Jens Keller zum Torwart-Thema: “Für mich ist das keine schwere Entscheidung.”

Der RBB hat uns gestern im Sportplatz den Gefallen getan, und die vergangene Woche mit Tabellenplatz 1 in der Zweiten Liga und der Nachricht, dass Dirk Zingler für weitere 4 Jahre Präsident bleibt, in 6:35 Minuten zusammengefasst. Das Video dazu gibt es hier. Und wer keine Zeit/Lust hat, sich das anzuschauen, bekommt beim RBB das kurze Interview mit Dirk Zingler auch in Textform oder als Audio.

Screenshot: RBB Sportplatz

Bei Bild/BZ geht es um Philipp Hosiners Situation. Der Angreifer hat mit seinem Treffer gegen Nürnberg und den 6 Toren beim 11:0 im Test gegen Empor auf sich aufmerksam gemacht. Gegen Hannover wird er aber wahrscheinlich trotzdem von der Bank starten.

In Bezug auf die Entscheidung zwischen Jakob Busk und Daniel Mesenhöler im Tor sagte Jens Keller im RBB-Beitrag: “Für mich ist das keine schwere Entscheidung. Für den, der nicht spielt, ist es hart. Aber wir sind hier nicht auf einem Kindergeburtstag, sondern wir sind im Profigeschäft. Und da hat das jeder zu akzeptieren. Und es gibt immer Gründe, warum wir das machen. Wenn wir erfolgreich sind, partizipiert jeder davon, egal ob er draußen sitzt oder nicht.”

Screenshot: RBB Sportplatz

Union in English befasst sich heute in Teil 4 seiner Serie über die jüngste Vergangenheit mit dem einzigen Jahr, das Union in der 3. Liga verbracht hat. Es war und bleibt hoffentlich auch das einzige Jahr, dass wir komplett im Jahnsportpark verbracht haben.

Toni Leistner und Sebastian Polter sind heute Abend im Friedrichshain

Eine Termin-Empfehlung, weil es bestimmt sehr unterhaltsam werden wird: Toni Leistner und Sebastian Polter sind heute Abend um 19 Uhr im Friedrichshain in der Turnhalle (Holteistraße 6-9, 10245 Berlin) bei der Lesung aus dem aktuellen unveu-Magazin vom Kurier. Das wird bestimmt wahnsinnig unterhaltsam mit den beiden und ich bedauere es, dass ich nicht kommen kann. Aber mein Kind eröffnete mir gestern, dass es diese Woche 2 Klassenarbeiten und 2 Vorträge zu halten hat, was für mich bedeutet, dass ich danach die fachlichen Themen ebenso gut drauf habe wie er …

Daniel Mesenhöler und Kristian Pedersen sind auch in der Sektion Flausch

Während Jens Keller meint, dass ihm die Entscheidung zwischen Daniel Mesenhöler und Jakob Busk leicht fällt, hadere ich noch damit, wessen Hund ich niedlicher finde. Während wir Jakob Busks Hund schon gesehen haben (hier auf Instagram), zeigte Daniel Mesenhöler seinen Hund erstmals am Wochenende:

Welcome Home🤗 #lumos #aussie #cuteaf

A post shared by Daniel Mesenhöler (@danielmesenhoeler) on

Auch Kristian Pedersen hat einen kleinen Hund. Damit kommen wir doch auf eine beträchtliche Anzahl an Hundeliebhabern im Kader. Denn neben Mesenhöler und Pedersen sind da noch: Jakob Busk, Philipp Hosiner, Felix Kroos und Christopher Trimmel.

2 Gedanken zu „Jens Keller zum Torwart-Thema: “Für mich ist das keine schwere Entscheidung.”

  1. Was mir nun unter den Nägeln brennt: Wann geben sich endlich die Meerschweinchen-Fans zu erkennen?

  2. @Basti Wir haben hier drei Meerschweinchen zu Hause. Ok, bin kein Unionspieler, wollte es aber früher immer sein. Zählt dann wohl nicht, wa?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.