Letzter Abschied von Jimmy Hoge

Gestern fand in Kaulsdorf die Trauerfeier und Beisetzung für Jimmy Hoge statt. Wie sie ablief könnt ihr beim Kurier nachlesen. Dort findet ihr auch noch ein paar mehr Fotos.

Ansonsten ist es jetzt nach der Aufregung der vergangenen Tage mit dem 3:3 gegen Darmstadt, Steven Skrzybskis Wechselandeutungen und dem Nicht-Kapitänswechsel schon etwas ruhiger geworden um Union. Das vielleicht Aufregendste, was gestern passiert ist: Trainer Jens Keller blieb krank zu Hause. Und weil Henrik Pedersen bei einer Weiterbildung war, hat der andere Co-Trainer Sebastian Bönig die Übung geleitet (Kurier).

In der Bild wird Innenverteidiger Toni Leistner zu den vielen Gegentoren zitiert, der sagt, es läge nicht allein an der Mitte. Die Bild zitiert die vielen Flanken, die Union zulassen würde. An den Flanken selbst dürfte es aber nicht liegen, denn die sind normalerweise einfacher zu verteidigen als flach gespielte Pässe. Das hat Union mit vielen hohen Flankenbällen in Darmstadts Strafraum in der letzten halben Stunde des vergangenen Spiels bewiesen.

Wie mich Daniel im letzten Podcast aufklärte, dürfte das Problem vielleicht bei etwas anderem liegen. Bälle die hinter Unions hoch aufgerückte Außenverteidiger gespielt werden. Diese können dafür sorgen, dass die Innenverteidiger rausrücken müssen und so etwas Unordnung im Zentrum entsteht. Zusätzlich könnte es auch möglich sein, dass bei Flanken versucht wird, nicht auf Toni Leistners Seite zu spielen, da die Erfolgsrate, gegen ihn ein Kopfballduell zu gewinnen irgendwo bei Null liegt. Um das zu beweisen, bräuchten wir aber Zahlen, wie viele Torschüsse Union nach Flanken zulässt und vielleicht müssen wir uns anschauen, ob tatsächlich durch das Überspielen der Außenverteidiger solche Szenen entstehen, die Unordnung in die Defensive bringen. Die Spieler dürften da mehr wissen als wir, da sie bereits am Montag ihre fast eine Stunde dauernde Video-Analyse hatten.

Und sonst so?

  • Der Kurier berichtet, dass es noch einige Karten für das Theaterstück “Wir werden ewig leben” gibt.
  • Wer Tickets für das Weihnachtssingen hat, die aber gar nicht benötigt, kann sie in den Ticketzweitmarkt einstellen. Hätte ich auch nie für möglich gehalten, dass so etwas mal passiert. Aber ich halte das für eine faire Lösung.

  • In unserer Tipprunde Twitterförsterei kommt man angesichts der Ergebnisse aktuell auch mit wenigen Punkten gut voran, es sei denn, man macht so wenige Punkte wie ich …

Facebook: Eiserner Virus

  • Am Montag fand die Mitgliederversammlung der Eisernen Hilfe statt. Einen Bericht davon findet ihr hier. Den Antrag zur Mitgliedschaft findet ihr übrigens hier.
  • Heute um 18.30 Uhr gibt es noch in der Eisern Lounge eine weitere Buchvorstellung von “Alles auf Rot” (Link zur Veranstaltung). Ob das für die Allgemeinheit zugänglich ist oder eine geschlossene Veranstaltung ist, weiß ich allerdings nicht. Sie ist jedenfalls auf der Seite des Union Wirtschaftsrats angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.