Toni Kroos mag mehr Titel haben, aber Felix Kroos ist auf jeden Fall witziger

Heute um 18 Uhr gibt es gegen Grashoppers Zürich (Anpfiff 18 Uhr, Infos hier) das Testspiel in der Länderspielpause. Ich bin ehrlich gespannt, wie die Mannschaft aussehen wird. Denn die Frage ist ja, welchem Zweck das Spiel dient: Aufrechterhaltung des Spielrhythmus oder Einsätze für bisher nicht so zum Zug gekommene Spieler? Ich kann mir auf jeden Fall vorstellen, dass Jakob Busk beispielsweise im Tor spielen darf. Sein Konkurrent Rafal Gikiewicz bietet als Nummer 1 aktuell absolut keine Angriffsfläche. Ganz im Gegenteil, er hat mit sehr starken Aktionen sein Tor in den ersten Spielen der Saison sauber gehalten. An der Entscheidung für den Polen gibt es also keinen Zweifel. Das schreiben auch Bild/BZ (noch nicht online).

Wenn ich die vielen Reaktionen auf das Statement der Hammerhearts sehe, glaube ich, dass es durchaus Redebedarf zur Verbindung mit der Gladbacher Fangruppe Sottocultura gibt. Ich kann allen empfehlen, dass Gesprächsangebot der Hammerhearts anzunehmen und sich darüber auszutauschen. Wer nicht auf der Waldseite steht, kann es beim Heimspiel auch am Szenestand probieren. Ich finde es gut, wenn miteinander geredet wird.

Da sonst gar nicht soooo viel los ist bei Union, hier mal eine Twitter-Empfehlung: Falk Grothe, der Trainer der Frauen-Mannschaft, ist als @lucagroti auf Twitter.

Während ich froh bin, mich langsam in die Top 200 des Tippspiels Twitterförsterei vorgearbeitet zu haben, feiern andere Tagessiege und sind mir schon weit enteilt. Gratulation an @BossleyEins und Dr. Streng!

Ich habe eine gewissen Faszination für schöne Aufkleber entwickelt. Und so ein bisschen wie dieser Fotograf auf Instagram, der vor Jahren seiner Freundin durch die Welt folgte, mag ich es, wenn im Hintergrund der Sticker Wahrzeichen auftauchen und ich damit quasi Union durch die Welt folgen kann. Hier ein Bild vom Leuchtturm in Warnemünde.

Toni Kroos hat gestern Abend auf Twitter ein paar Fragen beantwortet. Unter anderem diese hier: “Wer ist witziger, du oder @felixkroos18?”. Auf die antwortete er: “Zumindest sieht er das so.” Der Kommentar von Unions Vizekapitän, der Bezug auf den wiedereingeführten Zapfenstreich bei der Nationalmannschaft nimmt, beweist dann aber tatsächlich, dass Felix Kroos eindeutig der witzigere der Kroos-Brüder ist.

Und sonst so?

Ob Dänemark wegen des Streiks der Nationalspieler (es geht darum, ob sie private Werbeverträge mit Konkurrenten der Sponsoren der Nationalmannschaft machen dürfen) vielleicht auf Jakob Busk zurückgreift, hat Daniel gestern gefragt. Aber wie ihr hier am Quasi-Amateur-Aufgebot seht, wird Unions zweiter Torhüter nicht zum Streikbrecher.

Dafür ließ sich Marcel Hartel gestern für die U21 fotografieren:

Instagram: @dfb_junioren

Apropos DFB: Fans des 1. FC Kaiserslautern überlegen, ob sie dem Verband Cornflakes nach Frankfurt schicken. Hier ein Bild von einem ersten Paket mit Brief an DFB-Präsident Reinhard Grindel. Grund ist, dass der DFB-Kontrollausschuss nach dem Field-Interview vom Wochenende gegen den FCK-Spieler ermittelt.

5 Gedanken zu „Toni Kroos mag mehr Titel haben, aber Felix Kroos ist auf jeden Fall witziger

  1. Die sollen mal ordentlich Cornflakes zusammentragen. Eine Ermittlung gegen den Spieler ist lächerlich. Er äußert lediglich berechtigte Zweifel an der Kompetenz des Schiedsrichters. Es ist verhängnisvoll, dass in Deutschland Profisport von Amateuren geleitet wird. Das muss sich unbedingt ändern. Und erst dann wird es auch einen kompetenten Umgang mit dem VAR geben.

  2. Ich finde wir sollten uns alle solidarisch zeigen und auch Cornflakes schicken…

  3. Schiedsrichter, zumindest in Liga 1 und 2, sind praktisch keine Amateure sondern Profis … zumindest trainieren sie unter Profi Bedingungen. Das der DFB/ die DFL das Schiedsrichterwesen in den oberen beiden Ligen weiter professionalieren soll bin ich d‘accord aber von „Amateuren“ zu sprechen stimmt da ganz und gar nicht.

  4. @timoeis
    nur ein beispiel:
    „Hauptberuflich ist Aytekin Betriebswirt[5] und Unternehmer. Der Geschäftsführer mehrerer Beratungsunternehmen im Esoterikbereich und Gesellschafter des Esoterikanbieters adviqo GmbH (Marken: Astro TV, Questico, Viversum)[6] lebt in Oberasbach. Er pfeift für die Schiedsrichtergruppe Zirndorf.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.