Ist Eroll Zejnullahus Einsatz logisch nach der Gelbsperre für Felix Kroos?

Bei mir kehrt langsam der Alltag wieder ein. Die Glücksgefühle vom Sonntag verhallen Stück für Stück. Während ich Sonntagabend noch dachte, dass niemand mehr Union aufhalten könne, macht sich jetzt wieder die Erkenntnis breit, dass noch 14 Spieltage zu absolvieren sind. Aber ganz im Sinne von Kapitän Felix Kroos, der ein bisschen Euphorie gar nicht so übel finden würde, sind die Berliner Medien verzückt:

Wer ersetzt Felix Kroos?

Im aktuellen Podcast “Teve282 – Standardvorbereitung mit Arjen Robben” überlegen wir, wie Jens Keller gegen Karlsruhe den Kapitän Felix Kroos nach seiner Gelben Karte ersetzen könnte und unser Fazit lautet eindeutig: Mit Eroll Zejnullahu.

Aber so eindeutig ist das nicht, wie Hans-Martin zurecht im Kommentar zur Sendung erläutert:

Naja, angesichts der Tatsache, dass nicht etwa Eroll für Kroos eingewechselt wurde, sondern Adrian Nikçi (der auf dem Flügel Skrzybski ersetzte, welcher wiederum vom nach hinten rückenden Kreilach die Zehnerposition übernahm), bin ich mir nicht so sicher, dass Eroll in Karlsruhe startet. Zumal Keller Skrzybski auch schon mehrfach an der Spitze einer Raute eingesetzt hat, ihm also die Zehnerrolle offensichtlich zutraut.

Vielleicht ist das aber am Ende auch wieder so eine Geschichte wie bei Emanuel Pogatetz. Wenn Eroll Zejnullahu jetzt nicht spielt, wann dann?

Apropos Pogatetz, hier sind noch zwei Geschichten über den Österreicher:

Außerdem verabschiedet sich der Kurier noch gebührend von Sören Brandy. Bei Eiserne Ketten gibt es wie gewohnt die Taktik-Analyse des 3:1 gegen Bielefeld.

Die DFL geht baden

Wenn euch mal wieder jemand fragt, was in der Bundesliga so alles schief läuft und was ihr unter Kommerzialisierung versteht, da doch Union auch Geld verdient und ihr weder Lust noch Zeit habt, darauf zu antworten. Dann zeigt einfach dieses hervorragende Video der DFL. Das beantwortet alles in wenigen Sekunden:

Simon Terodde kann nicht nur Tore schießen, sondern auch über sich selbst lachen. Er teilte gestern auf Instagram seinen ungewöhnlichen Eckfahnenjubel:

Dieser Moment, wenn du elegant zur Eckfahne rutschen willst🙈😉⚽️#heimsieg

A post shared by Simon Terodde (@simonterodde9) on

Weil es so schön ist, hier noch einmal in besserer Qualität:

Und falls ihr euch gefragt habt, was Bajram Nebihi momentan so macht. Er spielt bei Ubon UMT Utd. in Thailand und traf am ersten Spieltag per Elfmeter zum 2:0 gegen Sisaket FC:

Und zum Schluss noch: Fabian Schönheim wird heute 30 und wir gratulieren natürlich auch.

Alles gute zu deinem 3️⃣0️⃣Geburtstag!!! #partnersincrime #bestfriends #since18years

A post shared by Benny Kessel (@bennykessel5) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.