, dafür über Holzkohle gegrillte Rostbratwürste …

Ein paar seltene Einblicke von den Ritualen vor dem Spiel, die uns als Stadionzuschauer meist verborgen bleiben, hat DAZN für einen 15-minütigen Beitrag (Youtube-Beitrag nur in Deutschland, Österreich und Schweiz ansehbar) gesammelt. Die Szenen stammen größtenteils aus dem Heimspiel gegen Köln. Zu Wort kommen von Unionseite Mannschaftsbetreuerin Susanne Kopplin, Rafal Gikiewicz, Christopher Trimmel, Stadionsprecher Christian Arbeit und Felix Kroos. Von letzterem stammt die schöne Aussage: “Ich bin hier noch nie als Gegner eingelaufen. Ist auch besser so.”

7 thoughts on “Union vergisst dich nie

  1. Das Union-Logo mit der britischen Flagge zu untermalen ist aber auch sehr gewagt von unseren italienischen Freunden!
    u.n.v.e.u.
    Grüße aus Köpenick
    jöhei

  2. Auch wenn die Flagge sich auf den englischen Twitter Account von Union beziehen soll, macht sie wenig Sinn. Es ist eher zu befürchten, dass es ein Scherz sein soll, vonwegen UNION JACK …

  3. @silberhacke: Ich glaube nicht, dass das als Scherz gemeint ist. Zumindest honoriert der Text zum Bild ja auch die besondere Opferbereitschaft der Fans in der Vergangenheit.

    (Evtl. haben sie sich ja auch bewusst für uns entschieden, da ja Teile ihres Stadtrivalen mit den weinroten Horden aus Mordor sympathisieren.)

  4. Ich rede nur von der Flagge. Inhaltlich ist der Tweet natürlich nicht zu beanstanden. Wobei ich mich dann schon frage, warum der englischsprachige Twitter Account des AS dann selbst auf die Flagge des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland in seinem Logo verzichtet.

  5. @silberhacke, jöhei, Sepp: Es ist wirklich super trivial. @fcunion_en hat die UK Flagge im Profilbild, weil sie auf kein anderes Piktogramm für ‘auf Englisch’ gekommen sind – was sollen sie auch nehmen, eine Shakespeare Silhouette? Und bei Roma hat jemand ‘save as’ geklickt und das Bild mit den im Text erwähnten Photoshop Künsten eingebaut. That’s it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.