Wenn Sebastian Polter mit seinem Comeback-Tor auch noch das “Tor des Monats” holt, wäre das Märchen perfekt

Ich habe als erste Amtshandlung heute morgen für Sebastian Polter für das Tor des Monats in der Sportschau gestimmt. Schade, dass nur die Tore gezeigt werden. Denn wenn noch die Geschichte von Sebastian Polter mit den 7 Monaten Verletzungszeit und der Diskussion um eine vielleicht noch nicht so treffsichere Offensive vor der Partie dazu erzählt werden würde, könnte Unions Stürmer mit einem Ergebnis rechnen, das jeden Parteitag in den Schatten stellt. Aber so müssen wir alle ran für das Zweite Union-Tor des Monats in der Sportschau-Geschichte (das erste könnt ihr hier sehen inklusive Zersägen der Medaille).

Abstimmen könnt ihr direkt hier.

Auf jeden Fall hat Sebastian Polter den Fallrückzieher schön freigestellt in seiner Insta-Story vor dem heutigen Heimspiel gegen Heidenheim gepostet:

Instagram: @polti9

Apropos Instagram: Union hat dort noch einmal klargestellt, dass weder Florian Hübner noch Michael Parensen ein Profil haben. Fallt also bitte nicht auf diese Fake-Profile rein, die so etwas vorgaukeln wollen. Ich verstehe aber auch nicht, wie verzweifelt man sein muss, solche Profile zu erstellen, die vorgeben, jemand anderes zu sein.

Hier könnt ihr schon einmal Maxi Thiel zuhören, was er vor dem Spiel zu sagen hat:

Die Vorschau der Berliner Medien auf die Partie sieht so aus:

Die anderen Spiele

Die U17 hat das Derby gegen Hertha BSC klar mit 0:4 verloren und steht jetzt auf Platz 9 in der Bundesliga.

Die A-Junioren spielen heute um 11 Uhr im FEZ gegen Osnabrück. Um 12 Uhr spielt das zweite Team der Frauen gegen den FC Hertha 03 und die erste Frauenmannschaft spielt um 14 Uhr gegen Bischofswerda (oder wie ich vor kurzem in der Lausitz gelernt habe: Schiebock).

Und sonst so?

Vielleicht erinnert ihr euch noch an das “verzweifeifelt” in der Choreo des HSV im Stadtderby gegen den FC St. Pauli. Eine wie ich finde schöne Replik auf die hysterische Stimmung beim HSV nach drei sieglosen Spielen hatten gestern Anhänger von Darmstadt, die nach einer wirklich katastrophalen Englischen Woche schrieben: “0 Punkte und 10 Gegentore aus 3 Spielen und trotzdem nicht so verzweifeifelt wie ihr”.

3 Gedanken zu „Wenn Sebastian Polter mit seinem Comeback-Tor auch noch das “Tor des Monats” holt, wäre das Märchen perfekt

  1. Schön, mal wieder was von Maxi Thiel zu sehen/hören. Aber sein abschließender Satz: „mit unseren Auswärtsfans im Rücken…“ hat mir schon ein leichtes Schmunzeln ins Gesicht gezaubert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.