Wenn Rückenschmerzen die gute Nachricht sind

Die gute Nachricht gestern war, dass Sebastian Polter keine inneren Verletzungen, sondern nur eine – schmerzhafte – Rückenprellung. Die schlechte ist vielleicht, dass es, wenn Polter Polter bleiben soll, nicht offensichtlich ist, wie solche Situationen nicht wieder vorkommen werden.

Auf Polters Verletzung, seine Spielweise, und wie Schiedsrichter sie bewerten konzentrieren sich alle Artikel der Medien heute. Gern zitiert wird da vor allem Felix Kroos mit der Aussage, in der zweiten Liga werde eben “nicht nur gekuschelt.”

polterscranble

Sebastian Polter spielte nachdem er sich verletzte weiter, unter anderem so – ob das eine gute Idee ist oder nicht; Photo: Tobi/unveu.de

Drachenboot-Fun-Cup

Dass es für Sebastian Polter nun zwei Wochen Zeit bis zum nächsten Spiel sind heißt einerseits, dass er schockierenderweise für die Nationalmannschaft übersehen wurde, andererseits, dass der Drachenboot-Fun-Cup und das Tusche-Karim-Abschiedsspiel ansteht. Während es für das letztere noch Karten gibt, steht die Teilnahmeliste von Profi- und Amateurwertung des Drachenbootcups schon seit einer Weile fest. In der Amateur Liga wird erstmals auch ein Textilvergehen Boot an den Start gehen (Sebastian und Steffis Urlaub ist natürlich in Wahrheit ein Trainingslager, in dem sie circa 10 Stunden täglich paddeln).

Alle praktischen Hinweise hat der Eiserne V.I.R.U.S. zusammengefasst. Auch der Zeitplan steht schon. Es ist also alles für einen einmal mehr unterhaltsamen Tag angerichtet.

Nachwuchs

Am Sonntag gab es nicht nur für die Profimannschaft ein enttäuschendes Ergebnis, das dem Spielverlauf nicht entsprach. Denn das traf auch auf das Heimspiel der U19 gegen Osnabrück zu. Der Union Nachwuchs war deutlich spielbestimmend, hatte aber Probleme, im Strafraum Abschlusspositionen zu besetzen. So resultierten aus guten Kombinationen im Mittelfeld und schönen Diagonalverlagerungen weniger gute Chancen als möglich gewesen wäre. Diese fehlende Effektivität bestrafte Osnabrück mit dem Tor nach 70 Minuten, das man hier sehen kann (ab 2:05min).

Bemerkenswert erscheint mir noch ein Moment, in dem Trainer Andre Hofschneider sich lautstark (und im Recht) über eine Schiedsrichterentscheidung beschwerte – genauer, die Ansprache des Schiedsricherassistenten. “Sie können gleich hier bleiben, wir unterhalten uns jetzt, aber wir unterhalten uns in einem ruhigen Ton,” sagte der bestimmt – und genau das geschah dann auch. Das ist der Teil von Schiedsrichterei, den es auch in Zeiten des Videobeweis braucht.

Während die U19 also noch auf einen Punktgewinn wartet, hat die B-Jugend Mannschaft schon vier Zähler. An diesem Wochenende kam dazu aber kein weiterer, gegen Bremen verloren die jungen Unioner deutlich mit 0-6. Wer diese Tore sehen will, findet sie hier.

Frauen

Dagegen hatten die Union Frauen ein erfolgreicheres Wochenende. Beim 1. FFC Fortuna Dresden gewannen sie in der ersten DFB-Pokalrunde im Elfmeterschießen mit 4-3 (im Video hier ab 8:50, mehr Bilder vom Spiel gibt es hier, die Pressekonferenz zum Spiel auf Dresdens Facebookseite.)

Damit verdiente sich die Elf von Trainer Falko Grothe ein Spiel gegen den deutschen Meister VfL Wolfsburg in der zweiten Runde, dass am 7. oder 8. Oktober in Köpenick stattfinden wird.

Und sonst so

leistnersehne

Toni Leistner über das Spiel gegen Bielefeld, Screenshot Facebook

Norwich, die angeblich ja an einem gewissen Innenverteidiger interessiert sind, haben übrigens ihre letzten beiden Spiele mit je 4 Gegentoren verloren. Die Canaries stehen auf dem drittletzten Platz der Championship, und Trainer Daniel Farke unter Druck.

2 Gedanken zu „Wenn Rückenschmerzen die gute Nachricht sind

  1. Wie kann man denn einen heiß begehrten Platz auf dem Drachenboot ergattern?

  2. Wunderbar, dass die Ärzte Sebastian Polter damals wieder fit bekommen haben! Ich bin selbst großer Fan, bester Spieler der zweiten Liga. Die armen Spieler werden im Alter alle Krankheiten haben, von Rückenschmerzen bis hin zu kaputten Knien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.