Felix Kroos bleibt Kapitän und Lukas Lämmel soll verliehen werden

Das Trainingslager ist seit gestern vorbei und ich musste doch ganz schön grinsen, wie die Spieler alle nahezu das gleiche auf Instagram posteten. Nämlich: “Trainingslager beendet”

Hier Jakob Busk:

Trainingslager beendet ✅ 📸: @matzekoch_

A post shared by Jakob Busk (@jakobbusk) on

Und Daniel Mesenhöler:

Trainingslager☑️ #hardworkpaysoff #immerweiter #freumichaufzuhause

A post shared by Daniel Mesenhöler (@danielmesenhoeler) on

Auch Marc Torrejon:

Trainingslager beendet ✔️🔴⚪️

A post shared by Marc Torrejón Moya (@marctorrejon) on

Und Fabian Schönheim:

Oder Kristian Pedersen:

Trainingslager beendet 💪💦⚽️ #unveu #preseason #unionberlin @matzekoch_

A post shared by Kristian Majdahl Pedersen (@kristianpedersen6) on

Und natürlich auch die Stürmer Steven Skrzybski:

Trainingslager ✔️🔴⚪️ 📷 @matzekoch_

A post shared by Steven Skrzybski (@steven_skrzybski24) on

… Philipp Hosiner …

Trainingslager beendet💪🏼👍🏼 #preseason #hardworkpaysoff #notimetosleep #austria #fotokoch

A post shared by Union Berlin – Philipp Hosiner (@hosi_16) on

… und Sebastian Polter, der als einziger den Text variierte und schrieb: “Traininigslager mit einem Sieg gegen Birmingham erfolgreich abgeschlossen! 💪🏼⚽ Back to Berlin 🛫⚪️🔴 “

Union wird weniger ausrechenbar

Die Berliner Zeitung/Berliner Kurier fassen das Trainingslager zusammen und erwarten eine Entscheidung beim möglichen neuen Innenverteidiger Benedikt Zech bereits bis zu diesem Wochenende. Bei Bild/BZ geht es um den scharfen Konkurrenzkampf in der Offensive, der vielleicht auch arrivierten Spielern den Stammplatz kosten könnte.Das betrifft einerseits Damir Kreilach, der mit Akaki Gogia auf dieser Position sehr starke Konkurrenz bekommen hat. Aber auch Sebastian Polter und Philipp Hosiner oder Steven Skrzybski und Marcel Hartel duellieren sich. Das wunderbare für den Trainer: Je nach taktischer Ausrichtung können die Spieler, die sich um ähnliche Positionen duellieren auch gleichzeitig auflaufen. Die Ausrechenbarkeit von Union durch die Konzentration auf Sebastian Polter dürfte sich damit hoffentlich verringern. Ich bin sehr gespannt, wie das im Liga-Alltag aussieht und wie das Jens Keller moderiert.

Der Tagesspiegel zählt am Ende seines Trainingslager-Fazits noch ein paar Fakten auf:

  • Felix Kroos bleibt Kapitän
  • Lukas Lämmel soll ausgeliehen werden
  • Die Entscheidung zwischen Jakob Busk und Daniel Mesenhöler im Uniontor fällt später

Was Toni Leistner betrifft, gibt es keine neuen Fakten. Auch wenn der Kicker berichtet, dass Leistner den Traum von England noch nicht aufgegeben hat.

Was das mögliche hin und her betrifft, bin ich ganz bei diesem Tweet:

Ich war gestern im neuen Zweitliga-Podcast Nur die Zweite zu Gast und habe über Unions Kaderplanung und Ziele, sowie über die Planungen zum Stadionausbau gesprochen. Neben mir gab es noch zwei Gäste zum Vfl Bochum (größtes Thema die Entlassung von Verbeek) und dem SV Darmstadt (größtes Thema der Stadionumbau und die DFL-Auflagen). Den Podcast könnt ihr euch in der Podcast-App eurer Wahl abonnieren oder hier bei iTunes. Wer es sich direkt anhören will, hier gibt es die mp3 zum Herunterladen.

Zum Abschluss noch etwas zum Lachen:

Und den gleich hinterher:

4 Gedanken zu „Felix Kroos bleibt Kapitän und Lukas Lämmel soll verliehen werden

  1. Zur angesprochene Konzentration auf Polter im Sturm gab es bereits in der letzten Saison mit Hosiner eine adäquate Alternative, da hat sich also nicht viel geändert. Ob Keller in dieser Saison etwas flexibler rotieren lässt? Schauen wir mal. Zumindest scheint es hinter den Spitzen durch die Neuzugänge spannender zuzugehen. Ich lasse mich überraschen. :)

    P.S.: Daniel hat recht; Lämmels Vertrag müsste erst verlängert werden.

  2. Als Polter-Alternative sehe ich Hosi nur, wenn denn auch die taktische Ausrichtung variabler wird. Als am Saisonende Polti fehlte, hat man ja gesehen, dass Hosi ziemlich in der Luft hing. Die Mitspieler wussten nicht so recht, wie sie ihn in torgefährliche Situationen bringen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.