“Fiebrig, hast du die Pfanne heiß?”

Der Blick auf die Tabelle lässt aktuell die Phantasie ein bisschen spielen. Also nicht nur bei den Berliner Medien, sondern auch bei mir. Ja, ich weiß. Noch vergangene Woche haben der Kurier (und ich mit) die Saison für beendet erklärt. Und jetzt soll alles anders sein? Fast. Denn ich gehe nicht so an die Sache heran, dass Union in dieser Saison irgendetwas verdient hätte. Das hat die Mannschaft durch die vielen Schwächephasen garantiert nicht. Aber wenn kein anderes Team will … Ich bin der Meinung, dass die Elf von André Hofschneider einfach mal die Chance ergreifen sollte, um allen anderen Zweitligaklubs zu zeigen, was sie liegengelassen haben. Ich möchte mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster hängen, denn das habe ich schon gestern im Podcast gemacht, als ich sagte, dass Union auf einem direkten Aufstiegsplatz landen wird. “Fiebrig, hast du die Pfanne heiß?”, war noch die harmloseste Antwort auf diese Vorhersage.

Hier die Berliner Medien, die sich angesichts der Tabellensituation verwundert die Augen reiben:

View this post on Instagram

Wichtige 3 Punkte!

A post shared by Daniel Mesenhöler (@danielmesenhoeler) on

Andere feiern zurecht den aktuell sehr starken Steven Skrzybski:

Um Eroll Zejnullahus Zukunft geht es hier:

Und sonst so?

Unions U17 unterliegt Werder Bremen mit 1:4. Damit bleibt die B-Jugend weiter auf Rang 9 in der B-Junioren Bundesliga Nord-Nordost mit einem bequemen Vorsprung von 13 Punkten auf einen Abstiegsplatz.

Die A-Jugend hat hingegen am Samstag in Braunschweig 2:4 verloren und steht damit in der Junioren-Bundesliga Nord/Nordost auf Rang 11 mit nur einem Punkt von den Abstiegsplätzen entfernt.

Und heute gehen die Tickets für die Spiele gegen Duisburg und Heidenheim in den Verkauf. Das Schöne ist, dass wir alle noch gar nicht wissen, wann die stattfinden, weil die DFL mit dem Festlegen der Anstoßzeiten mal wieder nicht aus dem Quark kommt.

Fotos

Schöne Bilder aus dem Stadion gibt es nach jedem Heimspiel von Felix Herlt. Er veröffentlicht die Fotos auf seiner Website und ein paar ausgewählte Bilder auch auf Instagram. Ich finde die sehr schön, weil sie eigentlich zeigen, was wir alle sehen, aber irgendwie ist das nur schöner.

Und zum Nachdenken vielleicht mal ein paar Bilder vom Thüringenderby zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem wohl sicheren Absteiger FC Rot-Weiß Erfurt, der mit einer Planinsolvenz liebäugelt. Bei aller Rivalität, die ich absolut nachvollziehen kann, schließlich habe ich mal ein paar Jahre in Jena gelebt. Aber eine Choreographie, die einem anderen Klub den Tod wünscht (von Jena ausgehend), und Raketen in die gegnerischen Fanränge schießen (von Erfurt ausgehend) zeugt von einer Normverschiebung, über die einige gerne etwas nachdenken dürfen. Und das schreibe ich im Bewusstsein, wie brutal die Derbys in den 80er Jahren waren. Ein paar Details zu dem, was abseits des Spiels passiert ist, gibt es bei der TLZ.

4 thoughts on ““Fiebrig, hast du die Pfanne heiß?”

  1. Sebastian mal ehrlich, was (s)wollen wir in Liga 1?

    Hört auf von erster Liga zu reden. Die Mannschaft hat nicht das Zeug dazu.

    Zu oft hat sie in dieser Saison die Fans enttäuscht wenn die Chance da war oben anzugreifen. Natürlich wäre Platz 3 klasse aber dran glauben tue ich nicht.

  2. Klaro, die Chancen sind vorhanden – rein rechnerisch und vom Spielplan her. Aber wann hat die Mannschaft zuletzt eine Chance auch ergriffen? Allein was diese Saison schon an Punkten verschenkt wurde, geht ja auf keine Kuhhaut. Und die Ausgeglichenheit der Liga macht die kommenden Spiele für uns nicht leichter. Da müsste sich der Trainer schon als ungeahnter Motivationskünstler erweisen oder auf einmal sehr viel Glück mit reinspielen, um die nötige Siegesserie zustandezubringen.

    Apropos Trainer: Ich würde mal gern die Auswechslungen im Sandhausen-Spiel lobend hervorheben. Auch wenn die komisch wirkten (erst Defensivspieler für Offensivmann, dann umgekehrt), haben sie zumindest gefruchtet und in der Schlussphase für Entlastung nach vorne gesorgt. Hosiner hätte ich allerdings gern mal ein bisschen früher gesehen, zumal Hartel im Moment auf mich einen eher formschwachen Eindruck macht.

  3. Die ganzen Schwankungen sind echt ein Graus und die Leistung gegen Sandhausen war eher dürftig. Glücklicherweise führten wir aber schon 2:0, so dass dies zu verkraften ist. Davon mal ganz abgesehen hieß das Duell rein faktisch Platz 10 gegen Platz 4 und im Normalfall wäre der Sieg ein Riesenleistung und hätte alle glücklich gemacht…das zeigt auch wie sich die Anspruchshaltung des Vereins bzw. der Fans geändert hat. Die illustre Situation, dass alle in dieser oberen Hälfte mal gut oder schlecht spielen kann in beide Richtungen argumentiert werden:
    a) ausgeglichene Liga und b) unkonstante Leistungen der Vereine.

    Bei beiden Varianten werden sich aber auch alle anderen beteiligten Vereine neben Union fragen, wie sie mit dieser Option umgehen sollen. Dieses Leid scheint uns ja nicht allein zu sein wenn z. Bsp. St. Pauli nach dem gestrigen Sieg auch nur noch 3 Punkte vom Relegationsplatz entfernt ist. Es wird also die nächsten Spieltage noch so hin und her gehen und es wird sich zeigen wer mit dem besseren Nervenkostüm ausgestattet ist. Eine Prognose die stichhaltig ist muss sich erst noch zeigen…aber direkter Aufstiegsplatz auch wenn ich Düsseldorf die Pest an den Hals wünsche, sehe ich noch nicht…

    Weiter geht es am Freitag mit der Achterbahn der Gefühle.

  4. Wunderbare Bilder – NUR: Nimm den Filter raus, Felix! So kommt nur weinliches Unrot raus. Weitermachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.