Kleiner Ausspracheservice von Eroll Zejnullahu für Kommentatoren und Stadionsprecher

Heute um 13.00 Uhr gibt es die Pressekonferenz zum Spiel gegen Nürnberg am Montag (live auf AFTV).

Medial geht es heute vor allem um Stürmer. Vor allem um einen Stürmer. Sebastian Polter. Die Morgenpost erzählt die gegensätzliche Geschichte der Vereine 1. FC Union und 1.FC Nürnberg und ihrer Stürmer Sebastian Polter und Guido Burgstaller. Das ist ein bisschen wie die Geschichte des Verfalls der Familie Buddenbrook und des Aufstiegs der Familie Hagenström bei Thomas Mann. Nur tut uns die Morgenpost den Gefallen, das nicht ganz so episch zu erzählen. Kurz: Guido Burgstaller geht und Nürnberg leidet. Sebastian Polter kommt und Union gedeiht.

Auch um Sebastian Polter, aber im Zusammenhang mit Montagsspielen geht es bei Bild/BZ. Beim Kurier geht es um Felix Kroos und das Wissen, vielleicht etwas Krooses Großes zu schaffen in dieser Saison.

Kurz zu Nürnberg. Wir wissen ja, dass Union da eine absolut negative Serie hat in Spielen gegen den Club. Aber soooooo negativ? Ich hatte das mit der Anzahl der Gegentore irgendwie verdrängt:

Screenshot: Kicker.de

Bei AFTV gibt es ein Interview mit Dina und Katja Orschmann, die beide dieses Jahr in Paua-Neuguinea bei der U20-WM waren. Der Kurier hat zusätzlich noch einen Bericht über die erst 15-jährige Pauline Wimmer, die bereits Zweite Liga spielt.

Auf der Facebook-Seite von Refugee Eleven hat Eroll Zejnullahu eine kurze Grußbotschaft an die Macher des Films geschickt:

Ich fand das so gut, dass ich schnell mal eine Version für alle Fußball-Kommentatoren und Stadionsprecher daraus gemacht habe. Gerne geschehen 😂 . Hier ist sie:

Und sonst so?

Michael Gspurning zeigt uns, was Torwarttraining auch beinhaltet:

 

Steven Skrzybski war gestern im Prenzlauer Berg frühstücken:

 

Und Christopher Lenz dabbt angesichts seines ersten Tores für Kiel. Eine Geste, bei der meine Kinder vor Scham im Boden versinken, wenn ich sie mache:

 

Und aus der beliebten Reihe “Was macht eigentlich der DFB so?” können wir heute dank Süddeutscher Zeitung folgendes berichten: Steuerfahnder stoßen auf Datenlöschaktion beim DFB. Vielleicht basteln sie in Frankfurt in der Otto-Fleck-Schneise bald Doppelhalter auf denen steht: “Scheiß Steuerfahndung!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.