Das Ende der pausenlosen Pause

Nach der Länderspielpause, in der es ohne Pause Länderspiele gab, beginnt spätestens heute die Vorbereitung auf das Spiel gegen Duisburg am Freitag Abend. Um 11 Uhr findet Unions Pressekonferenz dazu statt.

Wie nach dem schlechtest-möglichen Saisonstart ohne Punkte, Siege oder Tore die Stimmung bei den Meiderichern ist, konnte man neulich in dieser Unterhaltung auf Twitter nachlesen:

Auf Seiten Unions beschäftigt sich der Kurier mit Akaki Gogia. Der kam zwar bisher in jedem Spiel zum Einsatz, hatte dabei aber nicht besonders viele glückliche Aktionen. Gogia hat bisher stets auf dem Flügel gespielt, woran sich wohl auch demnächst nichts wesentliches ändern soll.

Nachdem allerdings im zentralen offensiven Mittelfeld mit Robert Žulj noch ein weiterer Anwärter auf die eine Position in der Startelf hinzu kam scheint es, gibt es mit Marcel Hartel nun noch einen zusätzlichen Spieler, der in Konkurrenz mit Gogia und den anderen Flügelspielern steht.

Akaki Gogia und Christopher Trimmel haben Spaß am Training und kommen vor dem Spiel gegen Duisburg zu Wort, Photo: Matthias Koch

Der Ausflug zur U21-Nationalmannschaft lief für Hartel suboptimal: Im EM-Qualifikationsspiel in Irland stand Hartel nicht im Spielkader (die DFB-Mannschaft gewann 6-0). Julian Ryerson dagegen spielte mit Norwegen in Aserbaidschan von Beginn an, und gewann 3-1.

In Bild/B.Z. kommt nochmal Christopher Trimmel zu Wort, diesmal wieder zu sportlichen Themen. Vor dem Spiel gegen Duisburg sagt er wenig überraschend, dass man den Gegner nach dessen schlechtem Saisonstart nicht unterschätzen dürfe.

Und sonst so

Nachdem sich am letzten Spieltag die sächsische Polizei nicht in der Lage sah, das Spiel zwischen Dresden und Hamburg zu begleiten und die Partie deshalb verschoben wurde, könnte ähnliches demnächst auch in Berlin passieren. Während des Staatsbesuchs des türkischen Präsidenten Erdogan am 28./29. September strapaziert das die Ressourcen der Berliner Polizei einem Bericht des Tagesspiegels über Sorgen des Polizei Personalrats nach so sehr, dass eventuell Herthas Heimspiel gegen Bayern verlegt werden müsse.

Und im Deutschlandfunk hat sich Ronny Blaschke gefragt, warum vielerorts das Publikum und die Anhängerschaft von Fußball-Vereinen weniger divers ist als die Gesellschaft, die sie umgibt.

Die Ursachen dafür sind – soweit der Befund stimmt – vielfältig, manche, aber nicht alle davon sind in sich problematisch. In einigen Punkten äußern sich auch allgemeine Schwierigkeiten damit, irgend jemand neuen in Gemeinschaften wie eine Fanszene zu integrieren.

4 Gedanken zu „Das Ende der pausenlosen Pause

  1. Mal kieken, ob die anwesenden Journalisten bei der PK eine Info zu Hartel erfragen. Medial wurde er ja nach dem 1. Spiel der U21 sehr gefeiert und im 2. stand er dann nicht mehr im Kader. Das wirft schon Fragen auf.

  2. Bei AFTV hat man vergessen den Tonstecker einzustöpseln. Schade. So werden wir das Rätsel um Hartel wohl nicht kurzfristig aufgeklärt bekommen. ^^

    ;)

  3. Ich mach mir da nicht solche Gedanken um harten. Er wurde gelobt, als es um Mexiko ging.
    Das heißt nicht, das er im anderen Testspiel spielen muss. Vllt wollte Kuntz das Spiel mal ohne einen Typ wie hartel spielen lassen. Ist immerhin ein Test, da wird viel rumgeschraubt. Oder hartel ist leicht verletzt/krank. Ich würde da nicht zu viel hinein interpretieren

  4. Das gestrige Spiel ohne Hartel war kein Testspiel. Vielleicht wurde ja zur Thematik etwas auf der PK mitgeteilt. Bisher wissen das nur Lippenleser und Anwesende vor Ort. ^^
    Von einer Verletzung oder Abreise war zumindest am Montag beim DFB keine Rede. Alle 22 Mann des Kaders waren fit und anwesend sagt die Twitterblase.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.