Sebastian Polter steht bei Donald Trump vorm Haus

Der Textilvergehen-Server war drei Tage down. Deshalb veröffentlichen wir die “State of the Union”-Texte noch einmal, die wir in der Zwischenzeit nur bei Facebook publiziert haben.

Dass Union angeblich Manuel Schmiedebach und Florian Hübner von Hannover 96 verpflichten will, beschäftigt heute die Bild/BZ. Wir wissen nun alles über diese möglichen Neuzugänge und vor allem, dass sie von den Positionen her ins Beuteschema passen. Mal sehen, ob es beim Gerücht bleibt oder es auch Bestätigungen dafür gibt.

Pascal Köpke von Aue wird wohl zukünftig für Hertha stürmen (Bild). Schade, den hätte ich auch gerne bei Union gesehen, aber mit Bundesliga kann Union nicht dienen. Immerhin kann sich Aue mit einer Ablöse von gut 2 Millionen Euro trösten und außerdem wissen sie, warum alle wirklich auswärts ins Erzgebirge fahren. Nicht, um Pascal Köpke spielen zu sehen …

Seit Silvio und Adrian Nikci nicht mehr bei Union sind, habe ich die Imagefotos und Videos der Berater-Agentur Fairplay von Dino Lamberti vermisst. Mit der Verpflichtung von Urs Fischer sind sie wieder da:

Aber mal im Ernst, ich könnte mir den Schweizer Dialekt den ganzen Tag anhören.

Falls ihr heute Abend noch nichts vorhabt, schaut doch mal in Oberschöneweide bei der Buchvorstellung “Doppelpass mit Russland. Ein Reiseführer in die russische Fußballkultur” vorbei. Organisiert wird das vom Union-Fanclub Dreki Ragnarök:

20 Uhr
Gaststätte Schulz
Plönzeile 19
12459 Berlin

Torsten Mattuschka hat seine Karriere beendet und wird ab der nächsten Saison als Co-Trainer bei der VSG Altglienicke arbeiten. Das war ein leiser Abgang. Ein paar Worte von ihm gibt es bei Bild (leider nicht online).

Weil bei uns das Wetter aktuell so gut ist, können wir uns ruhig noch ein paar Urlaubsbilder der Union-Profis anschauen, ohne vor Neid zu vergehen:

Christopher Trimmel liest ein Buch im Toten Meer und sieht dabei wie immer sensationell gut aus:

Sebastian Polter macht eine gute Figur vor dem Weißen Haus in Washington:

Und beim Blick auf die Hände von Simon Hedlunds Freundin Sandra Gerdov frage ich mich, ob die beiden sich gerade verlobt haben:

View this post on Instagram

💅🏼💍

A post shared by @ sandragerdov on

Ein Gedanke zu „Sebastian Polter steht bei Donald Trump vorm Haus

  1. Bei Pascal Köpke spielt sicher die Spielervergangenheit seines Vaters eine Rolle, der den Ausschlag für die Entscheidung für einen Wechsel nach Charlottenburg gegeben haben dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.