Und plötzlich steht Union ohne Testspiel in der Winterpause da

Die Behörden in Basel haben das für den 26. Januar geplante Testspiel gegen Union im St. Jakob Park nicht genehmigt (Vereinsmitteilung). Da mögen viele mit der Schulter zucken, denn schließlich ist es nur ein Testspiel. Aber gerade für die Fraktion “Irgendwann, irgendwann einmal spielt Union international” ist das eine sehr schlechte Nachricht, wenn sie bereits Flüge und Unterkunft gebucht hat. Und wir kennen alle die Metrik des günstigen Reisen: Billiger Flug = nicht stornierbar. Laut Bild (nicht online) sollen die Behörden in Basel das Testspiel wegen zeitgleicher Großveranstaltungen abgesagt haben. Die Polizei muss das Weltwirtschaftsforum in Davos mit unterstützen und am 27.10. ist auch noch Vogel Gryff im rechtsrheinischen Teil der Stadt ein Feiertag mit Umzug und so weiter. Damit ist der bisher einzige für die Winterpause angesetzte Test ins Wasser gefallen. Ich bin mir aber sehr sicher, dass Union noch Gegner auftreiben wird und im Trainingslager in Spanien (12.-20. Januar) nicht nur trainiert wird. Aber ich bin schon etwas irritiert, da normalerweise Mitte Dezember der Winterfahrplan schon grob feststand.

Die Bild (leider nicht online) nimmt das AFTV-Video über die Scouts von Union zum Anlass, noch einmal alle Personen vorzustellen, die für das Scouting verantwortlich sind. Das ist beides hübsch und wirft etwas Licht in eine Branche, die viel davon lebt, ein Geheimnis aus ihrer Arbeit zu machen. Aber letzten Endes ist es inhaltlich auch nicht viel mehr, als ob mal kurz die Tür zu einem dunklen Raum einen Spalt weit aufgemacht wurde, und einige Leute nicht schnell genug aus dem Lichtkegel rausgehen konnten. Ehrlich war sicher die Aussage im Video, dass das ein Job ist, der viel damit  zu tun hat, wahlweise am Schreibtisch oder im Auto zu sitzen. Ob und wie auch Datenanalyse beim Scouting eingesetzt wird, haben wir jedenfalls nicht erfahren, und auch sonst recht wenig über die Schwerpunkte, die Union setzt.

Der Kurier (auch nicht online) beschäftigt sich heute mit der Zukunft der Nachwuchsspieler Lennard Maloney, Lennart Moser und Berkan Taz. Alle 3 kamen nicht zu Einsätzen. Angesichts der Qualität der vor ihnen stehenden Spieler ist das auch nicht sehr verwunderlich. Ob es bei Berkan Taz zu einem Leihgeschäft kommt? Abwarten. Lennard Maloney sei gerade mitten im Abitur, da ist ein Wechsel oder ein noch größeres sportliches Engagement in dieser Phase sicher unwahrscheinlich. In diesem Fall dürften im Mai Entscheidungen getroffen werden.

Erinnert ihr euch noch an die Versteigerung des Tattoos von Christopher Trimmel? Die brachte 803 Euro ein, die an das Frauenhaus Cocon. Ich bin sehr gespannt, ob Unions Kapitän das Tattoo auch stechen wird oder ob der Person, die das Tattoo ersteigert hat, der Entwurf schon reicht.

Und statt hier in Berlin in die trübe Suppe schauen, die uns das Wetter um den Jahreswechsel beschert, können wir auch Rafal Gikiewicz beim Strandlauf in Oman zuschauen. Als Endlosschleife ist das durchaus beruhigend.

2 thoughts on “Und plötzlich steht Union ohne Testspiel in der Winterpause da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.