Das 11 mm-Festival wird erwachsen

Vom 30.3.-3.4.2017 läuft im Kino Babylon das 11-mm-Fußballfilmfestival. Die inzwischen 14.Ausgabe präsentiert sich selbstbewusst, aber ohne echten Themenschwerpunkt. Gäbe es ihn, müsste er “Einfach gute Fußballfilme” heißen.

Als ich 14 wurde, hatte ich Jugendweihe, und meine Lehrer mussten danach Sie zu mir sagen. 11mm ist auch gerade 14 geworden, und die Festivalleitung schwärmt von der diesjährigen Filmauswahl mit Worten, die nur den Schluss zulassen, dass das Festival inzwischen zu den Großen gehört, zu den Etablierten, zu denen, die man ernst nimmt. Es hat dabei glücklicher Weise nichts von seiner Liebenswürdigkeit eingebüßt. Die Filme, die zur Sichtung vorlagen, seien durchgehend von sehr hoher Qualität gewesen, sagt Andreas Leimbach-Niaz beinahe ein bißchen überrascht bei der Festivaleröffnung. Vielleicht hat sich einfach inzwischen herumgesprochen, dass Fußballfilm etwas Anspruchsvolles sein kann. Und so ist es denn in diesem Jahr vor allem das geworden: Eine gut sortierte Auswahl der besten aktuellen Fußballfilme.

Der Eröffnungsfilm “Wie ein Vulkan” porträtiert die Lieblinge der letzten Europameisterschaft: Ein Filmteam hat die isländische Nationalmannschaft zwei Jahre lang begleitet und den Weg zur Qualifikation nachgezeichnet. Islands Nationaltrainer Heimir Hallgrímsson, Filmemacher Saevar Gudmundsson und Islands Botschafter und Ex-Profi Martin Eyjólfsson bewiesen auf der Bühne des Kino Babylon, dass die Fußballnation Island diese Welle der Liebe vollkommen verdient hat. Eine ausführliche Filmkritik findet ihr drüben bei Eiserne Ketten. Wer den Film sehen noch einmal möchte, geht am Sonntag, 02.04.2017 um 21:45 Uhr ins Babylon. Mein Glaube an Fußball war danach wieder hergestellt. Es ist ein Film, der glücklich macht.

3 Gedanken zu „Das 11 mm-Festival wird erwachsen

  1. Pingback: “Mesi hat seine Sache sehr, sehr gut gemacht” | ***textilvergehen***

  2. Schöne Bilder! Allerdings fällt es mir doch reichlich schwer, zu jedem Gesicht einen Namen zuzuordnen. Geht da noch was?

  3. Ja, ich hatte mir überlegt, die Bildunterschriften drüben bei Jochen von 11mm abzuschreiben :) Der ist aber noch eine Weile beschäftigt, könnte ich mir vorstellen. Aber bei allen Bildern, bei denen du denkst: “krass, cooler Typ!”, ist es der isländische Nationaltrainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.