“Euer Kosche hält wie ein junger Gott”

Das Hallenturnier der Traditionsmannschaften hat schon sehr viel Spaß gemacht und das Union-Team hat mit seiner Spielfreude (und dem Erfolg mit Platz 3) sehr dafür gesorgt, dass es so gekommen ist. Karim Benyamina, der vom Sport1-Kommentator konsequent “Benschamina” genannt wurde, beeindruckte auch nach seiner Karriere mit einer athletischen Figur, als ob er weiter noch unter Profibedingungen trainiert. Torsten Mattuschka hingegen hatte am ersten Turniertag in der BZ über seine Figur noch gesagt: “„Die Trommel ist größer und das Gesicht breiter geworden. Ich habe 6 Kilogramm zugenommen. Ich wiege jetzt 90. Aber jetzt passe ich auf.“ I feel you, Tusche. Gerade in der Zeit nach Neujahr habe ich das schon öfter mit exakt diesen Worten, aber ein paar Kilo mehr über mich gesagt.

“Euer Kosche hält wie ein junger Gott”, schrieb mir mein lieber Freund Henry während des Halbfinals gegen Leverkusen. Und ich war auch beeindruckt. Es geht ja nicht nur darum, als Torhüter schnell herunterzukommen, sondern auch wieder auf den Beinen zu stehen.

Beides hat der 51-jährige Oskar Kosche gezeigt. Von den Auswirkungen der Schreibtischarbeit als Geschäftsführer Lizenzierung war nicht viel zu sehen. Zurecht wurde er als Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Einen Bericht vom Turnier gibt es noch beim Kurier und RBB.

Torwart Oskar Kosche hält den 9-Meter von Alexander Iashvili und sichert damit Platz 3 für Union beim Hallenturnier der Traditionsmannschaften. 2019, Foto: Matze Koch

 

Torsten Mattuschka bekam die Auszeichnung als Publikumsliebling. Ein Titel, den Tusche wahrscheinlich im Abo hat, so lange er am Turnier als Spieler teilnimmt.

Im deutschsprachigen Blog “Behind the Stats” gibt es eine interessante Auswertung und grafische Aufbereitung der Frage, welche Spieler der Zweiten Liga am effizientesten im Angriff sind. Dafür gibt es eine Grafik für jedes Team. Unter anderem diese für das Team von Urs Fischer. Ich kann mich in solchen Infografiken auch der anderen 17 Mannschaften der Liga wahnsinnig verlieren. Ich kann auch empfehlen, dem Autoren @Ludounited auf Twitter zu folgen.

Grafik von Behind the Stats

Und sonst so?

Bevor die Spieler am Montag wieder mit dem Training starten, sehen wir einige Spieler noch im Schnee. Das müssen sie ausnutzen, denn hier in Berlin bleibt keine Flocke liegen. Grischa Prömel macht da auf jeden Fall eine gute Figur. Und ich hoffe, dass er gesund in die Vorbereitung starten kann.

Und auch Sebastian Polter wirkt sehr erholt.

Zum Schluss noch ein kleiner Ausflug in die Vergangenheit mit diesem fast 50 40 Jahre alten  Mannschaftsfoto (es ist von 1978, danke an den Hinweis in den Kommentaren @Der Sepp):

2 Gedanken zu „“Euer Kosche hält wie ein junger Gott”

  1. Ich glaube, dass Foto ist von 1976 und damit noch etwas vom 50. Geburtstag entfernt. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.