Das neue Union-Trikot kommt uns ein bisschen bekannt vor

Der Textilvergehen-Server war drei Tage down. Deshalb veröffentlichen wir die “State of the Union”-Texte noch einmal, die wir in der Zwischenzeit nur bei Facebook publiziert haben.

Mit einem kurzen Video hat Union gestern die neuen Trikots vorgestellt. Wir erinnern uns, dass die ursprünglich angedachte Vorstellung der Trikots zur Eröffnung des neuen Fanshops im Ringcenter und die traditionelle Präsentation zum letzten Heimspiel am 33. Spieltag entfallen mussten, weil die sportliche Lage es nicht hergab. Volle Konzentration auf den Klassenerhalt hieß das Motto. Und zwar absolut zurecht.

So sehen sie also aus, die neuen Heim-Trikots:

Foto: Zeughaus

Vielleicht kommt euch das Trikot bekannt vor. Denn in der Saison 2013/14 gab es schon einmal eins, das fast gleich aussah:

Aber so ist das mit Trikots. Alle wollen Tradition und Retro. Da sind die Kombinationen natürlich endlich. Ich bin mal gespannt, wie das zweite und dritte Trikot aussehen. Gerade das dritte hatte mich in der vergangenen Saison positiv überrascht. Ich setze da ein bisschen Hoffnung darauf, dass es wieder was völlig Neues wird.

Der Kurier schreibt auch kurz über das Trikot.

In Bild/BZ geht es um die 68er-Pokalsieger, deren historisches Finale sich am Sonnabend zum 50. Mal jährt. Es wird eine Dampferfahrt mit den noch lebenden Spielern auf dem Müggelsee geben und am 1. Juli das Jubiläumsspiel gegen den FC Carl Zeiss. Spiele gegen Jena sind für mich immer etwas Besonderes, weil ich dort als Kind zum Fußball kam.

Angesichts seines Karriere-Endes hat Torsten Mattuschka dem RBB ein Interview gegeben, in dem es auch darum geht, ob er seine Zukunft als Trainer sieht.

Und sonst so?

Der DFB bestätigt, dass in der 3. Liga ab der nächsten Saison Montagsspiele den Spieltag beenden (Verbandsmitteilung).

Und was machen die Spieler im Urlaub?

Simon Hedlund surft

Surfing, check ✅

A post shared by Simon Hedlund (@simonfredrikhedlund) on

Und Andy Gogia wandert durch Georgien (und macht mich wahnsinnig neidisch damit):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.